Papaya Tours - Spezialist für Südamerika Reisen
Reiseziele Gruppenreisen Individualreisen Sondergruppen Reiseinfo Umwelt & Verantwortung Über Uns Kontakt

Reisefeedbacks der Peru Reise

Auf den Spuren der Inkas


Roswitha Cammarota - 06.10.14Kontakt aufnehmen

Herrliche 3 Wochen mit einer tollen Gruppe!
Wir haben Land und Leute auf vielfältige und abwechslungsreiche Weise kennen gelernt: per Bus, Boot, Bike, Flugzeug, zu Fuß.
Positiv sind die kleinen familiären Hotels, ganz besonders das Hotel Granada in Coparaque. Es wurde bestens für uns gesorgt und ganz lecker gekocht.
Wunderschöne Erinnerungen haben wir an Llachón am Titicacasee.
Einziger Kritikpunkt ist die dürftige Information in Cusco über den zweitägigen Inkatrail.


Christa und Karl-Heinz Fritsche - 06.10.14Kontakt aufnehmen

Das Reiseprogramm "Auf den Spuren der Inkas" war ausgewogen, abwechselungsreich und sehr informativ.
Unser Reiseleiter Christian hat das Programm hervorragend umgesetzt,es mit seinem Wissen über Land und seine Bewohner bereichert sowie das Zusammenspiel mit den örtlichen Tourguides perfekt organisiert.
Der wohl durchdachte Programmablauf und Christians großes Engagement ermöglichte eine gute Anpassung aller Reiseteilnehmer an die sehr unterschiedlichen klimatischen Gegebenheiten in den Wüsten-, Hochland- und Regenwaldregionen, so dass die vielen im Programm enthaltenen Höhepunkte (Buggyfahrt und Surfen in der Wüste, Colca-Canyon, Titicacasee in 4000m Höhe und natürlich der Inka-Trail sowie der Regenwald) für alle zu einem großen und unvergesslichen Erlebnis werden konnten.
Nochmals herzlichen Dank an alle Papaya-Mitarbeiter, die zum Gelingen dieser einzigartigen Reise beigetragen haben.


Anne Engels - 03.10.14Kontakt aufnehmen

Wieder einmal eine perfekt zusammengestellte Reise von Papaya Tours! Ideal war die langsame Annährung an die Höhe – auch wenn wir keine Probleme mit der Höhenkrankheit hatten, haben doch einige von uns in den ersten Tagen in Colca/Puno über Übelkeit, Kopfschmerzen und Schlappheit geklagt – dies hat sich aber rasch gegeben, ein paar Tage Anpassung und dann war alles gut. Generell jagt auf dieser Reise ein Highlight das nächste – ob die Dünen-/Wüstenlandschaft, das Sandboarden in Huacachino, Nazca, der Colca Canyon, die Mountainbiketour vom Pass 4.900 m auf 3.600 m runter oder die Tage bei den überaus netten Familien am Titicacasee - nach einer guten Woche hatte man schon das Gefühl eine Ewigkeit unterwegs zu sein…. Die Menschen hier sind superfreundlich, sehr authentisch und man kann dank Papaya wirklich Land UND Leute kennenlernen.
Reiseleiter Christian hat alles super organisiert, für die kulturellen Highlights gab es immer vor Ort-Guides, die uns allesamt begeisternd in das jeweilige Thema eingeführt haben, allen voran sind hier zu erwähnen: Orlando in Nazca, Inka am Titicacasee und Marco in Cusco. Deren Begeisterung ist einfach nur ansteckend! Für mich ist und bleibt trotz alledem der Inka-Trail und Machu Picchu der absolute Höhepunkt der Reise. Wie bereits vielfach erwähnt, leisten die Träger enormes und Koch Domingo verwöhnte uns mit 5-Sterne-Essen und allerlei Leckereien. Lobend erwähnen möchte ich hier auf alle Fälle Reiseleiter Marco Antonio, der die Gruppe auch auf dem Trail geführt und super betreut hat, uns viel über die Inka-Kultur erzählt hat und Motivationsschübe geleistet hat, wenn der Nebel uns teilweise am 3. und 4. Tag die Sicht versperrte – aber auch Nebel kann etwas Mystisches haben! Machu Picchu haben wir zwar nicht vom Sonnentor aus sehen können – aber es trotzdem dank Marco mit allen Facetten genießen können. Und: Keine Panik vor dem Inka-Trail - jeder in seinem Tempo - alle kommen hoch. Ein bisschen Kondition vorher antrainieren kann aber sicher nicht schaden ;-), - und dass es keinen Luxus in den Camps gibt sollte wohl selbstredend sein. Aber es schweißt zusammen ... und die Träger schleppen mittlerweile sogar ein "Klozelt" mit, so dass man sich nicht immer in die Büsche schlagen muss....
Entgegen einer Info hier in den Feedbacks freuen sich die Träger immer über „getragene“ Outdoorsachen – die sind hier einfach unerschwinglich und jeder, der nicht mehr benötigte Funktionskleidung hat: bitte einpacken und mitnehmen – es wird alles mit Freude angenommen und gebraucht! Cusco ist ein schönes Städtchen und auch wenn man den 4-Tage-Trail macht, hat man noch einen vollen Tag zum Durchstreifen der Stadt. Auch wenn der Dschungel nicht mehr viel mit den „Spuren der Inkas“ zu tun hat – es ist trotz alledem schön, dass Papaya-Tours auch diese Möglichkeit am Ende der Reise noch bietet, den Regenwald kennenzulernen. Es ist zwar ein Klimaschock, wenn man von den trockenen, tagsüber auch warmen Anden in das heiße und nahezu 100%-Luftfeuchtigkeitsklima des Regenwaldes kommt und plötzlich nur noch permanent schwitzt – aber die dreistündige Anreise per Boot in die Lodge ist zu verkraften und die Papageien- und Kaimanbeobachtung und sonstigen exotischen Urwaldgeräusche hätte ich nicht missen wollen. Bitte tonnenweise Mückenspray auftragen, denn die Winzlingsviecher sieht man häufig nicht ;-) 

Alles in allem kann ich wieder nur sagen: Tolle Reise, tolles Land – es lohnt sich!


Ernst Kreiss und Rahela Fur - 02.10.14Kontakt aufnehmen

Die Peru Reise war ein unvergessliches Erlebnis, wir haben es nicht bereut bei Papaya gebucht zu haben. Die Tour war anstrengend, aber schön und wir konnten viele Eindrücke mit nach Hause nehmen. Unsere Reisegruppe bestand aus 14Teilnehmern und wir hatten viel Spaß miteinander.


Dr. Stefan Gassenmeier - 25.09.14Kontakt aufnehmen

Eine super Reise. Wir waren erst skeptisch, da wir noch nie eine solche Gruppenreise in die Ferne mitgemacht hatten. So viele Erlebnisse, so viele Aktionen in der kurzen Zeit!Wir wurden von unserer netten Reiseleiterin Yessica Escobar (deutschspachig) schon vom Flughafen abgeholt und dann ging es unter Ihrer Begleitung los.Dazu kommt jeweils ein besonders ortskundiger, ebenfalls deutschsprechender local guide, der meist sehr fundierte Kenntnisse hat.

In den ersten Tagen gleich eine Buggytour durch die Wüste, ein Flug über die Nasca-Linien, was sollte da noch besser werden? Doch auch die Mountainbike-Tour in den Colca-Canyon oder der Titicaca-See haben uns sehr beeindruckt. Alles ist minutiös geplant und straff organisiert. Die Reiseleiterin sorgte für den pünktlichen und reibungslosen Ablauf und hat sogar Lokale für das gemeinsame Abendessen reserviert (außerhalb ihrer Aufgaben).Das gemeinsame Essen stärkt das Gemeinschaftsgefühl und fügt die Gruppe zusammen!

Ein absolutes Highlight ist der viertägige Inkatrail mit Bergführer Marco und Kompagnon Martin, sowie Koch Eduardo. Die Verpflegung auf dem Trail ist die eines Sternekochs! Bei Sonnenaufgang waren wir hoch über Macchu Picchu am Sonnentor - genial.

Leider war im Dschungel das Wetter schlecht, sodass wir hier nur wenige Tiere zu Gesicht bekamen. Das hat uns als Gruppe ein wenig belastet, konnte aber das super Reiseerlebnis nicht wirklich trüben .

Zuhause gehen uns das Land, die Landschaft, das Erlebte und die Menschen kaum aus dem Kopf, wir brauchten einige Zeit um wirklich wieder nach Hause zu kommen. Prädikat: empfehlenswert!


Frederik Oehl - 16.09.14

Die Reise "Auf den Spuren der Inkas" hat mir von der Programmzusammenstellung her sehr gut gefallen. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten sowie noch einige weitere interessante Punkte waren enthalten, und es kam während der Reise zu keinen nennenswerten Ausfällen. Der Aufbau des Programms und der Reise (allmähliche Steigerung der Aufregung bishin zu Macchu Picchu dann im letzten Drittel)waren ebenfalls lobenswert. Hotels, Busse, Essen waren insgesamt sehr solide. Von einer Luxusreise kann man nicht sprechen, aber eine solche Veranstaltung sollte sich meiner Ansicht nach auch nicht um Luxus drehen. Insgesamt kann man sicherlich von einem starken Preis-Leistungs-Verhältnis und einer mehr als zufriedenstellenden Reise sprechen. Einen Kritikpunkt habe ich allerdings: Die Reiseleitung wirkte leider häufig überfordert und fiel durch ein teilweise konfuses und wenig zielführendes Management auf. Dies stört den positiven Gesamteindruck jedoch nicht nachhaltig, die Reise insgesamt ist sehr empfehlenswert. Like!

Anmerkung vom Papaya Team: Es tut uns sehr leid, dass Sie sich von Ihrer Reiseleitung nicht gut betreut gefühlt haben. Um den gewohnten Standard von Papaya Tours sicherstellen zu können werden wir verstärkt auf die Rückmeldungen zu Ihrer Reiseleiterin achten und uns gegebenenfalls direkt mit ihr und der Agentur vor Ort in Verbindung setzen.


Gerhard Fenzl - 09.09.14Kontakt aufnehmen

Perfekt organisierte Reise mit vielen Highlights und idealer Vorbereitung auf den Inkatrail. Sehr sachkundige und sympathische Reiseleitung. Die letzten beiden Tage im Urwald sind mit hohem Transportaufwand verbunden (u.a. stundenlange Bootsfahrten).


Brigitta Dierkes - 01.09.14Kontakt aufnehmen

Die Reise war die bisher intensivste, die ich unternommen habe. Dank unserer Reiseführer konnten wir einen tiefgründigen Einblick in Land und Leute gewinnen. Cesar hat uns 3 Wochen auf seine liebenswürdige Art umsorgt. Highlight der Reise war ohne Zweifel der 4-tägige Inkatrail nach Machu Pichu, auch wenn man am 2. Tag definitiv an seine Grenzen stößt. Papaya sollte dabei darauf hinweisen, dass "nur" Lust auf diese Tour nicht allein ausreichen, sondern gute körperliche Kondition gefordert ist. Aber unsere kompetenten Trekkingguides Marco und Martín haben uns während dieser 4 Tage professionell begleitet und unsere gute Laune unterstützt. Ein großes Lob geht auch an unseren peruanischen Lieblingskoch Eduardo, dem es gelungen ist, unter einfachsten Bedingungen auf dem Trek ein extrem leckeres Essen zuzubereiten.
Ich würde diese Perureise in jedem Fall weiterempfehlen. Für mich selbst weiß ich momentan nicht, wie diese erlebnisreichen 3 Wochen noch zu toppen sind. Viva Peru!


Gisela Behrndt - 27.08.14Kontakt aufnehmen

Es war eine sehr gute Reise. Ich habe viel gesehen von Peru - dank dem guten Tourenverlauf und den vielen Highlights. Die Guides haben gut erklärt.
Ich konnte - gut akklimatisiert - meine anschließende Trekkingreise in der Cordillera blanca mit Besteigung des Nevado Pisco (5750 m) genießen.


Kerstin Kern - 26.08.14

Die Reise mit Papaya-Tours war ein Volltreffer ins Schwarze. Alles hat super geklappt vom Anfang bis zum Ende. Wir haben den Süden des Landes mit all seinen landschaftlichen und kulturellen Reizen kennengelernt, die kullinarischen Leckerbissen genossen.Für mich als Veganer nicht so einfach und doch mit Bravor gelöst. Mit Respekt und Demut sind wir der Freundlichkeit und Einfachheit der Menschen begegnet. Unsere Reise beinhaltete auch den 4-tägigen Inka-Trail. Hier sollte man wirklich sehr fit sein, denn er hat es in sich. Belohnt wird man nach dieser Anstrengung mit dem tollen Blick vom Sonnentor aus auf Machu Picchu. Einfach phantastisch. Die Fahrt danach in den Regenwald war ein super Abschluss, vorallem das Naturschauspiel mit den Papageien an der Salzlecke ist sehr beeindruckend. Auch das Wetter hat super mitgespielt, viel Sonne - kein Regen, aber manchmal eiskalte Nächte.
Ein herzliches Dankeschön von hier aus nochmals an unseren Reiseleiter Christian, der uns mit viel Herzblut auf unserer Reise begleitet hat.


Margot Seitz-Wendl - 26.08.14Kontakt aufnehmen

Ich habe 23 wunderbare Tage in Peru erlebt.
Höhepunkte waren sicher:
- Pinguine auf den Ballestas Inseln
- Kondore in Colca Canyon
- Papageien im Tambopata Reservat
- Inka-Trail und Machu Picchu
- Mountain-Bike Abfahrt aus 4910m
- Eintauchen in peruan. Familien in Llachon
- Peruanisch Küche am Inka-Trail
oder in ZickZack Arequipa
- wunderschöne Städte: Cusco und Arequipa
- und mit Christian einen Top Reiseleiter, mit so viel Wissen und Informationen über Land und Leute. Es war nie langweilig ihm zu zuhören.Er ist aber auch ein Spßvogel und wir hatten sehr viel gelacht mit ihm. Bester Reiseleiter, dem man sich denken kann. Da könnte man so etliche lokale Reiseleiter einsparen. Außnahmen sind da sicher Orlando in Nasca, Ernesto in Lima oder auch Julia in Cusco.
Wird sicher nicht meine letzte Reise mit Papaya Tours sein.


Franziska Wenk - 20.08.14

Eigentlich liebe ich es zu sagen:"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte", doch auf unserer Reise nach Südamerika ist mir wieder einmal klar geworden, dass kein Bild auf der Welt, das Gefühl, dass du in diesem Moment hattest, toppen kann. Doch toll das es Bilder gibt, denn sie erinnern dich immer wieder an diese unglaublichen Gefühle.
Unsere Führer waren einfach so unglaublich herzlich, kompetent und auch hilfsbereit. Sie waren es, die uns all die unvergesslichen Momente in Südamerika bereiteten. Wenn ihr mich fragen würdet, welches mein Highlight gewesen sei. Ich kann es euch wirklich nicht sagen. Jeder Tag war voller Überraschungen und schönen Momenten.
Wir danken euch herzlich für diese unvergesslichen Erfahrungen!


