Myanmar Bagan Ballonfahrt HeaderVerlauf

Wichtige Informationen zur Gruppenreise Myanmar - Unentdeckte Schätze

Einreisebestimmungen

Für Ihren Aufenthalt in Myanmar wird ein Visum benötigt. Ein Visum kann bei der zuständigen Visumbehörde beantragt werden. Die Beantragung als e-Visum über das Internet ist ebenso möglich. (https://evisa.moip.gov.mm/) Beide Visa-Arten berechtigen zu einem Aufenthalt von 28 Tagen für eine einmalige Ein- und Ausreise. Die übliche Bearbeitungsdauer nach Eingang Ihrer Antragsunterlagen bei der Behörde beträgt etwa 14 Konsulatsarbeitstage; bei elektronischer Beantragung ist mit einer Bearbeitungszeit von 3-5 Arbeitstagen zu rechnen. An Nationalfeiertagen kann es zu Verzögerungen kommen. Nach dem Tag der Erteilung ist das Visum 90 Tage lang nutzbar. Demzufolge sollte die Beantragung auch nicht zu früh vor der Reise erfolgen! Nach Myanmar ist es möglich mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass und dem Kinderreisepass einzureisen. Mit Ihrem Personalausweis oder einem vorläufigen Personalausweis ist es nicht möglich einzureisen. Die Ausweisdokumente müssen grundsätzlich noch mindestens 6 Monate über die Reise hinaus gültig sein. Bitte verzichten Sie zudem darauf mit schonmal als verloren oder gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen, da es zu erheblichen Schwierigkeiten und Verzögerungen oder zur Einreiseverweigerung kommen kann. Bei Fragen rund um spezifische Einreise- und Visabestimmungen im Einzelfall wenden Sie sich bitte an die zuständige Botschaft. Bitte beachten Sie, dass sich die Visabedingungen kurzfristig ändern oder individuell gehandhabt werden können. Nur die zuständige Botschaft oder eines der zuständigen Generalkonsulate können rechtsverbindliche Informationen und Hinweise und/oder über diese allgemeinen Angaben hinausgehende Informationen und Hinweise liefern. Informieren Sie sich bitte rechtzeitig.

Gesundheit/Impfungen

Für Myanmar sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Bei der Einreise aus Gelbfieberinfektionsgebieten ist eine Gelbfieberimpfung nachzuweisen. Ein Impfausweis nach WHO-Standard ist mitzuführen. Folgende Impfungen werden für Ihre Myanmar-Reise empfohlen: sämtliche Impfungen gem. aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts und Hepatitis A. Zudem sollte ein vollständiger Impfschutz gegen Poliomyelitis vorliegen. Bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition: Hepatitis B, Japanische Enzephalitis, Typhus, Tollwut.

Zika-Virus: Die v.a. durch tagaktive Mücken übertragene Infektion mit Zika-Viren kann in der Schwangerschaft Fehlbildungen beim Kind hervorrufen sowie zu neurologischen Komplikationen beim Erwachsenen führen.

Dengue-Fieber: Dengue-Viren werden durch tagaktive Mücken übertragen. Betroffen sind landesweit oftmals vor allem Stadtgebiete. Während und nach dem Monsun erhöht sich das Vorkommen. Komplikationen bei Reisenden sind insgesamt jedoch selten.

Chikungunya-Fieber: Viren werden von tagaktiven Mücken verbreitet, zunehmend während und unmittelbar nach dem Monsun. Die Erkrankung ist durch hohes Fieber und u. U. längerfristig anhaltenden Gelenk- und Muskelschmerzen charakterisiert. Die Symptome können jedoch oft nicht zweifelsfrei von anderen durch Mücken übertragenen Erkrankungen differenziert werden.

Malaria: Malaria wird durch dämmerungs- und nachtaktive Mücken übertragen; Mandalay und Yangon gelten dabei als malariafrei. Die Erkrankung kann noch Wochen bis Monate nach dem Aufenthalt im Risikogebiet ausbrechen; bitte informieren Sie Ihren Hausarzt über Ihre Reisepläne und konsultieren ggf. einen Tropenmediziner.

Reisekonzept

Unsere Reisen sind in erster Linie auf maximales Ländererlebnis ausgelegt und für Menschen konzipiert, die gerne aktiv unterwegs sind und für die authentische Erlebnisse im Vordergrund stehen und nicht der pure Luxus. Viele werden wahrscheinlich einige der zahlreich angebotenen Aktivitäten (z.B. Elektro-Roller-Fahrten, Kanu-Touren, Elefantenbegegnungen, in einem Stelzenhaus auf einem See zu übernachten etc.) zum ersten Mal in Ihrem Leben ausprobieren, mit einer ihnen fremden Natur- und Tierwelt in Berührung kommen und fremde Kulturen und Ihre Eigenheiten kennenlernen. Papaya-Reisen sind ergo keine Erholungsreisen, aber garantierter Spaß gepaart mit Erlebnissen und Erfahrungen verschiedenster Natur, die Sie mit Sicherheit nicht so schnell vergessen werden.

