peru machu picchu gruppe
Peru - Auf den Spuren der Inkas

Das sagen wir zu dieser Reise

Peru – Auf den Spuren der Inkas“ ist seit über 10 Jahren unsere beliebteste Rundreise in Südamerika. Die Reise ist sehr ausgewogen, durch ein ideales Verhältnis von körperlicher Aktivität, landschaftlicher Vielfalt und kulturellen Highlights. Unseren Kunden gefällt besonders, dass während der Reise eine echte Nähe zu Land und Leuten hergestellt wird. Unsere Hotelauswahl überrascht oft positiv, da viele von Peru im Vorfeld einen geringeren Standard erwarten. Vor allem aber schätzen unsere Teilnehmer die optimale Höhenanpassung, die der Routenverlauf dieser Reise begünstigt. Was uns grundsätzlich sehr wichtig ist und diese Reise ideal verkörpert, ist der ausgewogenen Mix und die Vielzahl an spannenden Aktivitäten. Die Reise ist dabei sehr aktiv, aber im Prinzip für fast jedermann (eine gewisse Fitness vorausgesetzt) gut machbar.

Besonderheiten der Reise

Bei Cusco bieten wir 4 exklusive Alternativen an, die es Ihnen ermöglichen, das Highlight der Reise, Machu Picchu, ganz auf Ihre individuellen Wünsche angepasst, erleben können. Sie müssen sich nur für eine Option entscheiden, ohne jeglichen Aufpreise! „Mein persönliches Highlight als Wanderfan ist der 4-tägige Inka Trail, der immer noch zu den schönsten Wanderungen zählt die ich je gemacht habe, vor allem im Zusammenhang mit unserem unglaublichen Team von Trägern und Köchen, was auch ich vorher so noch nicht erlebt hatte. Das beste Essen gibt es auf dem Inka Trail, versprochen!!!“ (Ingo Nösse, Geschäftsführer) Aus Qualitätsgründen operieren wir den Inka Trail seit nunmehr 6 Jahren selbst, als einziger deutscher Veranstalter mit unserer eigenen Agentur vor Ort. Nur bei uns gibt es den Inka Trail deutschsprachig geführt, exklusiv nur für Papaya Kunden. Neu und ebenfalls exklusiv bei Papaya Tours ist jetzt unsere neue Option „4 Tage Salkantay Trail Komfort Plus“, die wir ohne Aufpreis als Alternative zum Inka Trail anbieten. Diese fantastische Wanderung wird eigentlich zu Unrecht „nur“ als Alternative zum Inka Trail bezeichnet. Die Besonderheit hier ist dar Komfortlevel dieser Option. Die sehr großen Zelten, sind mit dicken Matratzen und richtigen Bettzeug ausgestatten, Ihr Gepäck wird von Mulis getragen und zudem haben Sie die Möglichkeit sich ggf. beim Aufstieg auch von einem Pferd helfen zu lassen, falls es einem doch zu anstrengend wird. Dies ist eine wirklich sehr schöne und komfortable Art zum Machu Picchu zu wandern.

Für wen am besten geeignet

Die Reise ist im Prinzip für jeden geeignet, der nicht nur Tourist sein möchte, sondern der aktiv und intensiv Peru kennenlernen möchte. Eine gewisse Grundfitness ist aufgrund der vielen Aktivitäten natürlich schon vorausgesetzt, man muss aber eben nicht übermäßig gut trainiert sein. Vor allem kann man ja anstatt des 4-tägigen Inka Trails auch noch weniger anstrengende Optionen wählen. Auf dieser Rundreise kommen sowohl Naturliebhaber, wie auch Kulturbegeisterte Reisefans voll auf Ihre Kosten. Wie bei allen unseren Rundreisen sei noch anzumerken, dass dies keine Erholungsreise im ursprünglichen Sinne ist, sondern eine Erlebnisreise, die auch gewissen Anstrengungen mit sich bringt.

Nach oben