Paula & Roland Lechner - 11.07.14

Wir haben diese Peru-Reise mit einer tollen und harmonischen Reisegruppe sehr genossen. Unser Reiseleiter Paul hatte Alles perfekt im Griff und immer einen tollen Restaurant- oder Bar-Tipp zur Hand.
Diese Reise ist super organisiert und sehr abwechslungsreich. Ein Highlight jagte das andere. Egal ob das Tierparadies der Ballestas-Inseln, Sandsurfen in Huacachina, der Flug über die Nasca-Linien (nichts für einen schwachen Magen!), der Colca-Canyon mit den Condoren oder die Übernachtungen bei den Gastfamilien auf Llachón, alles einmalige Erlebnisse.
Die absoluten Höhepunkte waren aber sicherlich der 4-tägige Inka-Trail mit Reiseleiter Marco und Spitzenkoch Eduardo (Zukünftige Reisende sollten nicht mehr gebrauchte Funktionsbekleidung oder Wanderschuhe für die Träger mitbringen!), sowie die Begegnung mit einer riesigen Anaconda im Tambobata-Reservat.
Wir können diese Reise uneingeschränkt weiterempfehlen.


Gaby, Thomas + Evi aus Hamburg - 11.07.14Kontakt aufnehmen

Gaby, Thomas + Evi aus Hamburg - 10.07.2014 Wir wollten uns endlich unseren Traum erfüllen und Machu Picchu sehen (Grandios!). Im Internet stießen wir auf "Papaya Tours" und fanden das angebotene Preis-Leistungsverhältnis sehr ansprechend. Unsere Erwartungen wurden absolut übertroffen. Mit unserem peruanischem Reiseleiter Edwin, der perfekt deutsch spricht, uns sehr engagiert seine Heimat nahebrachte und mit dem wir viel Spaß hatten, erlebten wir mit unserer sehr netten und lustigen Reisegruppe eine unvergessliche Rundreise durch dieses wunderschöne Land. Ein Highlight jagte das Nächste und es war wirklich Alles perfekt organisiert. Wir können diese Reise von ganzem Herzen weiterempfehlen. Wir würden immer wieder mit "Papaya-Tours" auf Reisen gehen.


Gertraud und Helmut Roth - 08.07.14Kontakt aufnehmen

Unsere allererste (Klein)Gruppenreise war ein großes Erlebnis, man kann ohne Übertreibung sagen, die vielfältigste Reise unserer Lebens. Die Gruppe harmonierte von Anfang an, das gemeinsame Interesse an Natur und Kultur verband. Die
Fußball-WM tat das Übrige! Auch vom Alter her harmonierten wir sehr gut (50 - 74 Jahre mit einer ganz jungen Ausnahme).

Wir denken, wir haben die Höhepunkte Perus besuchen können: Nasca (Flug, aber auch die Wüstenmumien) , Arequipa (gerne auch länger!), Condore im Colcatal, das unvergeßliche Llachon am Titicacasee (wandern und segeln), Cusco (Feste und Prozessionen ohne Ende in der Woche rund um die Sonnwende), Inca Trail und Machu Picchu, und der Regenwald. Das Sahnehäubchen war die Verlängerung im Luxusressort in Punta Sal (Karibikfeeling) mit traumhaftem Strand, Essen, Service. Sehr hohes Level!

Wenn ich -über den Fragebogen hinaus- eine Kritik anbringe, dann gilt dies hauptsächlich der "beschönigenden" Darstellung der sportlichen Aktivitäten. Eines musste klar sein, wir hatten alle keine reine "Trecking-Reise" für Bergfans gebucht, wir wollten Land und Leute kennen lernen.
• Die Montainbike-Tour beginnt gleich hinter dem höchsten Punk der Reise (4.900 m !) und man fährt in 23 km rd. 1.200 Höhenmeter hinunter. Die Anforderung "radfahren sollte man können" ist m.M. zu tief gestapelt, denn ich war ganz fertig vom Bremsen.
• Die 3 bis 4-stündigen Anpassungswanderungen im Colcatal und in Llachoin waren wichtig, aber auf über 4.000 m sollte man keine Keislaufprobleme haben. Das war nicht "easy".
• Und dann schließlich zum Inkatrail. Mein Mann hat den 4-Tages-Trail mit der Gruppe gemacht, ich war die Einzige, die sich für den 2-Tagestrail entschieden hatte. Alle (!) kamen "fertig" in Machu Picchu an, über 20.000 Stufen haben ihren Tribut gefordert. Auf meinem kurzen, 6 - 7stündigen Weg hatte ich auch 5.000 unterschiedlich hohe Treppen zu bewältigen. Das war kein "einfaches" Programm, keine familienfreundliche oder seniorenfreundliche Variante, sondern sehr fordernd. Die Bergführer waren unglaublich hilfsbereit, aber wenn die Luft ausgeht...Natürlich freuen mein Mann und ich uns, dass wir über das Sonnentor kommen durften und Machu Picchu von dort oben das erste Mal gesehen haben. Aber -im Nachhinein- wissen wir nicht, ob wir es nochmals machen würden. Auch wenn der Blick vom Sonnentor unvergeßlich war und ist!

Die Regenwaldlodge sollte besser "Regenwaldcamp" genannt werden, denn das war alles schon sehr einfach (Kaltwasserdusche im Kerzenschein). Es sollte grunderneuert werden. Das hohe Engagement des örtlichen Reiseleiters wog aber viel wieder auf.

Wir haben viel Gegensätze erlebt:
• Von Minusgraden am Titicacasee bis zu feuchten, über 30 Grad im Regenwald.
• Von Meereshöhe auf 4.900 m.
• Schlafen ohne Strom/Wasser und Luxusressort.
• Pinguine und Papageien.
• und vieles mehr
Aber immer waren die Peruaner und inbes. die peruanischen örtlichen Reiseleiter sehr freundlich und hilfsbereit. Wir haben das Land schätzen gelernt, mag es auch noch so unterschiedlich sein zu unserer Heimat!


Andreas Junghanns - 07.07.14Kontakt aufnehmen

Eine sehr interessante Reiseroute, sehr informativ. Erlebnisse wie Montainbiketour, Inkatrail, Besteigung Chanchani, Inkahauptstadt Cuzco ein gelebter Traum. Betreuung durch Reiseleiter/ Bergführer und Transporte im Lande anspruchsvoll, aber lustig und locker.


Peter Litzel - 03.07.14Kontakt aufnehmen

Die Reise „Auf den Spuren der Inkas“ hat uns wirklich begeistert, und das obwohl wir normalerweise keine organisierte Gruppenreise buchen.
Neben den vielen landschaftlichen, kulturellen, aktiven und kulinarischen Höhepunkten haben es uns besonders die beiden Reiseleiter Roberto für die Hauptreise und Marco für den Inka Trail angetan. Beide waren super kompetent, herzlich und hilfsbereit.
Jeder von Ihnen ist eine unerschöpfliche Quelle an Wissen über Land, Leute, Fauna, Flora, Geschichte, Kunstgeschichte, aktuelles Leben in Peru, usw.
Generell war die Qualität der Guides, also auch der zusätzlichen vor Ort sehr hoch.
Unsere beiden Busfahrer Emanuel und Chaime fuhren sehr umsichtig und sicher.
Die Hotelzimmer waren immer sauber und groß bis sehr groß. Die Qualität der Hotels war durchweg gut.
Der Inka Trail könnte ohne die Träger nicht bewältigt werden. Sie sorgten sehr umsichtig für das Wohl der Gäste. Ob „Early Morning Tea“ oder Torte am Abend, nichts war unmöglich. Das Schuhwerk, meistens Sandalen, und die Kleidung der Träger leidet unter der ständigen Belastung auf dem Trail sehr, daher wäre es schön wenn die Gäste und Teilnehmer des Inka Trails ihr alte und nicht mehr benötigte Outdoorkleidung oder Wanderschuhe an die Träger abgeben würden. Selbst gebrauchte Funktionskleidung ist für die Träger in Peru unerschwinglich.
Jedem der Neugierde auf Peru und Interesse an Land und Leuten mitbringt können wir diese Reise von Papaya Tours empfehlen.


Cornelia Benner - 02.07.14Kontakt aufnehmen

Ich habe auf Empfehlung gebucht und wurde nicht enttäuscht. Das Programm ist sehr vielfältig. Die kleinen "Einlagen" wie z.B. Picknick am Strand, Radabfahrt vom Pass, kleine Segeltour zurück nach Llachón machen richtig Spaß.
Unsere Fahrer sind umsichtig und sehr sicher gefahren, waren stets gut gelaunt und äußerst freundlich und hilfsbereit.
Über unsere Reiseleiterin Christine, Wanderführer Marco und sein Partner Eder kann ich mich nur positiv äußern. Sie waren souverän, routiniert, stets engagiert, strahlten Sicherheit aus und hatten auf alle unsere Fragen eine Antwort. Auf Christines Restauranttipps konnte man sich 100% verlassen. Die lokalen Guides waren durchwegs ebenfalls gut; besonders hervorheben möchte ich hier noch unsere Führerin am Titicaca See.
Ohne jegliche Verzögerung hat jeder Programmpunkt zahnradmäßig geklappt. Es gab keinerlei Verspätungen bei Übernahme von lokalen Guides, Abholungen durch Busse/Schiffe, Übergabe von Rädern, Check-in in den Hotels etc. Ein großartiges Team vor Ort!!! Danke an alle!
Ich finde es schön, dass schon Programmpunkte wie der Inka Trail, die Radtour und der Nasca-Flug (unbedingt mitmachen!)im Tourpreis enthalten sind. So gibt es keine Diskussionen vor Ort, ob bei den Teilnehmern Interesse besteht und wie es dann noch kurzfristig organisiert werden kann.
Für den Preis der Reise hätte ich nicht so verhältnismäßig gute Hotels (im Rahmen des Landesstandards) erwartet.
Die Busse waren ausreichend groß und bequem genug, sauber, gepflegt und in gutem Zustand.
Die inkludierten Mahlzeiten waren durchwegs in Ordnung. Vom Essen in der Cayman Lodge hätte ich mir mehr versprochen; gut, dass man im Notfall immer auf Bananen zurückgreifen konnte. Restaurantbesuche wie das Zig Zag in Arequipa, La Cusquenita in Cusco (Tipps von Christine) waren absolute Highlights; allein bei dem Gedanken daran läuft mir das Wasser im Mund zusammen.
Auf dem Inka Trail hat unser Koch Eduardo und seine Helfer es verstanden, bei jeder Mahlzeit neu zu überraschen. Mit solch schmackhaftem Essen hätte ich im Leben nicht gerechnet während des Inka Trails. Die Krönung war die frisch zubereitete Torte zum Dessert.


Christa Maier - 30.06.14Kontakt aufnehmen

Rundum perfekt: So lernt man wirklich viel vom Land kennen, ohne sich je zu langweilen oder aber auch überfordert zu werden. Und bei Edwin, dem Reiseleiter ist man mehr als gut aufgehoben.
Tolle, abwechslungsreiche Programmzusammenstellung, sehr angenehme Unterbringungen, ein Erlebnis!


Klaus Peter und Doris Franz - 27.06.14

Diese Perureise war ein echtes Erlebnis für uns und wird uns unvergesslich in Erinnerung bleiben, sehr gut aufgebaut, mit lansamer Gewöhnung an die Höhe, perfekt organisiert, abwechslungsreich und jederzeit an Wünsche aus der Gruppe angepasst.


Klaus Jekosch - 25.06.14Kontakt aufnehmen

Es war eine sehr schöne, abwechslungsreiche und anteilig auch anstrengende Reise. Roberto hat uns als Reiseleiter die landschaftliche und ethnische Vielfalt Perus nahe gebracht. Man hat immer gespürt, dass er sein Land liebt.
Abschließend rate ich allen potentiellen Buchern, habt Respekt aber keine übertriebene Angst vor dem Inka Trail.


Jan Mayer - 12.06.14Kontakt aufnehmen

Ich war das erste mal in Südamerika und war wirklich begeistert. Man hat sich auf der Reise durchweg sehr gut aufgehoben gefühlt und die Ziele und Aktivitäten waren einfach perfekt. Mehr Abwechslung und Highlights kann man in 3 Wochen nicht erleben. Unsere Reiseleitung Tine hätte besser nicht sein können. Immer freundlich, hilfsbereit und souverän mit großem Hintergrungwissen über Land und Leute, Flora und Fauna, Alltagsleben, Poltik, Städtetips usw.


Claus Ehrt - 11.06.14Kontakt aufnehmen

Eine sehr interessante und abwechslungsreiche Reise mit einer immer freundlichen und kompetenten Reiseleiterin.


Ursula Kordewich - 10.06.14Kontakt aufnehmen

Für uns war die Reise unvergesslich. Peru ist ein wunderschönes Land mit atemberaubender Landschaft, einem wirklich guten Essen und sehr herzlichen Menschen. Mit den verschiedenen Aktivitäten war es kein Erholungsurlaub, aber dafür spannend und abwechslungsreich. Der Abschied von Roberto unserem Reiseleiter ist uns schwer gefallen. Er lacht so gerne und das Wohl der Gruppe lag ihm sehr am Herzen.
Mit der Höhenkrankheit hatten wir kaum Probleme, da die Reise so verläuft, dass man sich an die Höhe gewöhnen kann.
Den 4tägigen Inkatrail sollte man nur machen, wenn man regelmäßig Sport treibt, ansonsten lieber den 2tägigen wählen, der ist auch sehr schön und man hat dafür 2 Tage mehr Zeit für die schöne Stadt Cusco.


Elisabeth und Helmut Zumkehr - 28.05.14

Die gesamte Reise war sehr gut durchorgansiert. Es hat alles sehr gut geklappt. Sogar das Wetter. Die Reiseleiter Andre und Marco waren super. So viele Höhepunkte, egal ob landschaftlich, kulturell oder kulinarisch. Es gab immer was zum staunen. Unbedingt den 4 tägigen Trail buchen, ein unvergessliches Erlebnis


Marisa und Heinz Überdacher - 15.05.14Kontakt aufnehmen

Sehr informative Reiseroute. Man erfährt sehr viel über Land und Leute und kann sich an Natur und alter und neuer Architektur sattsehen.
Der Inkatrail (4-tägig) ist ein absoluter Höhepunkt auf dieser Reise.
Das Wetter war toll und das Klima in der Gruppe sehr gut.
Der Reiseleiter Andre (während der Reise) und Marco (am Inkatrail) sind absolute Spezialisten in Ihrem Fach, konnten alle Probleme lösen bzw. machten die Reise zu einem wirklichen Erlebnis.


Kuno Sandmann - 09.05.14Kontakt aufnehmen

Papaya Tours mit Reiseleiter Edwin und Marco sind für mich sehr sehr gut.


Astrid Bernauer - 08.05.14Kontakt aufnehmen

Wirklich eine rundum perfekte Reise, perfekte Organisation und Ablauf.


