1

Cusco – Cachora – Capuliyoc – Santa Rosa

peru choquequirao anden tag 2
  • Mittagessen
  • Abendessen
  • Fahrt nach Cachora
  • Überquerung des Capuliyoc Passes
  • Abstieg bis nach Santa Rosa

Heute beginnt Ihre spannende Reise zu den Ruinen von Choquequirao. In den frühen Morgenstunden werden Sie an Ihrem Hotel abgeholt und erreichen nach etwa vier Stunden Fahrt das Dorf Cachora (2905 m). Hier treffen Sie den Rest des Teams, welches Sie während der nächsten Tage begleiten wird. Nun kann das Abenteuer beginnen. Der erste Teil der heutigen Wanderung führt Sie durch den Gebirgspass von Capuliyoc (2650 m). Lassen Sie sich beeindrucken von der Schönheit des Flusstals Apurimac und den enormen Felsen die es umgeben. Mitten in dem riesigen archäologischen Gebiet von Choquequirao lässt sich der zickzackförmigen Weg erkennen, über den Sie nach einer Erholungspause den Abstieg vornehmen werden. Ihr heutiges Ziel ist Santa Rosa (2200 m), wo Sie Ihre erste Nacht in der Natur verbringen werden.

Höhenmeter: 2.905 m – 2.200 m; Strecke: 12 km; Dauer: ca. 7 – 8 Stunden

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass der Tourablauf der nächsten Tage beim 4-tägigen Trekking leicht abweicht. Eine genau Beschreibung senden wir Ihnen gerne auf Anfrage zu.

  • peru choquequirao anden tag 2 peru choquequirao anden tag 2 peru choquequirao anden tag 2

    Zeltcamp Choquequirao Trail (Standard)

    Die Übernachtungen während des Choquequirao Trails erfolgen in Doppeldachzelten, die von der Begleitmannschaft aufgebaut werden. Die Zelte sind jeweils mit dicken Schaumstoffmatratzen ausgestattet, die von den Trägern transportiert werden. Schlafsäcke können vor Beginn des Trekkings vor Ort gegen eine Gebühr geliehen werden und müssen von den Teilnehmern selbst getragen werden. Die Camps verfügen über keine festen sanitären Einrichtungen.

    Ein Essenszelt bietet genügend Platz, um gemeinsam zu essen und in aller Ruhe den Abend ausklingen zu lassen.

*Es handelt sich hier um das voraussichtliche Hotel, es kann jedoch von Tour zu Tour zu leichten Abweichungen kommen. Die Qualität unserer Unterkünfte ist in solchen Fällen immer gleichwertig oder besser!
2

Santa Rosa – Choquequirao – Pincha Unuyuc

Peru Choqueriquao Trek
  • Frühstück
  • Mittagessen
  • Abendessen
  • Aufstieg zu den Ruinen von Choquequirao
  • Besichtigung von Choquequirao

Im Morgengrauen verlassen Sie den Campingplatz und beginnen den schönen aber anspruchsvollen Aufstieg zu dem archäologischen Komplex Choquequirao. Unterwegs können Sie die farbenprächtige Pflanzenvielfalt bewundern und sich von der Schönheit der Anden beeindrucken lassen. Ihre heutigen Mühen werden mit einem spektakulären Ausblick auf die Ruinen von Choquequirao (3.035 m) belohnt, die Sie im Anschluss auch besichtigen. Die sogenannte Schwesterstadt von Machu Picchu beeindruckt durch ihre besondere Architektur und die steilen Terrassen an den Berghängen. Die Ausgrabungen sind noch lange nicht abgeschlossen. Bisher wurde lediglich ein kleiner Teil der Ruinen durch Archäologen freigelegt. Da Choquequirao nur zu Fuß zugänglich ist, können Sie im Anschluss an die Führung die mystische Atmosphäre ohne große Touristenscharen genießen. Nach einem stärkenden Mittagessen geht es für Sie weiter entlang des alten Wasserkanals in Richtung der Ruinen von Pincha Unuyoc. Die heutige Nacht verbringen Sie in einem Camp zwischen den alten Inkaterassen.

