Peru Choquequirao Trekking 4 Tage
Peru - Choquequirao Trek - 4 Tage

Ablauf des Reisebausteins Peru - Choquequirao Trek - 4 Tage

1

Cusco – Cachora – Capuliyoc – Santa Rosa

peru choquequirao anden tag 2
  • Mittagessen
  • Abendessen
  • Fahrt nach Cachora
  • Überquerung des Capuliyoc Passes
  • Abstieg bis nach Santa Rosa

Heute beginnt Ihre spannende Reise zu den Ruinen von Choquequirao. In den frühen Morgenstunden werden Sie an Ihrem Hotel abgeholt und erreichen nach etwa vier Stunden Fahrt das Dorf Cachora (2905 m). Hier treffen Sie den Rest des Teams, welches Sie während der nächsten Tage begleiten wird. Nun kann das Abenteuer beginnen. Der erste Teil der heutigen Wanderung führt Sie durch den Gebirgspass von Capuliyoc (2650 m). Lassen Sie sich beeindrucken von der Schönheit des Flusstals Apurimac und den enormen Felsen die es umgeben. Mitten in dem riesigen archäologischen Gebiet von Choquequirao lässt sich der zickzackförmigen Weg erkennen, über den Sie nach einer Erholungspause den Abstieg vornehmen werden. Ihr heutiges Ziel ist Santa Rosa (2200 m), wo Sie Ihre erste Nacht in der Natur verbringen werden.

Höhenmeter: 2.905 m – 2.200 m; Strecke: 17 km; Dauer: ca. 6 – 7 Stunden

  • Zeltcamp Choquequirao Trail (Standard)

    Die Übernachtungen während des Choquequirao Trails erfolgen in Doppeldachzelten, die von der Begleitmannschaft aufgebaut werden. Die Zelte sind jeweils mit dicken Schaumstoffmatratzen ausgestattet, die von den Trägern transportiert werden. Schlafsäcke können vor Beginn des Trekkings vor Ort gegen eine Gebühr geliehen werden und müssen von den Teilnehmern selbst getragen werden. Die Camps verfügen über keine festen sanitären Einrichtungen.

    Ein Essenszelt bietet genügend Platz, um gemeinsam zu essen und in aller Ruhe den Abend ausklingen zu lassen.

      peru choquequirao anden tag 2 peru choquequirao anden tag 2 peru choquequirao anden tag 2
    *Es handelt sich hier um das voraussichtliche Hotel, es kann jedoch von Tour zu Tour zu leichten Abweichungen kommen. Die Qualität unserer Unterkünfte ist in solchen Fällen immer gleichwertig oder besser!
    2

    Santa Rosa – Marampata - Choquequirao

    peru choquequirao highlights 21
    • Frühstück
    • Mittagessen
    • Abendessen
    • Aufstieg zu den Ruinen von Choquequirao

    Nach einem stärkenden Frühstück verlassen Sie den Campingplatz und beginnen den schönen aber anspruchsvollen Aufstieg zu dem archäologischen Komplex Choquequirao. Unterwegs können Sie die farbenprächtige Pflanzenvielfalt bewundern. In Marampata (2915 m) wird eine kleine Mittagspause eingelegt. Lassen Sie sich von der Schönheit der Anden beeindrucken und sammeln Sie neue Energie für den restlichen Aufstieg. Ihre heutigen Mühen werden mit einem spektakulären Ausblick auf die Ruinen von Choquequirao (3035 m) belohnt. Nach der anstrengenden Wanderung können Sie bereits erste Eindrücke in den verlassenen Ruinen sammeln und die magische Atmosphäre genießen. Übernachten werden Sie heute in einem Camp nahe der ehemaligen Inka Stadt.