Martin Krasemann - 02.05.14

Unsere 3wöchige Perureise "Auf den Spuren der Inkas" mit Papaya Tours war eine super organisierte und mit vielen Höhepunkten gespickte Erlebnisreise. Wir erreichten mit 5 Teilnehmern zwar nicht die Mindestteilnehmerzahl, aber konnten die Reise dennoch durchführen - klasse!
Für eine erste Reise nach Peru ist diese Variante sehr zu empfehlen. Man erhält immer wieder Einblicke in das Leben der Peruaner auch abseits der Touristenströme (wie bei unseren Gastfamilien in Llachon). Das besondere Highlight war für mich der 4-tägige Inka-Trail zu Machu Picchu, der bei einem Perubesuch Pflicht ist. Was die Träger und Köche hier geleistet und gezaubert haben ist sensationel. Marco Antonio hat uns den Inka-Trail zu einem einmaligen und unvergesslichen Erlebnis gemacht. Die Tierwelt, die verschiedensten Landschaften und Bauwerke Perus sind beeindruckend. Alles in allem kann ich diese unvergessliche Reise mit Papaya Tours nur jedem empfehlen.


Carsten Rietzkow - 09.01.14Kontakt aufnehmen

Gut durchorganisierte und abwechslungsreiche Rundreise. Vielen Dank an unsere Tine. Ein Traum durch den Süden Perus - jeden Tag ein kleiner \"Höhepunkt\". Wir hatten nur ein wenig Pech mit dem Wetter im Amazonas-Gebiet. Ich hatte mich für den 2 Tage Inka Trail entschieden, weil ich in Cusco mehr Zeit für weitere Besichtigungen haben wollte und einen anstrengenden 4-Tages-Trail scheute. Für mich auch rückblickend die richtige Entscheidung.


Steffi Erler - 03.01.14Kontakt aufnehmen

Das war die schönste und erlebnisreichste Reise.
Besser kann man Land, Leute und Geschichte nicht nähergebracht bekommen. Perfekte Organisation und sehr kompetente Reiseleitung. Abenteuer und Entdeckerfreude kamen auch nicht zu kurz. Unsere erste Reise mit Reisegruppe machte Lust auf mehr, Lateinamerika bestimmt wieder mit Papaya, da hier das Preis-Leistungsverhältnis absolut stimmt.
Und wir haben uns jederzeit sicher und gut betreut gefühlt. Wir bedanken uns für diese tolle Erfahrung.


Erich Parteli - 19.12.13Kontakt aufnehmen

Eine unvergessliche Rundreise mit einem super Preis-Leistungsverhältnis. Sehr gut finde ich die Papayastrategie, daß die Einheimischen die großen Nutznießer dieser Reisen sind.


Lutz Teichmann - 16.12.13

Wer eine erlebnisreiche und gut organisierte Perureise inkl. Inka-Trail buchen möchte, für den ist Papaya Tours die richtige Wahl.


Agnes Hofer - 09.12.13Kontakt aufnehmen

Wir waren eine sehr nette Reisegruppe mit guter Reiseführung. Wir haben sehr viel gesehen und erfahren über Land und Leute. Das Wetter spielte auch mit Beim Inka-Trail haben wir vorzüglich vorzüglich gegessen. Die Colcaschlucht habe ich nicht so interessant gefunden. Ansonsten passte alles. Organisation und Preisleistungsverhältnis waren super.


Antje Genzel - 04.10.13Kontakt aufnehmen

Eine durch und durch erlebnis- und Abwechslungsreiche Reise mit guter Planung und Durchführung. Engagierte und zuverlässige Reiseführerin, die interessante Einblicke in das Leben der "normalen" peruanischen Bevölkerung gibt. Eine tolle Möglichkeit, das Land in allen seinen Facetten kennenzulernen.


Daniel Mertens - 04.10.13

Ich habe in einer der Unterkünfte einen Reiseführer in die Hand genommen und eine der darin empfohlenen Reiserouten durch Peru war annähernd deckungsgleich mit der von uns gebuchten Reise. Man könnte nun also sagen, das hätten wir auch selber machen können. Ja hätten wir, aber dann wäre viles verloren gegangen. Nämlich all die wunderbar aufbereiteten Informationen unserer tollen Reiseleitung Tine Pusch. Sie hat mir ihrer sehr persönlichen Art tiefe Einblicke in das Land Peru aber auch in das Leben der Peruaner gegeben. Tine hatte jederzeit alles im Griff und hat uns auf den teils langen Busfahrten an ihrem Wissen über Peru teilhaben lassen. Vielen Danke nochmal dafür.
Man könnte sagen: Dank Tine war die Reise einzigartig und deshalb empfehlenswert.


Egolf Maier - 13.09.13Kontakt aufnehmen

Sehr interessante, schöne Reise mit kompetentem Reiseleiter, Bus mit sehr gutem Platzangebot (Sitzplätze und Sitzabstand), permanent mit 2 Fahrern an Bord (Sicherheit), einer insgesamt sehr guten Organisation der ganzen Tour, deren Höhepunkt für mich der 4 tägige Inka-trail war (mit einer erstaunlich guten und jedesmal überraschenden Verpflegung, "gezaubert" vom "KochTeam" unter einfachsten Bedingungen!)


Katharina Stahnke - 06.09.13Kontakt aufnehmen

Eine beeindruckende, unvergessliche Reise, die einem die faszinierende Vielfalt von Peru näher bringt. Jede Region hat ihre Reize und es macht Spaß, diese kennenzulernen.
Wenn Ihr deutsche Zeitschriften oder Zeitungen dabei habt, nicht wegschmeißen, sondern der Reiseleitung geben (unsere hat sich sehr gefreut).


Inge Rudolph - 30.08.13Kontakt aufnehmen

Wir gehörten zu den Oldies unserer Super-Gruppe (62 und 65 Jahre).Diese Reise ist einfach nicht zu toppen. Wir haben schon viel von der Welt gesehen, aber eine Reise mit so vielen Highligth ist einmalig. Unser Reiseleiter Christian war unschlagbar. Der Inka-Trail ist sehr anspruchsvoll. Man sollte mehr als gute Kondition mitbringen. Wenn wir wieder nach Süd-Amerika reisen: Papayatours!!!


Christiane Just - 16.08.13

Die 3wöchige Peru-Reise war ein Riesen-Erlebnis und rundherum perfekt organisiert. Das Programm mit den 2 Probewanderungen und dem Inka-Trail neben den zahlreichen Besichtigungen und dem Ende im Regenwald ist sehr gut zusammen gestellt. Alle Gruppenteilnehmer waren sehr nett und haben sich immer gegenseitig geholfen. Aber die ganze Reise wäre nur halb so schön ohne DEN perfekten Reiseleiter Roberto gewesen: Roberto hat sich sehr um alle Reiseteilnehmer gekümmert. Bei Problemen (Strassensperre, Demo auf der Straße, Schneefall, Erdrutsch,..) hatte er sofort eine Ersatzlösung/ein Ersatzprogramm parat. Im Notfall hat er eine Familie stundenlang ins Krankenhaus begleitet. Am Flughafen hat er die Plätze für alle reserviert, abends beim Essen alle Speisen auf der Speisekarte übersetzt und war auch dann noch für Fragen ansprechbar. Zudem kannte er sich kulturell sehr gut aus und beherrschte perfekt die deutsche Sprache. So etwas findet man selten!!!


Markus und Christine Sila - 14.08.13Kontakt aufnehmen

Hervorragend organisierte, sehr abwechslungsreich gestaltete Abenteuerreise durch die wichtigsten Teile Perus - Höhepunkt der viertägige Inka-Trail, wo wir von einem "Haubenkoch" verwöhnt wurden. Absolut empfehlenswert!!


Brigitte Wörner - 09.08.13Kontakt aufnehmen

Meine 3-wöchige Perureise auf den Spuren der Inkas wird ein unvergessliches Erlebnis bleiben. Peru ist ein faszinierendes Land mit so unterschiedlicher Vielfalt an Kultur, Geschichte, Natur und Menschen. Die Reise war von Papaya Tours perfekt geplant und vorbereitet, die Hotels durchwegs sehr gut.Durch unsere Reiseleiterin Christine erfuhren wir kompetent viele, wichtige Infos über Land und Leute. Ihr gebührt ein großes Dankeschön für alle Organisation, Umsicht und Freundlichkeit.Die Auswahl der Restaurants war immer Spitze!
Die Highlights für mich waren der Titicacasee, Cusco und Machu Picchu.

Die Reiseleiterin Christine Pusch war perfekt!


Renate und Frank Lange - 06.08.13Kontakt aufnehmen

Mit Christine hatten wir einen perfekten Reiseleiter gefunden, Super Info über Peru, gute Organisation, Auswahl der Restaurants einfach Super, sehr gutes Zeitgefühl auf der Reise.Der Reiseverlauf und Programm waren einfach toll.


Jörg und Gundula Wöstenfeld - 02.08.13Kontakt aufnehmen

Aufgrund der Ankündigung auf der Papaya-Homepage sind wir mit großen Erwartungen angereist - sie wurden alle erfüllt. Die gesamte Reise lief organisatorisch reibungslos und in einer tollen Gruppenharmonie (noch einmal ein besonderer Dank an unseren Reiseleiter Christian!!!). Man ist nach dieser Reise zwar nicht sonderlich erholt, aber übervoll mit einmaligen Eindrücken, hat Erlebnisse, die man nicht vergessen wird. Eine unglaubliche Vielfalt an Aktivitäten, an Natur, Kultur, Geschichte, sehr gutes Essen, das Kennenlernen liebenswerter Menschen, auch der Einblick in die Probleme des Landes, das alles kennzeichnete die Reise. Manchmal musste man bis an die eigenen Grenzen gehen (Inka-Trail) - es hat sich aber auf alle Fälle gelohnt! Wir sind total begeistert und für uns ist klar - wenn wieder Südamerika, dann wieder mit Papaya.


Birgit Senkbeil - 01.08.13Kontakt aufnehmen

Seit vier Tagen verarbeite ich eine tolle und beeindruckende Reise. Der Kopf ist voll mit einmaligen Erlebnissen.
Dank Papaya Tours waren die drei Wochen super vorbereitet und organisiert.
Christian Grau war für uns ein umsichtiger, verlässlicher und auch humorvoller Reiseleiter, der uns kompetent durch das Land begleitete.
Die Gruppe kann man sich ja nicht aussuchen, aber wir hatten tolle, lustige und überaus sympathische Mitmenschen dabei. Ich fand es toll, dass wir Anstrengungen oder Kälte immer mit witzigen Sprüchen bewältigt haben.
Mein Fazit: Eine Reise, die absolut empfehlenswert ist!!!


Erika Reichl - 01.08.13

Vor allem unser Reiseleiter, Roberto Valderrama, hat sich außerordentlich um die Gruppe bemüht, uns alle erdenklichen Informationen über Peru vermittelt und jedem einzelnen bei persönlichen Problemen von Geldwechsel bis hin zu Krankheiten geholfen.
Mir persönlich hat es sehr gut gefallen, dass wir auch Gelegenheit zum Wandern hatten. Der Abstieg in den Colca-Canyon war ein Erlebnis (leider wurde unser Reiseleiter während des Aufstiegs mit den Mulis aus dem Sattel gestoßen), ebenso der Aufenthalt bei den Familien in Llachon. Auch unser Führer, José, während des Inkatrails war sehr bewandert und brachte uns sicher bis zum dritten Lager. Danach mussten wir leider mit den Trägern ins Tal absteigen und wieder mit dem Bus nach Machu Picchu hinauffahren, da der Trail wegen eines Erdrutsches nicht begehbar war. Pech für uns. Der Abstieg im Dunkeln mit den Trägern zusammen war aber auch ein Erlebnis der besonderen Art.


Bernd Reuscher - 31.07.13

Alles war so gut organisiert und aufeinander abgestimmt, mir fällt nichts ein, was da noch zu verbessern wäre. Alle Programmpunkte wurden zu 100% erfüllt – vielen Dank an alle am Gelingen der Reise Beteiligten.
Die organisatorischen Hinweise von Papaya-Tours vor Antritt der Reise entsprachen voll und ganz der Realität vor Ort und man wurde während der Tour selbst immer wieder mit Höhepunkten sehr positiv überrascht.
Nicht unerwähnt sollte das unermüdliche Engagement unseres Reiseleiters Christian Grau bleiben, ein Großteil des Erfolgs der Reise ist ihm anzurechnen – eine tolle Truppe machte die Tour perfekt.


Martin Meller - 29.07.13

Es war eine wunderschöne, aufregende und interessante Reise durch Peru, die wir sehr genossen haben.

Alles war topp organisiert und hat bestens geklappt.

Wir sind in einer sehr fröhlichen Gruppe mit tollen Leuten gereist und hatten viel Spaß.

Reiseleiter war Christian, der seinen Job super gemacht und uns mit vielen Interessanten Informationen zu Land und Leuten sowie perfekten Tipps zu allen Themen (Essen, Höhenanpassung ...) versorgt hat.

Vielen Dank.


Verena Finkenberger - 16.07.13

Diese Reise war absolut gelungen und super durchgeplant. Wir hatten eine gute Mischung aus Kultur, Geschichte, Sport und Spaß. Das teilweise doch sehr sehr frühe Aufstehen hat in Peru kaum etwas ausgemacht, im Bus gab es zwischendurch immer Gelegenheiten, sich ein bisschen auszuruhen, zudem geht man eben abends etwas früher ins Bett. Man gewöhnt sich daran sehr schnell.
Unser Reiseleiter, Christian Grau, war ebenfalls Gold wert. Er hatte alles super im Griff und war stets geduldig, wenn der ein oder andere Fragen oder Probleme hatte. Hotels, Reisebus (allerdings leider ohne Reisetoilette), Ablauf und Reihenfolge der Tour waren top. Hätte nicht besser sein können.
Wir haben alle drei unterschiedlichen Klimazonen Perus erlebt, Küste, Andenhochland und Regenwald.
Highlight war der Trip in den Colca-Canyon, hier sollte man aber vorher ungefähr abschätzen können, wie fit man ist und ob man sich die Tour zutraut. Einige aus unserer Gruppe haben erst unten im Tal gemerkt, dass sie es ohne Pferdchen nicht mehr alleine nach oben schaffen. Man geht schon an seine körperlichen Grenzen. Andererseits machte es unglaublichen Spaß und bereitete einen gut vor auf den 4-Tages-Trail. Ich konnte zwar leider den Inka-Trail nicht mehr mitlaufen, da ich zu spät gebucht hatte. Dafür habe ich den Trail durch das Lares-Tal gemacht, was ebenfalls für diejenigen zu empfehlen ist, denen der Inka-Trail mit den zahlreichen Stufen zu beschwerlich ist. Beim Lares-Trail überquert man am zweiten Tag zwei Pässe in Höhe von 4400 Meter, ansonsten ist der Trip relativ entspannt und vor allem landschaftlich überragend.
Ich kann diese Tour nur empfehlen. Ich bin alleine gereist und habe in der Gruppe sehr schnell Anschluss gefunden.
Danke an Papaya und bis zum nächsten Mal =)


Helmut Kerschbaum - 16.07.13

Ein äußerst interessanter und zugleich spannender Urlaub mit vielen Eindrücken und Erfahrungen, welcher uns das Land Peru und seine Leute in jeder Hinsicht näher brachte, ohne jedoch zu überfordern. Der umsichtige und zugleich kompetente Reiseleiter bildete das \"Sahnehäupchen\" in der perfekt organisierten Rundreise.


