Guatemala Reisen & Rundreisen beim Spezialist Papaya Tours
Guatemala

Guatemala grenzt im Norden und Nordwesten an Mexiko, im Osten an Belize und das Karibische Meer, im Südosten an Honduras und im Süden an El Salvador. Südwestlich von Guatemala liegt der Pazifische Ozean. Die Größe Guatemalas beträgt 108.900 Quadratkilometer, was in etwa der Größe von Bayern und Baden Württemberg entspricht. Die Küste am Pazifischen Ozean ist etwa 240 km lang und der hier vorzufindende Sand ist schwarzer Lava Sand. Im Osten hat Guatemala außerdem noch eine kleinere Küste am Karibischen Meer.

Hochland

Das Zentrale und Westliche Hochland, oder auch der Altiplano, liegt auf einer Höhe zwischen 1500 und 3000 m. Obwohl das Altipano nur ca. ein Viertel der Gesamtfläche Guatemalas ausmacht, ist die Region mit Abstand die bevölkerungsreichste des Landes. Die Städte des Hochlands, wie z.B. Antigua oder Quetzaltenango, liegen in breiten Tälern oder Ebenen.

Hügellandschaft Petén und atlantisches Tiefland

Das Tiefland Petén ist der nördlichste Teil Guatemalas und der südlichste Teil einer Kalktafel, die die Halbinsel von Yucatán (Mexiko) aufbaut. Petén ist fast durchgehend von tropischem Regenwald bewachsen. Die beeindruckenden Maya Ruinen von Tikal sowie hunderte weitere Maya Ruinen sind in der Region Petén zu finden.

Pazifisches Tiefland

Das Pazifische Tiefland ist eine flache Ebene aus Sedimentgesteinen. Sie erstreckt sich zwischen der steil abfallenden Vulkanreihe des Hochlandes und der Pazifikküste im Süden des Landes.

Geografische Regionen in Guatemala

Guatemala grenzt im Norden und Nordwesten an Mexiko, im Osten an Belize und das Karibische Meer, im Südosten an Honduras und im Süden an El Salvador. Südwestlich von Guatemala liegt der Pazifische Ozean. Die Größe Guatemalas beträgt 108.900 Quadratkilometer, was in etwa der Größe von Bayern und Baden Württemberg entspricht. Die Küste am Pazifischen Ozean ist etwa 240 km lang und der hier vorzufindende Sand ist schwarzer Lava Sand. Im Osten hat Guatemala außerdem noch eine kleinere Küste am Karibischen Meer.

Hochland

Das Zentrale und Westliche Hochland, oder auch der Altiplano, liegt auf einer Höhe zwischen 1500 und 3000 m. Obwohl das Altipano nur ca. ein Viertel der Gesamtfläche Guatemalas ausmacht, ist die Region mit Abstand die bevölkerungsreichste des Landes. Die Städte des Hochlands, wie z.B. Antigua oder Quetzaltenango, liegen in breiten Tälern oder Ebenen.

Hügellandschaft Petén und atlantisches Tiefland

Das Tiefland Petén ist der nördlichste Teil Guatemalas und der südlichste Teil einer Kalktafel, die die Halbinsel von Yucatán (Mexiko) aufbaut. Petén ist fast durchgehend von tropischem Regenwald bewachsen. Die beeindruckenden Maya Ruinen von Tikal sowie hunderte weitere Maya Ruinen sind in der Region Petén zu finden.

Pazifisches Tiefland

Das Pazifische Tiefland ist eine flache Ebene aus Sedimentgesteinen. Sie erstreckt sich zwischen der steil abfallenden Vulkanreihe des Hochlandes und der Pazifikküste im Süden des Landes.

Nach oben