uruguay jose ignacio
Uruguay

Uruguay hat eine Fläche von rund 177.000 Quadratkilometern. Davon sind etwa 2.600 Quadratkilometer allein Wasserfläche. Das Land hat eine Küstenlänge von 500 Kilometern und die Grenze zu Brasilien hat eine Länge von 985 Kilometern, die zu Argentinien hat eine Länge von 579 Kilometern. Uruguay stellt geographisch eine Erweiterung der argentinischen Pampa dar und hat zahlreiche fruchtbare Böden zu bieten.

Der Süden Uruguays ist sehr flach und es gibt kaum eine Erhöhung von über 200 Metern. Die Küstengebiete fallen allerdings steil ab. Die Küste ist im Südosten durch flache Strandseen und Niederungen stark gegliedert.

Der weniger stark besiedelte Norden ist geprägt von weiten Grasflächen, die sich mit Hügelketten abwechseln. An den Flussufern findet man auch viele sumpfige Gebiete. Die höchsten Hügelketten im Norden sind die „Cuchilla de Haedo“ und die „Cuchilla Grande“. Diese erreichen allerdings auch nur knapp eine Höhe von über 500 Metern.

Geografische Regionen in Uruguay

Uruguay hat eine Fläche von rund 177.000 Quadratkilometern. Davon sind etwa 2.600 Quadratkilometer allein Wasserfläche. Das Land hat eine Küstenlänge von 500 Kilometern und die Grenze zu Brasilien hat eine Länge von 985 Kilometern, die zu Argentinien hat eine Länge von 579 Kilometern. Uruguay stellt geographisch eine Erweiterung der argentinischen Pampa dar und hat zahlreiche fruchtbare Böden zu bieten.

Der Süden Uruguays ist sehr flach und es gibt kaum eine Erhöhung von über 200 Metern. Die Küstengebiete fallen allerdings steil ab. Die Küste ist im Südosten durch flache Strandseen und Niederungen stark gegliedert.

Der weniger stark besiedelte Norden ist geprägt von weiten Grasflächen, die sich mit Hügelketten abwechseln. An den Flussufern findet man auch viele sumpfige Gebiete. Die höchsten Hügelketten im Norden sind die „Cuchilla de Haedo“ und die „Cuchilla Grande“. Diese erreichen allerdings auch nur knapp eine Höhe von über 500 Metern.

Nach oben