Monika und Hans-Peter Stahl - 24.06.13

Es war eine sehr beeindruckende Reise. Die Mischung von Kultur, Natur, sportlichen Aktivitäten und die intensiven Begegnungen mit den Menschen machen diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.Christian Grau ist ein sehr guter Reiseleiter.Wir haben uns jederzeit sicher gefühlt, er hatte für alle Belange ein offenes Ohr und reagierte sofort.Unsere nächste Südamerika Reise werden wir auf jeden Fall mit Papaya machen. Wir können diese Reise uneingeschränkt weiterempfehlen.


Familie Kanbach - 24.06.13Kontakt aufnehmen

Eine ereignisreiche Reise durch Peru,

das erste Mal mit Papaya-Tours unterwegs und fast nur positiv überrascht über die vielfältigen Unternehmungen.
Ob ............

- mit dem Mountainbike abwärts von 4.210m Höhe, auch wenn der Hintern nass und kalt wurde (Schnee)
- der Flug über die Nasca-Linien
- die Überraschung in den Dünen - eine Buggy-Tour
- der Titicaca-See mit den Schwimmenden Inseln
- der unendliche Colca-Cayon mit den herrlichen Condoren (fast 25!!!)
- das Highlight: der Inka-Trail und das Verwöhnprogramm der Köche
- die Jaguare am Rio Tambobata (2X fotografiert!!!)
- unendliche Landschaften
- vielfältige freundliche Völker und ihre Feste
- und vieles, vieles mehr

Bei den vielen Aktionen eigentlich viel zu wenig zeit, um alles zu genießen.
Vielen Dank an die tolle Betreuung durch Roberto in Peru. Dank auch die nimmermüden, immer lustigen Träger auf dem Inka-Trail.

THOMAS & ELLEN KANBACH


Jürgen Gareis - 24.06.13Kontakt aufnehmen

Es war eine tolle Reise bei der ein Highlight auf das andere folgte und wir haben dabei die vielen wunderbaren und unterschiedlichen Landschaften Perus und viele nette Menschen kennengelernt.
Die Menschen in Peru waren trotz Ihrer Armut immer freundlich und fröhlich. Wir hatten das Glück an vielen Orten ihre bunten Feste miterleben zu dürfen.
Die Reise war perfekt organisiert un die Reiseleiter waren immer kompetent, freundlich und hilfsbereit.
Wir werden diese Reise immer in guter Erinnerung behalten, vielen Dank noch mal an das Papaya Team.


Uwe und Kathrin Schmidt - 10.06.13Kontakt aufnehmen

Liebes Papaya-Team!
Unsere erste Reise nach Südamerika und damit unsere erste Reise mit Papaya-Tours hat alle Erwartungen voll erfüllt. Die Feedbacks der vorherigen Reiseteilnehmer können wir nur bestätigen (obwohl wir im Vorfeld skeptisch über das ständig verteilte Lob waren)! Die Zusammenstellung der Reise sollte unbedingt so beibehalten werden. Höhenprobleme waren so ausgeschlossen. Es gab keinen langweiligen Moment während dieser 23 Tage, aber ausreichend Zeit das Land und seine Bewohner auf vielfältiger Art und Weise kennenzulernen. Besonderen Dank an Christian (unserem Reiseleiter) der durch seine Vor-Ort-Organisation zu keinem Zeitpunkt schlechte Laune (oder Skatspiel-Abstinenz :-)) zuließ.
Viele Grüße aus Berlin von Uwe und Kathrin


Michael Zinser - 17.05.13

Die Reise war sehr gut organisiert. Ich würde wieder bei Papaya Tours buchen. Man hätte evtl. die eine oder andere Übernachtung verschieben können, aber letzten Endes war die 3 wöchige Reise durch Peru ein absolutes Highlight.
Vielen Dank an das Papaya Team.


Monika und Hans-Peter Stahl - 10.05.13

Es war eine sehr beeindruckende Reise. Die Mischung von Kultur, Natur, sportlichen Aktivitäten und die intensiven Begegnungen mit den Menschen machen diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.Christian Grau ist ein sehr guter Reiseleiter.Wir haben uns jederzeit sicher gefühlt, er hatte für alle Belange ein offenes Ohr und reagierte sofort.Unsere nächste Südamerika Reise werden wir auf jeden Fall mit Papaya machen. Wir können diese Reise uneingeschränkt weiterempfehlen.


Jens Becker - 08.05.13Kontakt aufnehmen

Diese Reise ist für jeden Südamerikaneuling der Einstieg in eine facettenreiche Kultur der indigenen Völker. Die Ausgewogenheit von geistiger sowie körperlicher Beanspruchung macht den besonderen Reiz aus. Die durchgehend gute Reiseleitung (in unserem Fall durch Christian Grau) erhöht den Gehalt an Information enorm. Obwohl die Tour von der Topographie klug aufgebaut ist, jedem genügend Zeit bleibt, sich an die Höhe zu gewöhnen, sollte jedoch der individuelle Fitness- und Gesundheitszustand stets beachtet werden. Eine gute Kondition erhöht die Freude am Erlebten. Die Reise ist zeitlich hoch komprimiert, was viel Aktion aber auch enorm viele Eindrücke in sehr kurzer Zeit bedeutet.


Robert Lachmann - 07.05.13Kontakt aufnehmen

Eine wunderbare, abwechslungsreiche Reise die für mich sehr viel mehr geboten hat als ich mir vorher vorgestellt hatte. Ich habe durch die Reise-Beschreibung vorher viel erwartet, aber live vor Ort war es alles noch sehr viel schöner. Plus super Organisation und einem tollen Reiseleiter. Und für mich (genau wie für meine Mitreisenden) DIE positive Überraschung der Reise - das peruanische Essen. Egal ob im Restaurant oder auf dem Inka-Trail, es war einfach vorzüglich und abwechslungsreich. Wir alle haben noch nie vorher so oft das Essen fotografiert während eines Urlaubes ;-)).


Judith Moeller - 02.04.13

Superschöne Rundreise durch Peru, am liebsten noch länger :-) Ich bin den Salkantay-Trail gelaufen und kann ihn nur empfehlen (wenn man gut ohne bzw. mit schlechter sanitärer Ausstattung zurechtkommt). Der 2. Tag über den Pass ist anstrengend (man bekommt wenig Luft in der Höhe und muss im schmalen zick zack den Berg hoch), die Wanderung am dritten Tag durch den Wald fand ich am besten und wenn man den Nachmittags/Abends mit einem Besuch in den Hot Springs abschließt: perfekt.


Petra Hoffmeister - 26.12.12

Es war einfach eine beeindruckende Reise und wir denken sehr oft an diese Zeit zurück. Die Erlebnisse waren so vielfältig, dass es schwer fällt, ein Highlight zu benennen. Der Titicacasee, der InkaTrail und der Regenwald bleiben unvergesslich. Insbesondere, dass unsere Gruppe einen Jaguar in der freien Natur beobachten konnte, faszieniert uns noch heute.
Unser Reiseleiter Christian hat uns eine unvergessliche Zeit bereitet.
Unsere Fotos und Erzählungen haben im Freundeskreis ein reges Interesse erfahren. Ein bisschen Neid war auch manchmal dabei. ;-) Wir würden jederzeit wieder eine Reise buchen.
Liebe Grüße an das Papayateam. Steffen & Petra


Barbara Angerer - 26.10.12Kontakt aufnehmen

Eine unvergessliche, wunderbar organisierte Reise in ein tief beeindruckendes Land mit freundlichen Menschen


Elke und Andreas Jung - 10.10.12Kontakt aufnehmen


Bernard und Ursula Staub-Glaus - 28.09.12

Die Reise war ein einmaliges Erlebnis: vielseitig, gut organisiert, hervorragender Tourablauf mit tollen und eindrücklichen Aktivitäten. Der absolute Höhepunkt war der Inka-Trail! Wir können diese Reise vorbehaltlos weiterempfehlen.


Anita Wagner - 07.09.12

Ich kann diesen Veranstalter und die Reise mit der gesamten Oranisation nur weiterempfehlen. Die Kleinigkeiten die wir angemerkt hatten liegen auch immer in den Augen des Betrachters. Wir hatten 3 super schöne Wochen mit einer super Begleiterin \\\"Allison\\\" und auch die ganzen anderen Beteiligten (Busfahrer, etc.)waren einfach richtig nett und haben alles getan um uns alles zu ermöglichen und waren jederzeit für uns da, wenn etwas gefehlt hat, oder wenn es jemandem nicht so gut ging. Die Organisation ist immer reibungslos verlaufen auch dank dem guten Wetter und unserer guten Stimmung der Gruppe. Die Wanderungen waren alle gut zu bewältigen für Jung und Alt. Die Erfahrung unserer Allison hat uns immer weitergeholfen auch was die tägliche Kleidungssituation betraf und das Wissen über die ganzen Sehenswürdigkeiten und die Sprachkenntnisse in Deutsch waren hervorragend.
Das Preis-Leistungsverhältnis hat auf jedenfall gestimmt, also wir dachten nicht, dass wir für relativ geringes Geld so viel sehen werden und so viele unvergessliche Momente mitnehmen können. Was ich noch gut fand, das waren die Auswahlmöglichkeiten für die Personen die nicht mehr so gut zu Fuß sind oder einfach lieber etwas anderes machen möchten anstelle der Wanderung des Inka-Trails. Das Essen, welches wirkich immer sehr lecker war und reichlich und die Unterkünfte haben mir sehr gut gefallen, also man kann die peruanischen 3Sterne auch gut mit den deutschen 3Sterne vergleichen, vielleicht auch manchmal noch besser. Den nächsten Reisenden wünsche ich ebenso eine wunderschöne Reise, wie wir sie erleben durften. Es lohnt sich!!!!!


Karola und Wolfgang Mock - 31.08.12

Unsere Peru-Reise war wunderschön und abwechslungsreich. Alles war bestens organisiert und unser Reiseleiter Roberto hat immer für gute Laune gesorgt. Auch hatte er immer gute Restauranttipps für uns.

Der Höhepunkt war natürlich der Inka-Trail und Machu Picchu. Marco Antonio hat uns während der anstrengenden 4 Tage sehr gut betreut und motiviert. Die Träger mit ihren riesigen Rucksäcken und die Köche haben Erstaunliches geleistet. So leckeres Essen hatten wir nicht erwartet. Besten Dank an das ganze Papaya-Team für diese empfehlenswerte Reise.


Renate und Rudi Molitor - 31.08.12

Peru ist ein wunderbares Land. Uns begeisterte die große Vielfalt an Natur, aber auch die Inka-Kultur, das gute peruanische Essen und die Menschen, mit ihrer freundlichen Art. Diese Reise ist eine gelungene Zusammenstellung von Kultur, Land, Leuten und Aktivurlaub. Vielen Dank noch mal an unseren sehr engagierten Reiseleiter Roberto Valderrama, der stets ansprechbar war, viele Tipps auf Lager hatte und uns mit immer guter Laune begleitet hat. Tipp: Roberto liebt Süßes

Super war es auch bei den Familien auf LLachon. Die Leute sind unheimlich nett und freundlich und haben uns unseren Aufenthalt dort sehr angenehm gestaltet. Herzlichen Dank auch an Marco Antonio, der uns gut und sicher über den Inka-Trail nach Machu Picchu geführt hat. Er ist sehr erfahren und wir konnten viel von ihm lernen. Das Essen auf dem Inka-Trail kann man nur in den höchsten Tönen loben - Eduardo und seine Crew haben sich bei eingeschränkten Mitteln viel einfallen lassen. Die Träger haben wir bewundert. Sie haben echte Knochenarbeit geleistet.


Dietmar und Dr. Alexandra Wagner - 24.08.12

Sehr zufrieden mit der Organisation, wir planen bereits unsere nächste Reise nach Südamerika und dann sicher wieder mit Papaya-Tours.


Angelika Becker - 24.08.12

Die 3 Wochen auf den \"Spuren der Inkas\" werden mir unvergesslich bleiben. Ein Highlight jagte das Andere - aber es gab auch Zeit zum Besinnen (z.B. am zauberhaften Titicacasee). Ich habe noch nie ein Land mit so vielen Facetten gesehen. Mein herzliches Danke gilt unserem Reiseleiter Christian Grau (der immer für uns da war und mit dem man so gut lachen konnte) - aber auch all den anderen Guides (z.B. Marco, Vilia), unseren lustigen Busfahrern Pepe & Angel, den Gastfamilien sowie den Trägern/Köchen auf dem Trail. Es ist unglaublich, was man auf einem Camping-Kocher alles zaubern kann! Zum Ende noch 2 Tipps: Wer auch nur leichte Knie-/Rückenprobleme hat, sollte sich gut überlegen, ob er den Ab-/Aufstieg am Colca Canyon wagt. Und ... Christian freut sich sehr über eine Tafel Schokolade oder ein Glas Nutella aus Deutschland sowie über Skatbrüder (-schwestern).


Stefan Hildner - 24.08.12

Die Reise nach Peru war sehr abwechslungsreich und toll, ein richtiges Highlight. Die Organisation ist perfekt, unser RL Christian Grau super. Unbedingt empfehlenswert und gerne beim nächstenmal wieder mit den Papayas!


Ann Van de Veire und Erika Most - 17.08.12

Gerade zurück von dieser wunderbaren Reise, die alle Erwartungen voll und ganz erfüllt hat. Wir schwärmen immer noch, sei es vom Inka-Trail, den herzlichen Gastfamilien in Llachon, dem schwimmenden Jaguar im Rio Madre de Dios ....wir können uns nicht vorstellen, dass diese Reise noch getoppt werden kann! Tausend Dank an Allison und an Marco (Inca-Trail)für die exzellente Begleitung und ein unvergessliches Reise-Erlebnis!!


Karin und Rainer Hanemann - 17.08.12

Auf den Spuren der Inkas- eine Urlaubsreise, wie wir sie uns kaum besser hätten vorstellen können.
Sicher bedurften der Inka-Trail und die Colca-Tal Wanderung einiger Kondition, doch wurden wir mit
wunderbaren Erlebnissen belohnt. Wir wurden stets von angenehmen und kompetenten Reiseführern
begleitet, konnten entspannt die verschiedensten Reiseeindrücke aufnehmen und wurden ringsum
hervorragend betreut. Unser herzlicher Dank gilt allen, die zum Gelingen dieser Reise beigetragen haben.


Ingrid Krummacher - 10.08.12

Empfehlenswert! Eine äußerst abwechslungsreiche Rundreise, geführt durch kompetente Reiseleiter, die einen von einem Höhepunkt zum anderen führte und dabei noch den Kontakt zur einheimischen Bevölkerung, vor allem in Llachon (!), ermöglichte.