Hotels

Unter der Berücksichtigung qualitativ hochwertige aber dennoch kostengünstige Reisen zu veranstalten, achtet Papaya Tours sehr darauf einen attraktiven Mix aus Abenteuer, Komfort sowie hautnahem Ländererlebnis zusammenzustellen und die teils unvermeidbaren Reisestrapazen aufgrund größerer Distanzen mit ein wenig Erholung zu kombinieren. Entsprechend dieser Prämisse werden eine ausgewogene Kombination aus kleinen, landesnahen und atmosphärischen Gästehäusern, gemütlichen Dschungel-Lodges, imposante Kolonialhotels bis hin zu Mittelklassehotels (Landesstandard) besucht. Besonders sind die Übernachtungen in Pfahlhäusern auf dem Inle See. Standard für alle unsere Unterkünfte sind Doppelzimmer mit privater Dusche und WC; es sei denn in den Leistungen oder im Tourablauf ist etwas Anderes explizit erwähnt. Informationen zu den besuchten Hotels finden Sie im Tourablauf der jeweiligen Reise.

Reiseleiter

Unsere Papaya Tours Reiseleiter bzw. Guides sind in erster Linie dafür da, einen sicheren und reibungslosen Reiseablauf zu garantieren, sich um Ihr Wohl und Ihre gute Laune zu kümmern und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Selbstverständlich werden Sie auch umfassend über das Reiseland informiert. Dafür stellen wir meistens einheimische Reiseleiter (Guides) ein, die über gute bis sehr gute Deutsch-Kenntnisse verfügen, ihr Land lieben und es Ihnen zeigen und näher bringen wollen. Unsere Reisen sind keine Studienreisen, daher beschäftigen wir auch keine spezialisierten Studienreiseleiter. Wir und unsere Reiseleiter möchten Ihnen ein Reiseerlebnis in einer entspannten und ungezwungenen Atmosphäre bieten.

Während unserer Rundreise werden wir immer mal wieder in bestimmten Gegenden oder Nationalparks zusätzlich lokale Guides in Anspruch nehmen, was sich meistens auf Wanderführer oder vom Nationalpark vorgeschriebene Begleiter begrenzt. Diese Guides sprechen in der Regel kein Deutsch, allerdings sprechen sie meistens recht gutes Englisch. In jedem Fall ist aber unser Reiseleiter immer dabei und und übersetzt das, was Sie ggf. nicht verstehen.

Preise

Qualität hat ihren Preis, muss aber nicht teuer sein! Das ist unsere Devise und mit ein wenig Stolz können wir Ihnen sagen, dass Sie bei uns stets ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis erhalten. Mit schlanker Struktur, klarer Linie und einer kundenorientierten Kalkulation können wir Ihnen verlässlich gute Preise garantieren. Teil unserer Philosophie ist, dass wir unsere Reisen von Anfang an zu unserem bestmöglichen Preis anbieten, und somit auch keine Frühbucherrabatte o.ä. in unseren Preis mit einkalkulieren. Bitte vergleichen Sie unsere Leistungen und Fragen bei Zweifeln ruhig bei uns nach!

Airlines

Für unsere Myanmar Rundreisen benutzen wir in der Regel Thai Airways für die Langstreckenflüge sowie Bangkok Airways und Myanmar Airways für die kurzen Strecken. Die 4-Sterne-Fluggesellschaft Thai Airways betreibt ihr Drehkreuz in Bangkok und wurde 2019 für ihre überaus freundlichen und zuvorkommenden Crews ausgezeichnet. Die Auswahl für diese Gruppenreise haben wir zudem getroffen, da wir aus Erfahrung sagen können, dass das Preis-Leistungsverhältnis bei Thai Airways stimmt und vor allem Qualität, Komfort und natürlich Sicherheit sowie Zuverlässigkeit und Freundlichkeit groß geschrieben werden. Wir wünschen guten Flug!

Organisation

Wir konzipieren und organisieren unsere Myanmar Reisen zusammen mit unseren Partnern vor Ort komplett eigenständig und gestalten sie nach unseren persönlichen Vorstellungen und Erfahrungen. Dabei legen wir viel Wert auf außergewöhnliche und ausgeklügelte Tourabläufe mit hohem Erlebniswert, vor allem auch abseits der ausgetretenen Touristenpfade.

Wir möchten Sie aber auch darauf aufmerksam machen, dass wir Reisen mit Abenteuercharakter veranstalten und in Ländern und Gegenden, in denen sich trotz routiniertem Team und bester Vorbereitung nicht immer alles 100% vorausplanen lässt. Z. B. ist die Infrastruktur nicht vergleichbar mit der unseren, starke Regenfälle können manchmal dazu führen, dass Straßen gesperrt werden müssen oder schwer zu befahren sind, Züge fahren plötzlich und für unbestimmte Zeit nicht mehr oder Streiks ziehen manchmal einen Strich durch die Zeitplanung, usw., aber auch die Einstellung der Menschen ist etwas anders als die unsere. Alles in allem gehört dies aber wiederum zu dem besonderen Charme Myanmars und deren gelassener und erfrischenden Lebenseinstellung. Daher bitten wir Sie, dass Sie auf einer Myanmarreise immer etwas Toleranz, Gelassenheit und Verständnis mitbringen, denn das ein oder andere Mal werden auch Sie am Schmunzeln und Staunen nicht vorbei kommen.