Höhenmeter: 3.040 m – 2.490 m; Strecke: 12 km; Dauer: ca. 7 – 8 Stunden

  • Peru Choqueriquao Trek Peru Choqueriquao Trek Peru Choqueriquao Trek

    Zeltcamp Choquequirao Trail (Standard)

    Die Übernachtungen während des Choquequirao Trails erfolgen in Doppeldachzelten, die von der Begleitmannschaft aufgebaut werden. Die Zelte sind jeweils mit dicken Schaumstoffmatratzen ausgestattet, die von den Trägern transportiert werden. Schlafsäcke können vor Beginn des Trekkings vor Ort gegen eine Gebühr geliehen werden und müssen von den Teilnehmern selbst getragen werden. Die Camps verfügen über keine festen sanitären Einrichtungen.

    Ein Essenszelt bietet genügend Platz, um gemeinsam zu essen und in aller Ruhe den Abend ausklingen zu lassen.

*Es handelt sich hier um das voraussichtliche Hotel, es kann jedoch von Tour zu Tour zu leichten Abweichungen kommen. Die Qualität unserer Unterkünfte ist in solchen Fällen immer gleichwertig oder besser!
3

Pincha Unuyoc - Maizal

Peru Choqueriquao Trek
  • Frühstück
  • Mittagessen
  • Abendessen
  • von Pincha Unuyuc nach Maizal
  • Hochlandsteppe & Flussdurchquerung

Nach dem Frühstück setzten Sie heute die Wanderung durch den Anden-Trockenwalf fort, bist Sie den Victorai Fluss erreichen. Um die Waanderung fortzusetzten müssen Sie dne Fluss durchqueren. Anschließend beginnen Sie den langen und steilen Aufstieg zum heutigen Camp in Maizal, das hoch über dem Fluss, in der Nähe der heiligen Apus (Götter) der Inkas liegt. Ihre heutigen Mühen werden mit einem wunderschönen Ausblick auf die umliegenden Täler und Berge Ein idealer Ort, um sich zurückzulehnen und die vergangenen Tage Revue passieren zu lassen.

Höhenmeter: 2.890 m – 2.490 m; Strecke: 8 km; Dauer: ca. 6 – 7 Stunden

  • Peru Choqueriquao Trek Peru Choqueriquao Trek Peru Choqueriquao Trek

    Zeltcamp Choquequirao Trail (Standard)

    Die Übernachtungen während des Choquequirao Trails erfolgen in Doppeldachzelten, die von der Begleitmannschaft aufgebaut werden. Die Zelte sind jeweils mit dicken Schaumstoffmatratzen ausgestattet, die von den Trägern transportiert werden. Schlafsäcke können vor Beginn des Trekkings vor Ort gegen eine Gebühr geliehen werden und müssen von den Teilnehmern selbst getragen werden. Die Camps verfügen über keine festen sanitären Einrichtungen.

    Ein Essenszelt bietet genügend Platz, um gemeinsam zu essen und in aller Ruhe den Abend ausklingen zu lassen.

*Es handelt sich hier um das voraussichtliche Hotel, es kann jedoch von Tour zu Tour zu leichten Abweichungen kommen. Die Qualität unserer Unterkünfte ist in solchen Fällen immer gleichwertig oder besser!
4

Maizal – Aguas Calientes

160043012 c518ee6f2e o
  • Frühstück
  • Mittagessen
  • Abendessen
  • von Maizal nach Aguas Calientes

Nach einem stärkenden Frühstück brechen Sie heute auf zur letzten Etappe Ihrer Wanderung. In ca. 4 Stunden wandern Sie bis zu dem kleinen, beschaulichem Dörfchen Yanama (3.900m). Dort angekommen steigen Sie in einen Privatbus, der Sie in rund 4 Stunden bist zum Bahnhof von Hidroelectrica bringt. Von Hidroelectrica aus fahren Sie mit dem Zug durch das enge und tropisch bewachsene Tal entlang des Urubamba Flusses bis nach Aguas Calientes. Am Bahnhof angekommen, ist es nur noch ein kurzer Fußweg bis zu Ihrer gemütlichen Unterkunft. Bei einem köstlichen Abendessen im Restaurant können Sie alle Eindrücke nochmals Revue passieren lassen und die Vorfreude auf das Highlight des morgigen Tages genießen.