Siegfried und Margarete Brüderle - 10.08.12

Die Tour war einmalig, Peru ist eine andere Welt, vor allem das Landleben und die verschiedensten Klima-und Landschaftszonen sind beeindruckend. Ganz toll war das Projekt bei den Familien am Titicaca-
see. Einmalig war der Salkantaytrail, wenn man hochalpin gehen möchte mit gutem Guide und erstklassigem Koch (Manuel und Severino)

Kleiner Hinweis: Der Salkantaytrail ist die Alternative zum Inka Trail


Marianne Burri - 10.08.12

Wir haben diese 3 Wochen in Peru sehr genossen. Die Vielfältigkeit des Landes wird bei dieser Reise offenbar. Besonders der Inka Trail , das Colca Tal und Titicaca See sind einige Highlights.Wir wurden während der ganzen Reise sehr gut betreut und die kompetente und freundliche Art von Tine der Reiseleiterin, hat uns die Reise doppelt so schön erscheinen lassen.Viva el Peru!


Dunja und Stefan Tarhaus - 27.07.12

Eine tolle Reise mit tollem Programm und Spitzen-Organisation, die unsere Hochzeitsreise zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht hat!! Vielen Dank nochmal an unseren sehr engagierten Reiseleiter Christian Grau, der stets ansprechbar war, viele Tipps auf Lager hatte, uns Peru in vielen Facetten gezeigt und uns mit immer guter Laune begleitet hat. Ebenso ein dickes Lob an die tollen ergänzenden Guides, wie z.B. Vilia, Marco Antonio und Ricardo vom Inkatrail!! Wir werden noch lange an die unglaublich vielen verschiedenen Erlebnisse und Eindrücke dieser Reise denken!! Wir können diese Reise mit Papaya Tours nur empfehlen und reisen das nächste Mal gerne wieder mit!! Vielen Dank an das gesamte Papaya-Team!!


Erika und Hans-Peter Bruder - 20.07.12

Diese Reise fällt definitiv unter die Kategorie \\\"Traumreise\\\"; Peru ist ein faszinierendes Land und bietet viel Abwechselung. Die Reise \\\"Auf den Spuren der Inkas\\\" zeigt viele Gesichter dieses Landes, ob Speed Buggy fahren in der Wüste, Flug über die Nasca Linien, Stadterkundungen, Tierbeobachtungen im Regenwald, Wanderungen in atemberaubenden Gebieten, Geschichte hautnah mit ortkundigen und erfahrenen Reiseguides,der Inka-Trail mit Machu Picchu als absoluter Höhepunkt der Reise und vieles vieles mehr. Nach dem Urlaub muss man sich tatsächlich an den Fotos orientieren, was man alles gemacht hat ;-)). Langeweile kommt auf keinen Fall auf und durch die vielen guten Restauranttipps von Tina haben wir auch eine kulinarische Traumreise erlebt, da die peruanische Küche viele hervorragende einheimische Gerichte für einen bereit hält. Auch der Colca Canyon war eine wuderschöne Wanderung (Natur Pur.) Vielen lieben Dank noch einmal an unsere Reiseleiterin Tina, die sich immer um alle gekümmert hat, stets um unser Wohl bemüht war und der Reise das I-Tüpfelchen aufgesetzt hat.
Auch dem Busfahrer Pepe und den Inkatrail-Guides nochmals vielen Dank. In unserer Reisegruppe war der Zusammenhalt hervorragend, und dadurch entstanden viele Freundschaften.
Wahrscheinlich wird das nicht unsere letzte Reise mit Papayas-Tours bleiben. !!


Felicitas und Steffen - 20.07.12

Wir hatten die Reise als unsere Traumreise gebucht und genau das wurde sie auch. Wir haben unheimlich viel von Peru gesehen und sind jetzt erst recht neugierig geworden. Nach Cusco und an den Titicacasee möchten wir unbedingt noch einmal fahren. Vielen lieben Dank an alle, die dazu beigetragen haben, es ist eine besondere Leistung, so eine Reise so perfekt zu organisieren. Alles hat super geklappt. Ganz besonders danken wir unserer Reiseleiterin Christine Pusch, die sich wirklich umsichtig um alles gekümmert und uns die langen Busfahrten mit interessanten Informationen zum Land verkürzt hat. Arriba, a bacho ... Wir hatten viel Spaß. Danke auch an Pepe, der uns sicher bis nach Puno gefahren hat. Der Inka Trail ist ein fantastisches Erlebnis. Es ist etwas Besonderes, mehrere Tage hintereinander durch so eine gigantische Landschaft zu wandern. Marco war uns auf dem Trail ein toller Guide. Einziges Manko waren die Toiletten und nicht vorhandenen Waschmöglichkeiten. Alles in allem eine Superreise, unsere Reisegruppe ist noch immer in Kontakt und schwärmt von den vielen Erlebnissen. Und ausschlafen kann man ja hinterher.
Wir reisen bestimmt wieder mit Papaya nach Südamerika!!


Ines und Rolf Effer - 06.07.12

Die Perurundreise war einfach perfekt organisiert. Alles lief wie ein Schweizer Uhrwerk. Ein großes Lob unserem Reiseleiter. Herr Christian Grau war einfach Sitzenklasse!!!!! Er war weit über das übliche Maß hinaus engagiert und immer ein sehr guter Ansprechpartner. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Reise ist einfach unschlagbar. Ein Dank an alle MitarbeiterInnen für diese tolle Reise.


Rainer Kogler und Alexandra Djordjev - 06.07.12

Die Perureise war bestens organisiert. Es war in drei Wochen eine sehr abwechslungsreiche Tour. Unser Reiseleiter Christian war einfach nur spitze. Er war immer für uns da und durch ihn haben wir einen tieferen Einblick in die Kultur und in das Land Peru erhalten. Wir können die Reise wärmstens weiterempfehlen.


Rolf und Eltje Jonassen - 08.06.12Kontakt aufnehmen

Wir sind bisher selten mit Gruppen gereist, für Peru haben wir uns dazu entschieden und es nicht bereut. Diese Reise war das pure Abenteuer. Ob es die Ballestas Inseln waren, mit ihren Vögeln und Seelöwen, die tollkühne Buggyfahrt durch die Sanddünen, der fantastische Flug über die Nascalinien, der Abstieg in den Colca Canyon, die fliegenden Condore, der Titicacasee und natürlich Machu Picchu und zum Abschluss die Fahrt ins Amazonasgebiet, welch Erlebnisse! Welche Bilder, die sich in das Gedächnis prägen und das Leben reicher machen. Wir hatten eine tolle Gruppe, einen super Führer, Manuel und werden immer mit Freuden an diese Fahrt denken.


Margret und Alfred Spies - 01.06.12Kontakt aufnehmen

Unsere Reiseleiterin Christine können wir uneingeschränkt nur loben - immer kompetent, fachlich sehr versiert, freundlich, nett und sehr hiflsbereit - bestens. Eine uneingeschränkt zu empfehlende Reise für Kultur- und Naturliebhaber/Wanderfreunde, die auch anstrengende Wanderungen/Klettertouren und den Start in den ganz frühen Morgenstunden nicht scheuen. Auch die Begegnungen mit unseren Gastfamilien am Titicaca-See und die freundliche Aufnahme in die Gemeinschaft des Dorfes haben uns begeistert. Der Sternen-Comfort auf dem Inka-Trail mit abendlichem 3-Gang-Menue im Esszelt liessen die Strapazen der täglichen Wanderungen sofort vergessen.


Evelyn und Hartmut Schlichter - 01.06.12Kontakt aufnehmen

"Auf den Spuren der Inkas" durch Peru war unsere erste Gruppenreise. Wir sind bisher individuell gereist, weil wir gern selbst entscheiden, an welchem Ort wir etwas länger verweilen, weil es uns dort besonders gut gefällt. Das ist natürlich bei einer Gruppenreise nicht möglich. Wenn man von diesem Manko, das jeder organisierten Reise anhaftet, einmal absieht, können wir sagen: großes Kompliment an Papaya Tours. Die Reise war thematisch und logistisch hervorragend angelegt, eine gute Mischung aus Kultur- und Naturerlebnis. Beides darf in einem Land wie Peru natürlich nicht fehlen. Die Reiseroute war so gewählt, dass eine ausreichende Anpassung an die für uns ungewohnte Höhe möglich war. Vom Ablauf her hat alles perfekt funktioniert, an keiner Stelle war wirklich Improvisation gefragt. Fast schon unwirklich. Ein großes Lob an unsere sympathische Reiseleiterin Tine. Mit Sachkenntnis und Engagement, immerwährender Geduld auch bei ausgefallenen Wünschen und ihrem einnehmenden Lachen hat sie es verstanden, uns Land und Leute nahezubringen. Auch alle anderen lokalen Guides waren kompetente, bestens informierte und sehr gut Deutsch sprechende Reisebegleiter. Die Träger und Köche auf dem Inka-Trail haben erstaunliches geleistet. Nachdem wir gestärkt den Frühstückstisch verlassen und uns mit mehr oder weniger leichtem Gepäck auf die bevorstehende Tagesetappe begeben haben, wurde von ihnen in Nullkommanichts das Lager geräumt. Irgendwann haben sie uns, leidensschwere Bündel auf dem Rücken, im Eilschritt überholt. Damit wir im nächsten Lager aufgebaute Zelte, warmes Waschwasser und ein fertiges Essen vorfinden. Eigentlich zuviel des Guten. Die letzten zwei Tage im Regenwald waren ein gelungener Kontrapunkt zur rauhen Natur des Andenhochlandes. In der idyllisch gelegenen Cayman Lodge hat unsere Reise durch ein faszinierendes Land einen würdigen Abschluss erfahren. "Auf den Spuren der Inkas" können wir uneingeschränkt empfehlen. Irgendwann werden wir noch einmal nach Peru kommen. Hasta la vista Peru


Esther & Thomas Lacko - 11.05.12

Diese Reise fällt definitiv unter die Kategorie "Traumreise"; Peru ist ein faszinierendes Land und bietet viel Abwechselung. Die Reise "Auf den Spuren der Inkas" zeigt viele Gesichter dieses Landes, ob Speed Buggy fahren in der Wüste, Flug über die Nasca Linien, Stadterkundungen, Tierbeobachtungen im Regenwald, Wanderungen in atemberaubenden Gebieten, Geschichte hautnah mit ortkundigen und erfahrenen Reiseguides, Machu Picchu als absoluter Höhepunkt der Reise und vieles vieles mehr. Nach dem Urlaub muss man sich tatsächlich an den Fotos orientieren, was man alles gemacht hat ;-)). Langeweile kommt auf keinen Fall auf und durch die vielen tollen Restauranttipps von Christian haben wir auch eine kulinarische Traumreise erlebt, da die peruanische Küche viele Leckerbissen für einen bereit hält. Der einzige Wermutstropfen war für uns leider der Colca Canyon. Wunderschöner Ort in traumhafter Lage, nur auf der Wanderung habe ich mich am Knie verletzt und ich konnte aufgrund dessen leider nicht den Inka Trail laufen. Das war sehr sehr ärgerlich! Das einzig Positive war, dass sich Christian und Papaya super schnell und gut ein Alternativprogramm ausgedacht haben und mir die Zeit so nicht langweilig wurde. Wir haben diese Reise bereits weiter empfohlen und werden dies auch zukünftig tun! Vielen lieben Dank noch einmal an unseren Reiseleiter Christian, der sich immer um alle gekümmert hat, stets um unser Wohl bemüht war und der Reise das I-Tüpfelchen aufgesetzt hat.


Anton & Mariele Stanglmair - 11.05.12Kontakt aufnehmen

Wir haben eine sehr gut durchgeplante und organisierte wunderschöne Reise durch Peru erlebt. Alle sehenswerten Stationen wurden besucht und von kompetenten Reiseführern erklärt. Für die einzelnen physischen Herausforderungen (Colca Canyon, Inkatrail) hatte unser Reiseleiter Christian stets sehr gute Tips und motivierende Geschichten auf Lager. Unser Reiseleiter Christian hat mit sehr hohem Engagement, Initiative und Einfühlungsvermögen die Reisegruppe kompetent begleitet und stets für gutes Klima gesorgt.


Dittmar und Marita Orlishausen - 20.04.12Kontakt aufnehmen

Mit dieser Reise haben wir uns einen großen Traum erfüllt. Die Organisation und die Highlights waren nicht zu übertreffen.Unser Reiseleiter Roberto war immer für uns da und immer gut drauf. Wir hatten viel Spaß mit ihm. Das Essen war vielseitig. Auf dem INKA-Trail hat sich der Koch bei eingeschränkten Mitteln viel einfallen lassen. Die Träger haben wir die vier Tage bewundert. Sie haben echte Knochenarbeit geleistet.
Insgesamt war die Reise anspruchsvoll, abenteuerlich sehr interessant und man hat schon etwas Fitness und Ausdauer gebraucht. Wer den Colca Canyon in beide Richtungen schafft muß keine Angst davor haben den INKA-Trail nicht zu bewältigen. Wir haben viele schöne Erlebnisse und Eindrücke für die Ewigkeit aufgenommen und würden die Reise immer wieder tun. Für alle die es vorhaben können wir nur sagen erfüllt Euch diesen Traum, aber es ist kein Erholungsurlaub.


Iris Grahl - 20.04.12

Meine Traumreise wurde wahr. Jeder Tag brachte etwas neues. Längere Busfahrten wurden durch Aktivitäten unterbrochen, zum Beispiel Mountainbiketour oder Picknick am Strand. Die atemberaubenden Landschaften werde ich nie vergessen. Roberto, unser Reiseleiter erzählte uns viel über sein Land, war immer gut gelaunt und super organisiert. Das Colca Tal ist schon eine Herausforderung und nicht zu unterschätzen, kann aber meiner Meinung nach nicht dem mit Inka-Trail verglichen werden. Der Inka-Trail ist anstrengend keine Frage, aber wir haben es alle geschafft und wurden dafür mit strahlendem Sonnenschein auf Machu Pichu belohnt. Marco hat uns auf dem 4-tägigen Trail sehr gut betreut und motiviert. Die Verpflegung war immer super, auf dem Trail jedoch nicht zu übertreffen. Kurz gesagt, die Reise war bestens organisiert, das Konzept durchdacht und auf jeden Fall empfehlenswert.


Dorothea und Josef Hoika - 06.04.12Kontakt aufnehmen

Eine tolle Reise durch einen sehr schönen und interessanten Staat Peru. Eine gut organisierte und geführte Rundreise, wo es an Aktivitäten und Aktionen nicht gemangelt hat. Fast jeden Tag war auch ein Highlight dabei, der mit dem Inka Pfad als Krönung mündete. Vielen Dank an den Reiseleiter Christian der den Ablauf super organisierte, wie auch an unseren Bergführer Marco der uns unfallfrei während des Inka Trail geführt hat. Die Reise kann man bedenkenlos empfehlen.


Susanne Rickmann - 06.04.12

Die Perureise auf den Spuren der Inkas inklusive 4-tägigem Inkatrail gibt einen optimalen Einblick in das total interessante, abwechslungsreiche Land und die sympathischen Menschen. Verlängerungsoption: Norden Perus ist sehr empfehlenswert!