    Höhenmeter: 2.200 m – 3.035 m; Strecke: 14 km; Dauer: ca. 7 – 8 Stunden

    • Zeltcamp Choquequirao Trail (Standard)

      Die Übernachtungen während des Choquequirao Trails erfolgen in Doppeldachzelten, die von der Begleitmannschaft aufgebaut werden. Die Zelte sind jeweils mit dicken Schaumstoffmatratzen ausgestattet, die von den Trägern transportiert werden. Schlafsäcke können vor Beginn des Trekkings vor Ort gegen eine Gebühr geliehen werden und müssen von den Teilnehmern selbst getragen werden. Die Camps verfügen über keine festen sanitären Einrichtungen.

      Ein Essenszelt bietet genügend Platz, um gemeinsam zu essen und in aller Ruhe den Abend ausklingen zu lassen.

        peru choquequirao highlights 21 peru choquequirao highlights 21 peru choquequirao highlights 21
      *Es handelt sich hier um das voraussichtliche Hotel, es kann jedoch von Tour zu Tour zu leichten Abweichungen kommen. Die Qualität unserer Unterkünfte ist in solchen Fällen immer gleichwertig oder besser!
      3

      Choquequirao – Rosalinda/Chiquisca

      peru choquequirao ruinen 2
      • Frühstück
      • Mittagessen
      • Abendessen
      • Besichtigung von Choquequirao
      • Abstieg nach Chiquisca

      Am heutigen Morgen besichtigen Sie Choquequirao, die so genannte Schwesterstadt von Machu Picchu. Die ehemalige Inkastadt beeindruckt durch ihre besondere Architektur und die steilen Terrassen an den Berghängen. Die Ausgrabungen sind noch lange nicht abgeschlossen, bisher wurde lediglich ein kleiner Teil der Ruinen durch Archäologen freigelegt. Da Choquequirao nur zu Fuss zugänglich ist, können Sie im Anschluss an die Führung die mystische Atmosphäre ohne große Touristenscharen genießen. Später begeben Sie sich auf denselben Wegen der Vortage allmählich zurück Richtung Chiquisca (1800 m). Unterwegs können Sie noch einmal die farbenprächtige Flora genießen.

      Höhenmeter: 3.035 m – 1.800 m; Strecke: 14 km; Dauer: ca. 7 – 8 Stunden

      • Zeltcamp Choquequirao Trail (Standard)

        Die Übernachtungen während des Choquequirao Trails erfolgen in Doppeldachzelten, die von der Begleitmannschaft aufgebaut werden. Die Zelte sind jeweils mit dicken Schaumstoffmatratzen ausgestattet, die von den Trägern transportiert werden. Schlafsäcke können vor Beginn des Trekkings vor Ort gegen eine Gebühr geliehen werden und müssen von den Teilnehmern selbst getragen werden. Die Camps verfügen über keine festen sanitären Einrichtungen.

        Ein Essenszelt bietet genügend Platz, um gemeinsam zu essen und in aller Ruhe den Abend ausklingen zu lassen.

          peru choquequirao ruinen 2 peru choquequirao ruinen 2 peru choquequirao ruinen 2
        *Es handelt sich hier um das voraussichtliche Hotel, es kann jedoch von Tour zu Tour zu leichten Abweichungen kommen. Die Qualität unserer Unterkünfte ist in solchen Fällen immer gleichwertig oder besser!
        4

        Chiquisca – Cachora – Cusco

        160043012 c518ee6f2e o
        • Frühstück
        • Mittagessen
        • Wanderung nach Cachora
        • Rückfahrt nach Cusco

        Sehr früh am Morgen wandern Sie zurück nach Cachora. Der Weg führt stetig ansteigend zurück durch teilweise bemooste und mit Bromelien bewachsene Nebelwälder. Der letzte Teil dieser Wanderung führt Sie in eine flache Ebene, welche weniger anstrengend und dementsprechend einfach zu bewältigen ist. In Cachora nehmen Sie Abschied vom Team und werden zurück nach Cusco gebracht.

        Höhenmeter: 1.800 m – 2.905 m; Strecke: 14 km; Dauer: ca. 7 – 8 Stunden