Kuba Sierra Maestra Aussichtspunkt
Kuba - Trekking in der Sierra Maestra - 3 Tage

Ablauf des Reisebausteins Kuba - Trekking in der Sierra Maestra - 3 Tage

1

Ankunft in Santo Domingo – Comandancia de la Plata

kuba sierra maestra trekking
  • Mittagessen
  • Abendessen
  • Ankunft in Santo Domingo
  • Wanderung zum ehemaligen Rebellenhauptquartier "Comandancia de la Plata"
  • Übernachtung in der Bauernkommune "La Plática"

Früh am Morgen werden Sie am Hotel Villa Santo Domingo in Bartolomé Maso abgeholt und fahren über steile Straßen ins Herz der Sierra Maestra, dem einstigen Rückzugsgebiet der Guerrilla um Che Guevara und Fidel Castro. Die erste Etappe führt Sie vom Aussichtspunkt „Alto de Naranjo“ zum ehemaligen Rebellenhauptquartier „Comandancia de la Plata“. Verborgen unter dem dichten Blätterdach des Regenwaldes wurde hier einst die kubanische Revolution geplant. Nach weiteren eineinhalb Kilometern erreichen Sie die kleine Bauernkommune La Plática, deren Bewohner mit der Pflege des Nationalparks betraut sind. Dort werden Sie die heutige Nacht in einer einfachen Unterkunft verbringen.

Dauer: ca. 8 Stunden, 15km

Schwierigkeitsgrad: Kilometer 1-7 einfach; Kilometer 7-15 schwer

  • La Plática (Camp) (Standard)

    Bei dem Camp La Plática im Turquino Nationalpark handelt es sich um eine sehr rustikale und einfache Gemeinschaftsunterkunft, die eigentlich eine Forststation der Ranger ist. Sie schlafen in Mehrbettzimmern und teilen sich ein Gemeinschaftsbad (hier gibt es nur Plumpsklos) mit den anderen Campbewohnern. Es gibt weder Warmwasser noch Strom. Da es nachts kalt werden kann, empfehlen wir Ihnen einen zusätzlichen Schlafsack mitzunehmen.

      kuba sierra maestra trekking
    *Es handelt sich hier um das voraussichtliche Hotel, es kann jedoch von Tour zu Tour zu leichten Abweichungen kommen. Die Qualität unserer Unterkünfte ist in solchen Fällen immer gleichwertig oder besser!
    2

    Besteigung des Pico Turquino – Aguada de Joaquín

    Kuba Sierra Maestra Blick
    • Frühstück
    • Mittagessen
    • Abendessen
    • Aufstieg zum höchsten Punkt der Insel, dem "Pico Turquino"

    Früh am Morgen treten Sie die Wanderung zum Pico Turquino, dem mit 1.974m höchsten Punkt der Insel, an. Sie werden fasziniert sein von der üppig-grünen Natur und den unzähligen endemischen Pflanzenarten, die Sie umgeben. Über den Alto del Cardero (1.265 m) und den Pico Regino (1.670 m) erreichen Sie gegen Mittag schließlich den Gipfel. Sammeln Sie neue Kräfte bei einem leckeren Picknick und genießen Sie bei schönem Wetter die Aussicht. Anschließend geht es wieder bergab und am späten Nachmittag erreichen Sie die Forststation Aguada de Joaquín, wo Sie heute übernachten.

    Dauer Auf- und Abstieg: jeweils ca.4 Stunden & 5km

    Schwierigkeitsgrad: schwer

    • Aguada de Joaquin (Camp) (Standard)

      Bei dem Camp Aguada de Joaquin im Turquino Nationalpark handelt es sich um eine sehr rustikale und einfache Gemeinschaftsunterkunft, die eigentlich eine Forststation der Ranger ist. Sie schlafen in Mehrbettzimmern und teilen sich ein Gemeinschaftsbad (hier gibt es nur Plumpsklos) mit den anderen Campbewohnern. Es gibt weder Warmwasser noch Strom. Da es nachts kalt werden kann, empfehlen wir Ihnen einen zusätzlichen Schlafsack mitzunehmen.

        Kuba Sierra Maestra Blick
      *Es handelt sich hier um das voraussichtliche Hotel, es kann jedoch von Tour zu Tour zu leichten Abweichungen kommen. Die Qualität unserer Unterkünfte ist in solchen Fällen immer gleichwertig oder besser!
      3

      Rückweg zum Alto de Naranjo – Heim- oder Weiterreise

      sierra maestra
      • Frühstück
      • Abreise aus Santo Domingo

      Heute endet Ihr erlebnisreicher Aufenthalt in der Sierra Maestra. Früh morgens wandern Sie zurück zum Aussichtspunkt „Alto de Naranjo“, wo bereits die Jeeps warten, die Sie zum frühen Nachmittag hin zurück zum Hotel Villa Santo Domingo bringen. Anschließend treten Sie Ihre Weiter- oder Rückfahrt an.

      Dauer: ca.4 Stunden, 8km

      Schwierigkeitsgrad: mittel