Jana & Tobias Richter - 06.04.12Kontakt aufnehmen

Die Reise „Auf den Spuren der Inkas“ war ein unheimlich erlebnisreicher und beeindruckender Urlaub. Auch wenn drei Wochen an sich leider zu kurz sind, um das vielfältige Peru richtig kennenzulernen, haben wir durch die perfekte Organisation der Reise sehr viele schöne Eindrücke von Peru gesammelt. Ein ganz besonderes Dankeschön gilt unserem Reiseleiter Christian, der uns durchweg hervorragend betreut hat. Ein besonderer Vorteil war insofern, dass Christian sich perfekt im kulinarischen Bereich Perus auskannte. Da Christian gern gut und viel isst, haben wir demnach auch gut und viel gegessen. An alle, die die Reise noch vor sich haben: Bringt ihm unbedingt Schokolade mit…er ist süchtig danach! An das Team von Papaya Tours ein herzliches Dankeschön für diesen tollen Urlaub.


Renate und Dieter Kreiß - 23.03.12Kontakt aufnehmen

Diese Reise durch Peru war eine gelungene und gut organisierte Tour, die man nur Reiselustigen weiterempfehlen kann. Unsere Reiseleiterin gab uns viel Interessantes zu hören und zu sehen über das Land, es war sehr beeindruckend. Der Höhepunkt Inka Trail war die Spitze. Die Versorgung war sehr gut während des Inka Trail, ein großes Lob an den Koch und natürlich auch an die Trägermannschaft, sie gaben ihr Bestes. Zum Schluss: Peru ist ein wunderschönes land, es gibt viel zu entdecken, auch über die frühere Geschichte.


Eckhard und Gisa Baxa - 09.03.12Kontakt aufnehmen

Großes Dankeschön an Papaya Tours und vor allem an Christian für die hervorragend Organisierte Reise. Das am Ende der Regenzeit auch noch das Wetter weitgehend mitspielte, war das Tüpfelchen aufs "I".


Frank Szallies - 09.03.12Kontakt aufnehmen

Eine gelungene Kleingruppenreise mit ausgefeiltem Programm für Reisende die viel vom Urlaubsland sehen möchten.


Andreas Roscher - 04.11.11

Weiter so!!! Preis-Leistungsverhältnis ist unschlagbar. Es war alles super organisiert. Trotz des enormen Programmes konnte man sich voll entspannen und einfach treiben lassen, da der Kopf frei von Organisationsdingen war. Danke für die sschöne Reise und den tollen Reiseleiter.


Ariane Ribbeck und Morten Mayer - 04.11.11

Insgesamt eine tolle, abwechslungsreiche Reise. Man lernt Peru mit all seinen Facetten kennen und sieht dabei das Land/die Landschaft von 0 - 5.000 m. Buggyriding, Sandboarding, Eselreiten, Wandern, Mountainbiking, Fliegen, Kanufahren, als Einheimische verkleiden, Schwimmen, Kultur, Musik, es ist alles dabei, was einen tollen Urlaub ausmacht. Und nette Leute lernt man auch noch kennen. Das Highight ist natürlich Roberto, unser toller Guide, mit dem Lachen und viel Spaß haben kann


Heidrun S. - 04.11.11

Die 3-wöchige Reise war sehr sehr abwechslungsreich. Neben den 3 verschiedenen Klimazonen gab es fast jeden Tag neue Aktivitäten und Highlights wie Buggytour, Flug über die Nasca-Linien, Mountainbike-Tour, Wanderung im Colca Canyon, Fahrt mit den Totora-Booten der Uros, Segeln auf dem Titicaca-See, 4-tägiger Inka-Trail und Dschungel-Tour.

Alles war bestens organisiert und wir hatten viel Spaß mit Roberto als Reiseleiter.

=>> perfekte und sehr empfehlenswerte Reise!!


Ursula und Volker Krebs - 28.10.11Kontakt aufnehmen

Peru mit Papaya Tours, mit Christian Grau und Marco Antonio zu bereisen ist ein großartiges Erlebnis.
Ein Must!


Steffen Herrmann - 28.10.11Kontakt aufnehmen

Wir waren das erste Mal in Südamerika. Mit dieser Reise und mit unserem Veranstalter Papaya Tours sind wir rundum sehr zufrieden. Die Reiseroute war perfekt gewählt. Dementsprechend hatten wir mit der Höhenanpassung auch keine Probleme. Im Prinzip gestaltete sich jeder Tag zu einem kleinen Höhepunkt. Ein ganz besonderer Dank gilt unserem Reiseleiter Christian Grau. Er stand uns rund um die Uhr mit vielen guten Tipps zur Verfügung. Christian lebt mittlerweile einige Jahre in Peru. Sein umfassendes Wissen über Land und Leute hat er uns hervorragend übermittelt. Absolut herausragend war die perfekte Organisation der gesamten Reise - es hat einfach alles ohne Abstriche geklappt. Somit war es fast logisch, dass auch das Wetter perfekt mitgespielt hat. Der 4tägige Inka-Trail gestaltete sich zum Höhepunkt der Reise. Wir danken hier unserem Bergführer Marco Antonio - er ist wirklich ein Profi.


Ingrid Paul - 21.10.11Kontakt aufnehmen

Eine tolle Reise, gut organisiert, um sich langsam an die Höhe zu gewöhnen. Für den Abstieg ins Colca-Tal sollte man unbedingt Stöcke benutzen, wenn man sich für den Anstieg am frühen Nachmittag einen Esel leistet, ist Schwindelfreiheit und gutes Festhalten empfehlenswert. Der 4 tägige Inka-Trail ist zu schaffen wenn man nicht ganz unsportlich ist, allerdings sind die vielen Stufen abwärts am 3 Tag nicht zu unterschätzen. Bei dem Trail gab es übrigens das beste Essen während der ganzen Tour. Unsere Reiseleiterin Vilia, die Busfahrer, der Koch und nicht zuletzt die Träger haben sich sehr um uns bemüht und uns die Reise unvergesslich gemacht.


Petra Kranz - 14.10.11Kontakt aufnehmen

Diese Reise hat für jeden Geschmack etwas geboten. Ob Aktivitäten oder Attraktionen, es war wirklich für jeden Reiseteilnehmer etwas dabei. Auch die Organisation war einwandfrei und unsere Reisebegleiterin Tine hat sich rührend um alle gekümmert und versucht alle Wünsche zu erfüllen. Sie war immer für alle da und konnte uns auch viel über die Mentalität der Peruaner berichten. Ein großer Vorteil war natürlich, dass sie in Cusco lebt und mit einem Peruaner verheiratet ist. An dieser Stelle nochmal ein Danke an Tine! Für mich persönlich war es eine tolle Reise und ich bin mit vielen neuen Eindrücken nach Hause gekommen.


Monika Repolust - 14.10.11Kontakt aufnehmen

Es gab in relativ kurzer Zeit soviele Highlights bei dieser Reise, dass ich sie jetzt erst im Nachhinein alle verarbeiten kann. Die Reise hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen und der Wettergott meinte es absolut gut mit uns. Nur am schwierigsten Tag beim Inka-Trail schickte er uns Regen. Aber die grandiose Verpflegung und die gute Begleitung von Marco Antonio während dieser Tage glichen alles wieder aus. Vielen Dank, dass ich soviel Schönes von Peru kennenlernen durfte.


Heidi und Hans Huber - 07.10.11Kontakt aufnehmen

Unsere Erwartungen in die Reise wurden voll erfüllt.
Wir hatten uns für den 2-tägigen Inka Trail entschieden. Wir haben diese schöne Wanderung zu zweit mit dem Führer sehr genossen. Wir hatten keinen Stress, wanderten fast alleine durch die eindrückliche Landschaft zum traumhaften Ziel Machu Picchu. Ein weiterer Vorteil war, dass wir von Cusco aus das Heilige Tal besuchen konnten. Das war ein sehr lohnender Tagesausflug. Wir können diese Variante sehr empfehlen.


Sabine und Andreas Koltermann - 07.10.11

Mit Christian Grau als Reiseleiter waren wir mehr als zufrieden. Er war immer
für die ganze Gruppe da. Seine Planung war stets perfekt. Wir waren immer zum
rechten Zeitpunkt am rechten Ort. Er ist mit Herz bei der Sache und liebt Peru,
das seine Heimat geworden ist. Marco Antonio hat uns gut und sicher über den
Inka-Trail nach Machu Picchu geführt. Er ist ein wahrer Insider - wir haben viel
von ihm gelernt. Das Essen auf dem Inka-Trail kann man nur in den höchsten Tönen
loben - Dank an Eduardo und seine Crew sowie an die Träger. Bitte den
Colca-Canyon mit Begehung im Programm belassen - ist ein gutes Training und eine
schöne Kulisse.


Ilka Biegota - 23.09.11Kontakt aufnehmen

Die Reise war sehr vielfältig und interessant. Vilia war super, sie hat uns ihr Land sehr nahe gebracht. Sie hat sogar die Kondore aufgespürt, vor dem Kreuz, so dass wir alleine die Aussicht geniessen konnten. Die landestypischen Hotels waren immer super, essen - auch auf dem Inka trail- ebenfalls super. Papaya hat ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältniss, die nächste Südamerika Reise wird auch mit Papaya durchgeführt.


Christiane & Jens Oyda - 12.09.11Kontakt aufnehmen

Peru ist ein wunderbares Land. Noch nie haben wir auf einer Reise so viel erlebt wie auf dieser. Uns begeisterte die große Vielfalt an Natur, mit Wüste, Meer, Gebirge und auch Dschungel, aber auch die spannende Inka-Kultur, das gute peruanische Essen und die Menschen, mit ihrer freundlichen Art.
Papaya Tours- insbesondere unser sehr netter Reiseführer Fernando- hat es geschafft uns täglich ein neues Highlight zu bieten, uns aufs Beste über die Reise zu informieren und tagtäglich zu betreuen. Wir fühlten uns sehr wohl und können die Reise bedenkenlos empfehlen!


Brigitte & Thomas Steffen - 12.09.11Kontakt aufnehmen

Interessante Reise mit vielen tollen Eindrücken, die eine gute Gesundheit voraussetzt, im Hinblick auf die Höhe, die vielen Ausflüge und Wanderungen. Unser Reiseleiter Fernando und unser Fahrer Pepe waren ein hoch-sympathisches und kompetentes Team, was aber auch keine Antwort oder Hilfeleistung schuldig blieb. Zu jeder Zeit freundlich und gut gelaunt und hilfreich. Eine nach unserer Meinung absolut perfekte Leistung!!


Inge Kurka - 12.09.11Kontakt aufnehmen

\"Auf den Spuren der Inkas\" war ein einzigartiges Erlebnis. Wir haben das Land und die Geschichte Perus kennengelernt. Wir haben das moderne Peru erlebt und das traditionelle bei den Menschen am Titicacasee. Wir wurden dort sehr herzlich von unseren Gasteltern aufgenommen. Die Stadt Cusco und der Inkatrail waren eines der Highlights der Reise. Der Trail war sehr anstrengend, aber alle Strapazen sind am Morgen des 4 Tages vergessen, wenn man am Sonnentor steht und den Sonnenaufgang über Machu Picchu beobachtet. Das ist ein unbeschreibliches Gefühl, geradeso, wie wenn ein Lebenstraum in Erfüllung geht.
Besonders fasziniert hat mich auch die Vielfältigkeit dieses Landes. Wüste und endlose Sanddünen an der Pazifikküste, das karge und doch abwechslungsreiche Hochland und schließlich nur 1/2 Flugstunde von Cusco entfernt der Urwald mit seinem Reichtum an Pfanzen und Tieren.
Ein besonderer Dank geht an Fernando, der stets alle kleinen und größeren Probleme kompetent und zuverlässig löste. Seine Begeisterung und Liebe zu seiner Heimat konnte er an uns weitergeben.
Eine unvergessliche Reise die ich jederzeit wieder machen würde. Es gibt praktisch nichts, was man hätte besser machen können.


Werner Hahn - 02.09.11

Es war eine in jeder Hinsicht außergewöhnliche Reise, hervorragend organisiert durch Papaya-Tours und kann jedem Interessierten uneingeschränkt empfohlen werden.


Andrea Miltz - 02.09.11Kontakt aufnehmen

Peru ist ein faszinierendes, wunderschönes und vielseitiges Land. Das Konzept der Reise und das Preis- Leistungsverhältnis hat absolut gestimmt. Unsere Reiseleiterin Vilia hat uns mit viel Herz und Freude ihr Land gezeigt und hatte mit ihrer fröhlichen, natürlichen und aufmerksamen Art ihren Anteil daran, daß diese Reise so viel Spaß gemacht hat. Ich hatte eine super schöne Zeit mit der Gruppe, von der ich jeden Einzelnen ins Herz geschlossen habe. Trotz vieler toller Erlebnisse war der 4 tägige Inka Trail mein persönliches Highlight. Die Bergwelt Perus ist faszinierend! Wir hätten keine bessere Betreuung als durch unseren Bergführer Marco und sein Team haben können. Eduardo, unser Koch, hat uns jeden Tag aufs neue überrascht – Das Essen war ein Highlight für sich! Ein riesen Dankeschön an alle, die diese Reise auf den Spuren der Inkas zu einem unvergesslichen Erlebnis werden ließen.


Günther Ansel - 02.09.11Kontakt aufnehmen

Die gesamte Programmgestaltung war hervorragend, insbesondere auch was die Vorbereitung auf den Inka-Trail betrifft. Auch die Vielfältigkeit der Programmpunkte war ausgezeichnet. - Eine Anregung: die Wanderung in das Colca-Tal wäre perfekter mit einer Übernachtung im Tal, damit nicht der heftige Aufstieg in der Mittagshitze erfolgen muss. Die beiden örtlichen Reiseführer, Vilja und Marco, waren ausgezeichnet!!!


Gunter und Ilka Gruber - 02.09.11Kontakt aufnehmen

Die Reiseroute ist so aufgebaut, daß die Teilnehmer systematisch auf die Anforderungen des Inka-Trails bezüglich Höhenlage und Kondition vorbereitet werden. Die Reise führte durch alle drei Klimazonen des Landes und enthielt fast täglich neue Attraktionen bzw. Aktivitäten, die vor allem auch sportlich interessierte Leute ansprechen. Die durch das große Land bedingten langen Busfahrten waren mit dem gut ausgestatteten Bus erträglich. Die Betreuung durch die Reiseleiter Vilia Luzbith Gamarra Rosas bzw. Marco Andean war ausgezeichnet. Detailliert informierten sie uns über die Geschichte und Lebensgewohnheiten Ihres Landes. Auch ein deutschsprechender Arzt wurde auf Wunsch vermittelt. Das Preis/Leistungsverhältnis bezüglich der Unterkünfte bzw. Mahlzeiten war in Ordnung. Hervorragend war die Verpflegung während des Inka-Trails. Organisatorisch gab es keinerlei Beanstandungen. Ob zu Wasser, zu Lande oder in der Luft standen die entsprechenden Transportmittel pünktlich zur Verfügung.