Hinweis: Bei dem 4-tägigen Trekking treten Sie heute die Rückreise nach Cusco an.

  • 160043012 c518ee6f2e o 160043012 c518ee6f2e o 160043012 c518ee6f2e o

    Hotel El Santuario (Standard)

    Das Hotel El Santuario liegt in der Nähe des Flusses im Dorf Aguas Calientes.

    Übernachtet wird in insgesamt 30 Zimmern mit Fernseher, Telefon und heißem Wasser. Viele der Zimmer sind mit Balkon ausgestattet und verfügen über einen schönen Blick auf den Fluss. Das Frühstück ist sehr einfach.

    Es verfügt über eine Bar, ein Restaurant mit lokaler Küche, einen Wäscheservice und Gepäckaufbewahrung.

*Es handelt sich hier um das voraussichtliche Hotel, es kann jedoch von Tour zu Tour zu leichten Abweichungen kommen. Die Qualität unserer Unterkünfte ist in solchen Fällen immer gleichwertig oder besser!
5

Machu Picchu – Cusco

Peru Machu Picchu intensiv iStock 1010828398 (2)
  • Frühstück
  • Besichtigung von Machu Picchu
  • Rückfahrt nach Cusco

Mit dem Bus fahren Sie ca. 30 Minuten zu der wunderbaren Zitadelle hoch. Während der ca. zweieinhalbstündigen geführten Tour durch die Zitadelle besichtigen Sie je nach fest vorgegebenem Rundweg in unterschiedlicher Reihenfolge die folgenden Sehenswürdigkeiten: den Hauptplatz, den runden Turm, die heilige Sonnenuhr, die königlichen Zimmer, den Tempel der drei Fenster und die Friedhöfe. Anschließend verlassen Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter die Anlage und begeben Sie sich mit dem Bus zurück nach Aguas Calientes. Von dort fahren Sie den ersten Teil der Strecke mit dem Zug und anschließend bringt Sie ein Transfer zu Ihrem Hotel in Cusco.

Wichtiger Hinweis: Um das Besucheraufkommen in Machu Picchu besser steuern zu können und lange Wartezeiten beim Eintritt zu vermeiden, kann die berühmte Inkastätte nur noch zu festen Uhrzeiten besucht werden. (Sofern möglich werden wir den Eintritt um 6 Uhr für Sie buchen – sollten Sie andere Wünsche haben, teilen Sie uns dies gerne vor der Buchung mit) Außerdem dürfen die Ruinen nur in Begleitung eines Reiseleiters besichtigt werden, der Sie auf einem von drei fest vorgegeben Rundwegen über das Gelände führt. Nach der ca. zweieinhalbstündigen Führung haben Sie im Rahmen Ihrer zugeteilten Schicht noch etwas Zeit auf eigene Faust über die Anlage zu schlendern. Es kann zu kurzfristigen Änderungen von Seiten des Kulturministeriums kommen. Sollte Ihre Buchung davon betroffen sein, informieren wir Sie rechtzeitig.

Tipp: Es besteht weiterhin die Möglichkeit die Berge Huayna Picchu oder Machu Picchu Montaña (beide optional, nicht im Preis enthalten) zu besteigen. Beide Wanderungen müssen im Voraus zusammen mit dem Eintritt zum Machu Picchu gebucht werden (vorbehaltlich Verfügbarkeit, da maximal 400 Personen pro Tag zugelassen sind). Bitte geben Sie daher direkt bei der Buchung an, ob Sie einen dieser Berge besteigen möchten. Bitte beachten Sie, dass auch die Besteigung der Berge nur zu bestimmte Uhrzeiten möglich ist, weswegen es in manchen Fällen vorkommen kann, dass Sie Teile der Führung verpassen.