Christine & Detlef Kordt - 26.08.11

3 Wochen sind viel zu kurz, um dieses interessante Land mit seiner Vielfalt an Kultur und Landschaft (Küste, Wüste, Hochland) kennenzulernen. Papaya hat uns mit dieser super organisierten Tour täglich neue Eindrücke und Aktivitäten vermittelt, die uns unvergesslich bleiben werden (Buggytour, Reiten auf Muli, Mountainbike-Abfahrt und vieles mehr). Highlight war natürlich der Inka-Trail, der von Marco und seinem Team perfekt organisiert war. Das Essen war super, die Köche spitze! Ganz herzlich möchten wir uns noch einmal bei Christian, unserem Reiseleiter bedanken, der immer gute Laune hatte, bestens über das Land Bescheid weiß, lange Busfahrten mit kleinen Überraschungen kurzweiliger gestaltet hat und für ein perfektes Reisen gesorgt hat. Seine Restaurant-Tipps sind gut angekommen, besonders „Edwin“ in Nasca und „Zig Zag“ in Arequipa.
Tipp: Falls Ihr Christian als Reiseleiter und Ihr noch Platz im Gepäck habt: Er freut sich über Nutella und Ritter Sport Vollmilch Schokolade.
Tipp: Geschenk für die Bewohner von Llachón: Man kann vor Ort eine Kleinigkeit kaufen. Handtücher und Geschirrhandtücher wären aber auch sinnvoll.


Mandy & Danilo Fuchs - 26.08.11

Hallo Papayatours,
wir waren zusammen mit 12 anderen Gästen zusammen auf der Tour vom 26.08. - 17.09.2011 unterwegs und können uns nur lobend äußern. Die gesammelten Eindrücke und Erlebnisse während der Reise waren gigantisch. Vielen Dank an unseren Reiseleiter Christian Grau und alle Mitreisenden. Vielleicht sehen wir uns in naher Zukunft auf einer weiteren Reise mit Papaya Tours.
Viele Grüße Mandy und Danilo


Kerstin und Jens Richter - 26.08.11Kontakt aufnehmen

Diese Reise war das Schönste, Aufregendste, Anstrengendste, Beeindruckendste und Unvergesslichste was wir bisher unternommen haben. Die drei Wochen waren gefühlte drei Monate und eigentlich sind wir immernoch mit dem Herzen und dem Kopf in Peru.
Unsere Anerkennung und unser Lob gilt natürlich vor allem den Trägern auf dem Inka-Trail. Man bekommt ein schlechtes Gewissen wenn diese Leute schwer bepackt an einem vorüber ziehen, während man nur mit seinem Tagesrucksack bepackt schwer zu tun hat, die Strecke, bzw. die Höhe, zu bewältigen. Und nicht zu vergessen das tolle reichhaltige Essen auf dem Trail!
Super war es auch bei den Familien auf LLachon. Diesen wird in der Reisebeschreibung etwas Unrecht getan, es gibt Strom (vorausgesetzt dieser fällt nicht aus) und man hat sein eigenes kleines Häuschen mit Toilette und Waschgelegenheit. Die Leute sind so unheimlich nett und freundlich und haben uns unseren Aufenthalt dort sehr angenehm gestaltet.
Super war natürlich auch der Abschluss der Reise am Amzonas, bzw. am Rio de madre. Die Lodge ist super und man fühlt sich dort voll in die Natur integriert ohne dass man sich irgendwelchen Gefahren ausgesetzt sieht. Vielleicht sollte das Programm dort nicht mehr ganz so straff organisiert sein, da es sich ja immerhin um die letzten 2 Tage handelt. Ich denke nicht, dass es von den Tieren die wir gesehen haben (bzw. nicht gesehen haben) einen Unterschied gemacht hätte, wenn wir statt 6.00 Uhr eine Stunde später losgegangen wären!
Aber auch vorher hatte die Reise super Höhepunkte:
die Islas Ballestas waren sehr beeindruckend, wer hat schon so viele Vögel auf einmal gesehen, bzw. gehört! Die Buggyfahrt in den Dünen ist etwas für Karusselliebhaber, da dort wirklich steil hoch gefahren wird und auch wieder runter, das Sandborden hat auch vielen Spaß gemacht. Einige waren Baden im Pazifik und im Titikaka-See, wir sind Boot gefahren und gesegelt und nicht zu vergessen die 24 km Radtour bergab von 4910 Meter. Langweilig war es nie!
Unser großes Lob geht natürlich an Christian, der sich vom ersten bis zum letzten Tag für uns eingesetzt hat, immer für uns da war und immer Sorge dafür getragen hat, dass alle unbeschadet die Reise überstehen. Wir hoffen, dass du dir dieses Engagement auch noch für deine nächsten Gruppen bewahren kannst. Und letztendlich wollen wir auch noch allen örtlichen Gides danken, vor allem Marco, der uns durch Cusco und den Inka-Trail begleitet hat - ihr wart alle super!


Martina Scholz und Georg Wiethoff - 26.08.11Kontakt aufnehmen

Diese Reise ist eine gelungene Zusammenstellung von Kultur, Land, Leute und Aktivurlaub. Nicht nur die unzähligen Stufen beim Inkatrail halten einem in Atem, sondern auch die vielfältigen Eindrücke der sehr abwechlungsreichen Landschaft. Wenn man dann noch Christian als Reiseleiter dabei hat wird der Urlaub zu einem vollen Erfolg. Macht weiter so. Tina und Georg


Gabriele & Dietmar Keinert - 19.08.11Kontakt aufnehmen

Waren mit der Reise 100prozentig zufrieden. Jeder Tag war eine Steigerung. Die Höhenanpassung war optimal organisiert. Für Begehung des Colca-Canyon, sowie Inka-Trail gute körperliche Fitness Voraussetzung. Es war ein unvergessliches Erlebnis.


Maria und Alois Ecker - 05.08.11Kontakt aufnehmen

Eine wunderschöne Reise, ein Highlight nach dem anderen, bestens organisiert, beim 4tägigen Trail ist gute Kondition empfehlenswert, vom Koch wird man mit einem super Esen verwöhnt, auch das Colca Tal ist eine herausfordernde, aber eine zauberhafte Wanderung, die Anleitungen des Reiseleiters sind empfehlenswert.


Petra und Ulrich Kemming - 05.08.11Kontakt aufnehmen

Die Reise war von Anfang bis Ende ein Erlebnis, weil sie einen Einblick in die Vielfältigkeit Perus ermöglichte. Besichtigungen wechselten sich ab mit verschiedenen Aktivitäten. Die Planung, die Organisation, der Reiseleiter sowie der Wanderführer waren hervorragend. Die gesamte Gruppe würde jederzeit wieder bei Papaya-Tours buchen.
Die Wanderung auf dem Inkatrail war als Fastenkur nicht geeignet, denn das Essen war hervorragend. Der Wanderführer verstand es außerdem, uns die Inkakultur näher zu bringen und die Gruppe erfolgreich über die hohen Pässe zu bringen.


Familie Ortmann - 05.08.11

Tolle Reise, 3 unvergessliche Wochen und unbedingt weiterzuemphehlen!


Anna und Enno Riemer - 05.08.11Kontakt aufnehmen

Das war die perfekte Reise - hier stimmte einfach alles:
• die sehr umsichtige Organisation von Papaya Tours
• unser Reiseleiter Roberto
• die Reisen mit Bus/Bahn/Schiff/Flugzeug und Maulesel in Peru
• die Hotels in Peru
• Exkursionen in die Geschichte/Kultur und Natur
• die Freundlichkeit der Peruaner in einem wunderbaren Land
• last- not least: eine fantastische deutsch-österreichische Reisegruppe - jeder konnte sich auf den Anderen verlassen !


Rosi und Gerhard Schering - 29.07.11Kontakt aufnehmen

Nach umfangreiche Recherchen zu unserem Wunschurlaubsland Peru entschieden wir uns für "Papaya Tours" und unsere Erwartungen wurden sogar übertroffen. Es gibt unserer Meinung nach keinen Reiseveranstalter, der Peru so vielseitig und bunt anbietet. Gut durchdachter Reiseablauf (Gewöhnung an das Klima), perfekte Organisation, tolle Ideen (u.a. Mountainbiketour, Wahl zwischen 2- und 4-tägigem Inkatrail) und ein äußerst engagierter Reiseleiter brachten uns Land und Leute so nahe, dass uns der Abschied schwer fiel. Das Preis-Leistungsverhältnis ist nicht zu toppen!


Lore und Steffen Scheider - 29.07.11Kontakt aufnehmen

Es war bis dato der Urlaub unseres Lebens!!! Dieses Feuerwerk von Erlebnissen und Eindrücken hat unsere Erwartungen weit übertroffen:die Wüste, der Pazifik, die Anden, der Regenwald mit ihren jeweiligen geschichtlichen und natürlichen Eigenheiten wurden uns einerseits durch örtliche Guides und hauptsächlich unseren engagierten Reisebegleiter Christian fundamentiert und liebenswert nähergebracht!
Was Unterkünfte und Versorgung betrifft wird unserer Meinung nach in der Reisebeschreibung eher tiefgestapelt - in Anbetracht dessen, wo wir unterwegs waren, hatten wir es teilweise spartanischer erwartet.

Es war ein unvergeßliches Elebnis!!!

Lore&Steffen Scheider


Johann & Katalin Fertschai - 22.07.11Kontakt aufnehmen

Unser hochgesteckten Erwartungen in diese Reise haben sich mehr als erfüllt. Peru ist ein wundervolles Land, die Eindrücke, Erfahrungen und Erlebnisse werden für uns unvergesslich bleiben! Unser außerordentlicher Dank gilt auch dem Reiseleiter Manuel, der durch seine nette Art, Fröhlichkeit und ein hohes Maß an Organisationstalent, die Reise noch angenehmer gemacht hat. Einen Tipp zum Abschluss zur Buggytour: Diese ist mehr eine \"Achterbahnfahrt\", als eine gemütliche Dünentour und sicher nicht jedermanns Sache!


Frank & Adriana Mayling Lloyd - 22.07.11Kontakt aufnehmen

Alle unsere Erwartungen waren bis ins Detail komplett erfüllt.Es war ein absoluter Traum mit viel Sonnenschein.Besser hätte es nicht sein können.Nette Menschen,eindrucksvolle Kultur,wunderbare und abwechslungsreiche Landschaft,perfekte Wanderungen,leckerste Gerichte und super Organisation,ein Erlebnis schöner als das andere.Besonders Dank an Manuel,Marco,Chuan,Chulio und Eduardo mit seinem Team,die uns Peru mit viel Charme,Herz und Seele von schönsten Seiten gezeigt hatten.Wir bedanken uns bei allen für diese unvergessliche und wunderbare Momente.Es war definitiv nicht unser letztes Mal in Südamerika.


Uwe & Juana Martin - 15.07.11Kontakt aufnehmen

Die von uns gebuchte Reise "Auf den Spuren der Inkas" entsprach voll und ganz unseren Erwartungen.
Wir sind des Lobes voll über die vielfältigen Aktivitäten und vor allem über die perfekte Organisation.
Bei 20 Tagen schönem Wetter, einer duften Reisegruppe und täglich neuen Eindrücken wird diese Reise wohl unvergesslich bleiben. Wir hatten viele, teilweise einzigartige Erlebnisse, die uns Land und Leute näher brachten. Ein besonderer Höhepunkt für uns war der 4 tägige Inka-Trail mit dem Sonnenaufgang über Machu Pichu.
Wir bedanken uns auf diesem Weg bei allen, die diese wunderschönen Erlebnisse möglich gemacht haben.


Andre & Petra Geppert - 11.07.11Kontakt aufnehmen

Das erste Mal Südamerika und traumhaften Urlaub gehabt! Peru ist absolut eine Reise wert. Land und Leute, Natur und Sehenswürdigkeiten haben uns begeistert. Viele unvergessliche Eindrücke und Erlebnisse bleiben und werden weitererzählt: Arequipa, Cusco, Nascalinien, Buggyfahrt und Surfen in den Sanddünen,Tambopate Amazonas Reservat, ...
Absolutes Highlight war unser 4-tätiger Inka-Trail. Wir sind stolz, es geschafft zu haben! Aufgrund phantastischer Betreuung und Verpflegung dickes Lob an Marco + Manuel, die Köche und Träger. Danke Papaya Tours!


Andreas Scheffel - 08.07.11Kontakt aufnehmen

Einmal Peru und zurück. Mit Papaya Tours lernt man die vielen Gesichter Perus auf perfekte Art kennen! Quer durch den Süden Perus, von der Hauptstadt-zur Schiffstour an der Pazifikküste in ein wahres Tierparadies- der Besichtigung der Nasca Linien- durch fantastische Felslandschaften-durch die Sandwüste-weiter zum Colca Canyon-Übernachtung am Titicacasee-über Cusco zum Traumziel und Höhepunkt der Reise "Dem 4-tätigen Inka Trail" durch eine phantastische Landschaft liegt der Machu Picchu dank eines super Reiseleiters Marco und einem perfektem Team aus Köchen und Trägern plötzlich vor einem...einfach Gänsehautgefühl !!!Und zum Abschluss noch zwei Nächte in einer Dschungel-Lodge im Amazonasgebiet. Vielen Dank Papaya-Tours für die perfekte Organisation der Reise !!!


Matthias & Petra Storck - 08.07.11Kontakt aufnehmen

Ein tolles Land, eine unvergessliche Reise, eine nette Reisegesellschaft und ein kundiger, aufmerksamer Reiseleiter - unser Roberto!


Rainer Hitzl - 01.07.11Kontakt aufnehmen

Meine 1.Reise nach Südamerika und von Papaya-Tours eine sehr gelungene, abwechslungsreich gestaltete Reise mit vielen Extras und Höhepunkten. Die Reise ist das Geld allemal wert!


Familie Püschel - 01.07.11

Unsere Familie (44,42,14 Jahre alt) hat eine unvergesslich schöne Rundreise durch Peru erlebt. Die Tour war sehr ausgewogen zwischen Action und auch ruhigeren Tagen im Bus. An die Höhe wurde man schrittweise gewöhnt, so dass keine Beschwerden in der Gruppe auftraten. Unser Reiseleiter Christian war sehr engagiert, sensibel und rücksichtsvoll. Er versuchte unsere 1000 Fragen stets zu beantworten und organisierte alles perfekt. Wir küren ihn zum "Newcomer des Jahres"! Die Hotels hatten eine sehr gute Lage und waren sauber, warme Duschen waren manchmal Glückssache. Das Essen in Peru wird zurecht als das Beste in Südamerika bezeichnet. Wir können Papaya-Tours sehr empfehlen, denn hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis und mit den Peruanern wird fair und nachhaltig verhandelt.


Gudrun & Frank Heller mit Bärbel & Hartmut Groß - 01.07.11Kontakt aufnehmen

Es stimmte bei dieser Reise das ganze Preis-/Leistungsverhältnis. Es wurde soviel Programm geboten, das man jeden Abend sagte, das war der schönste Tag. Aber es kamen noch immer mehr Eindrücke. Die Beschreibung fällt schwer. Es war einfach super und man muss es erlebt haben um diese "Schwärmerei" zu verstehen.
Nochmals einen besonderen Dank an Christian, der einfach klasse war. Es gibt an ihm einfach gar nichts zu bemängeln. Hat sich um jede Person gleichermaßen gekümmert, schob niemals etwas auf die lange Bank und hatte für alles eine Lösung.
Der Ablauf des Programms war genau wie in den Unterlagen beschrieben. Man konnte sich also super vorbereiten und alle Überraschungen, die man trotzdem noch erlebte, waren dann nur positiv.
Da wir zu viert gebucht hatten (2 Ehepaare), wurde sogar, wenn möglich, auf die Zimmerverteilung Rücksicht genommen. Aus Erfahrung kann ich sagen, kaum ein anderes Reiseunternehmen hätte das besser organisieren können.
Danke nochmal, besonders an Christian!
von Gudrun und Frank, Bärbel und Hartmut


Stefan Mitterer - 24.06.11Kontakt aufnehmen

Wir möchten uns bei Papaya Tours und insbesondere unserem Guide Manuel für die tolle und erlebnisreiche Reise bedanken! Es bereitete uns große Freude, derart abwechslungsreiche drei Wochen mit stets neuen Höhepunkten in Begleitung eines sympathischen Reiseleiter zu verbringen, der sein Land liebt und es auf ehrliche Art an interessierte Menschen näherbringen möchte!

Besonders hervorzuheben sind der Inkatrail mit Machu Picchu, die idyllische und herzliche Atmosphäre auf Llachon und die Oase Huachachina mit hohem Spaßfaktor bei der Buggytour und beim Sandboarden!


Katrin Stolz - 10.06.11Kontakt aufnehmen

Ich kann Papaya-Tours nur empfehlen. Preis-Leistungsverhältnis ist hervorragend. Die Organisation klappte absolut reibungsfrei und auch Blockade-bedingte Änderungen der Reiseroute erfolgten unproblematisch und beeintächtigten NICHT die Ablauf der Reise, so dass wir auf nichts verzichten mussten.


Tamara Weisel - 03.06.11

Eine traumhaft schöne, abwechslungsreiche und gut organisierte Reise. Ein Highlight jagt das nächste! Der Reiseleiter Roberto war sehr sympatisch und immer bemüht uns alles recht zu machen. Irgendwie hat er es z.B. geschafft, uns trotz der gesperrten Straßen wegen des Minienarbeiterstreik nach Cusco zu bringen. Vielen Dank Roberto. Für den Colca Canyon unbedingt Wanderstöcke mitnehmen, der Weg ist steil und lang und wegen des Rückweges auf den Reiseleiter hören und ein Mulli nehmen. Besser ist das!
Das Essen beim Inka-Trail war mit Abstand das beste und abwechslungsreichste. Dickes Lob an den Koch.


Freya & Hans Liepold - 20.05.11Kontakt aufnehmen

Zum Gelingen einer Gruppenreise müssen mindestens 3 Faktoren stimmen - eine harmonische Gruppe, ein gut organisierter Reiseverlauf und eine engagierte Reiseleitung. Wir hatten auf unserer Reise das Glück, dass alle Faktoren passten. Die Reise bestand nicht nur aus dem Höhepunkt Machu Picchu. Sandbuggytour in den Sanddünen, Überfliegen der Nasca-Linien, die geile Abfahrt auf Mountainbikes aus 4900m Höhe über 26km Serpentinen ins Tal, die interessanten Kolonialstädte und vieles mehr.
Unsere Reiseleiterin Vivi krönte das Urlaubserlebnis mit ihrer charmanten und engagierten Art. Sie hat es verstanden uns ihr Land näherzubringen. Probleme wie Reiseänderungen wegen Streiks im Süden oder Verzögerungen beim Rückflug durch einen Tropensturm im Dschungel hat sie Dank ihres Einsatzes toll gelöst. Vielen Dank Vivi!


J. Straub, H. Koch, P. Fischer und A. Rüffler - 13.05.11Kontakt aufnehmen

Die Reise "Auf den Spuren der Inkas" ist ein wirkliches Erlebnis. Angefangen von den Reiseunterlagen bis zur Betreuung vor Ort ist alles wirklich reibungslos verlaufen. Die einzelnen Reisepunkte sind, jeder für sich, ein einmaliges Erlebnis. Wir waren eine Gruppe von 4 Personen und haben uns in der Reisegruppe richtig wohl gefühlt. Die Buggytour und das Sandboarden in den Dünen der Oase Huacachina sind wirklich genial. Die Tierwelt der Balleastas Inseln ist wirklich sehenswert. Arequipa und Cusco sind beides Städte mit einem besonderem Charme. Der Inka Trail und Machu Picchu waren dann wirklich der Höhepunkt der Reise. Die Verpflegung während des Trails ist der absolute Hammer. Der Koch und die Mannschaft haben ein vorzügliches Essen mit einfachsten Mitteln gezaubert. Besonderen Dank gebührt hier unserem Bergführer Marco, der uns vorzüglich beim Trail geführt hat. Eine schöne Zeit hatten wir auch in der wunderschönen Lodge im Tambopata Amazonas Reservat.
Einen ganz besonderen und lieben Dank möchte ich unserer Reiseleiterin Vilia aussprechen. Sie verstand es in jeder Situation freundlich und korrekt aufzutreten. Selbst als ein Streik drohte, konnte der Reiseablauf durch eine kleine Änderung (frühere Abfahrt) beibehalten werden.
Papaya Tours kann bedenkenlos weiterempfohlen werden. Bei den nächsten Reiseplanungen werden wir auf jeden Fall das Programm von Papaya Tours studieren.


Christoph Becher & Denise Soumah - 13.05.11Kontakt aufnehmen

Ein ganz großes Lob an Papaya Tours. Das war ein super Urlaub! Es war alles stimmig und passte gut zusammen.

Wie auch andere Mitreisende haben wir diese Rundreise vor allem gebucht um Cusco und den Inka Trail mit Machu Picchu zu erleben. Die restlichen Programmpunkte fanden wir zunächst „ganz nett“. Diese Fehleinschätzung mussten wir dann alsbald korrigieren. Gerade in den ersten 2 Wochen gab es täglich mindestens ein neues Highlight. Sei es der Nationalpark der Islas Ballestas mit seinen den Himmel verdunkelnden Vogelschwärmen, den atemberaubenden Zickzackflug über die Scharrbilder von Nasca, die Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Bauern in Llachon am Titicacasee, die Klöster und Kolonialbauten von Arequipa, das Sandboarding und die Buggyfahrt in der Oase Huacachina, und, und, und… Jeden Tag sagten wir uns: „Wow, das ist wohl kaum noch zu toppen“ – um dann tags darauf doch wieder überrascht zu werden. Der Inka Trail nach Machu Picchu war natürlich das herausragende Ereignis der Reise – aber eben nicht das einzige Highlight. Durch die durchdachte Reiseroute wird man langsam an die Höhe gewöhnt. So kann man die Reisezeit am Titicacasee und in Cusco ohne Kopfschmerzen genießen und auch der etwas anstrengenden Inka Trail wurde von allen Mitreisenden ohne Probleme gemeistert.

Einen großen Anteil am Gelingen der Reise hatte ohne Zweifel unsere Reiseleiterin Vilia. Mit Ihrer zuvorkommenden und freundlichen Art hat Sie alle Mitreisende von Anfang an begeistert. Sie stand uns rund um die Uhr mit Rat und Tat zur Seite. Man musste sich um nichts Organisatorisches kümmern und selbst zur bevorzugten Kleidungswahl für die anstehenden Programmpunkte gab es immer eine Empfehlung, welche sich auch stets als geeignet herausstellte. Großer Dank gebührt auch allen anderen lokalen Guides, welche es immer verstanden haben uns mit ihren Anekdoten ihre Heimat ein Stück näher zu bringen und unserem Bergführer Marco, welcher uns alle sicher über die Andenpässe des Inka Trails geleitet hat.

Vielen Dank an Papaya Tours für diesen unvergesslichen Urlaub.


Jasmin Kritzenthaler und Markus Vitzthum - 22.04.11

Ein Atem(be)raubender Querschnitt durch Peru, Land, Leute, verschiedenste Aktivitäten, ein Erlebnis schöner als das andere, vielleicht körperlich nicht ganz erholsam(auch gut so);-), aber Energispender für den Kopf und die Seele! Ein einmaliges Erlebnis! Gute(perfekte) Organsisation und Durchführung, danke Papaya, danke Lars, Christian und Marco und dem ganzen Team! Jassi und Markus


Vera Leskovska - 22.04.11

Bin jetzt schon seit 5 Tagen wieder in Deutschland und bin immer noch gefühlsmäßig in Peru. Es war nicht nur ein Urlaub für mich, sondern der Weg zu mir selbst. Vielen lieben Dank an Lars, Papaya Tours und allen Beteiligten, die mit Herz und Seele mir nicht nur das Land, die Menschen, sondern auch das "Wesentliche im Leben" näher bringen konnten. Eine Reise ans Ende der Welt, in der man vieles entdecken konnte, was in der Seele schlummerte. Macht weiter so und bis zum nächsten Mal!!!!


Anja Boztug - 25.03.11Kontakt aufnehmen

Peru, ein für uns bisdahin unbekanntes Land, haben wir auf dieser erlebnisreichen Reise kennen- und lieben gelernt. Die Reise hat uns nicht nur viele Abenteuer beschert sondern auch die Möglichkeit geboten, das Land und seine liebenswürdigen Menschen hautnah zu erleben. Der Reiseablauf sowie die gesamte Organisation durch Papayas hat uns wieder einmal überzeugt. Unser Reiseleiter Lars hat uns SEIN Land gezeigt und nicht zuletzt durch seinen unermüdlichen Einsatz zum Gelingen beigetragen. Danke an Papayas und Lars.


Gertrude und Martin Hackl - 25.03.11

„Auf den Spuren der Inkas“, eine 3 wöchige Reise März/April 2011 die keine Wünsche offen ließ und die wir nicht so schnell vergessen werden. Ein großes Lob der Papaya-Organisation und vor allem unserem Lars als Reiseleiter. Er war für alle Fragen, Sorgen und Nöte offen und versuchte auf etwaige Probleme schnelle Lösungen zu finden.
Manch einem waren die Stopps während der Busfahrt zu viel. Wir aber freuten uns darüber, da wir damit die Möglichkeit hatten an den Verkaufsständen in Kontakt mit den Einheimischen zu kommen. Außerdem war es eine Chance einige Souvenirs zu kaufen.
Der 4-tägige Inka-Trail war ein Genuss in jeder Hinsicht, gutes Wetter, Roberto unser Guide war ein sehr guter Begleiter und unser Koch servierte uns ein fünfsterne Menü (wir haben nirgendwo in Peru so gut gegessen), aber besonders unsere Träger waren einfach bewundernswert. Eine tolle Landschaft, ein Blumenmeer,& Machu Picchu als Krönung - ein Traum der in Erfüllung ging. Carpe diem!!!


Maria und Georg Becker - 25.03.11Kontakt aufnehmen

Die Reise "Auf den Spuren der Inaks" wird durch unseren Reiseleiter Lars (der mindestens den Titel "Reiseleiter des Jahres" verdient hat) und der guten Orga von Papaya-Tours ein unvergessliches Erlebnis für uns bleiben. Lars hatte für alle und alles ein offenes Ohr und immer eine Lösung im Ärmel. War es der Streik der "mineure" die durch Straßensperren die Benzinlieferungen für den Überflug der Nazca-Linien verhindern wollten oder vergessenes Gepäck im Bus.
Die Reisezeit Ende März - Anfang April war ideal (nur einen halben Tag Regen, leider während der Mountenbike Tour). Alles war grün und am Blühen.
Der Colca-Canyon war heftig und ohne die "Mulis" wären wir dort Eremitten geworden.
Wir sind stolz, dass wir zwei Unsportlichen den 2-tägigen Inkatrail mit unseren Reiseguide Marco hervorragend meisterten und der absolute Höhepunkt der Reise "Machu Picchu" im Sonnenschein vor uns lag.


Julia und Jens Johann - 11.03.11Kontakt aufnehmen

Die Reise \"Auf dem Pfad der Inkas\" war unsere Hochzeitsreise und besser hätte es nicht sein können. Wir gehören eigentlich zu den klassischen Individualtouristen, dementsprechend kritisch standen wir der Reise gegenüber. Doch unsere Sorgen waren vollkommen unberechtigt, wir haben eine unglaublich perfekt organisierte Reise mit viel Platz für Individualismus gehabt. Ich wurde gefragt, was das Highlight der Reise war, ich kann es nicht sagen, da es so abwechslungsreich war und wir soviel erlebt haben, dass alles für sich unglaublich beeindruckend war. Durch unsere hervorragende Reiseleiterin Vilia fühlte man sich immer informiert und sicher. Man wusste einfach sie macht schon alles richtig. Es ist ein traumhaft schönes Land mit tollen Menschen und wenn man nur 3 Wochen Zeit hat, dann gibt es keine bessere Reise um dieses Land kennezulernen.
Danke und wir kommen wieder!!


Katrin Sohl - 12.11.10Kontakt aufnehmen

Vielen Dank Papaya Tours für diese wunderschöne, professionell geführte und mit Highlights gespickte Reise auf den Spuren der Inkas. Optimales Preis-Leistungsverhältnis,perfekt abgestimmt mit einer optimalen Höhenakklimatisierung. Atemberaubende Landschaften, der grandiose Inkatrail, der sich als kulinarischer Schlemmertrail entpuppte. Geführt von Celso, ein wunderbarer Mensch, der mit seinem überzeugten kulturellen und botanischen Wissen, die Inka Kultur bewegt geschildert hat.
Komfortable Unterkünfte, eine exzellente peruanische Küche, eine geniale Reisetruppe, mit einem noch genialeren Reiseleiter Lars, der uns jeden Wunsch erfüllt hat, all das hat diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.
Muy bien Papaya und ein extra muy bien an Lars!


Rolf und Franziska Ris - 05.11.10

Eine tolle Peru-Reise liegt hinter uns. Diese Tour durchs Inka-Land bescherte uns eine unglaubliche Abwechslung,
spannende Momente und überraschende Einblicke. Unsere Erwartungen wurden voll erfüllt. Nicht zuletzt hatten wir trotz November grosses Wetterglück. Auch sind wir zufrieden mit unserem Entscheid, den Inkatrail nur in der Kurzfassung zu gehen. Auch so empfanden wir das Erreichen des Sonnentores bei Machu Picchu als Höhepunkt welcher mit müden Knochen und Schweiss erarbeitet wurde. (... immer diese Treppen....) Dass wir ein derart positives Bild der Reise haben hängt nicht zuletzt auch mit der Reiseleitung zusammen. Vilia unsere "Arequipanerin" führte uns in immer bester Laune und hochprofessionell durch das Andenland.
Der Dank gilt auch allen Mitgliedern der Reisegruppe.

Mit freundlichen Grüssen

Fran und Rolf Ris


Nicole Weingarth - 05.11.10

Diese 23 Tage waren wirklich supersuperklasse!
Beginned mit einem dicken Lob an unsere liebe Vilia, die die ganze Zeit über immer bestens gelaunt war und uns wirklich jeden Wunsch erfüllt hat, all den lieben Busfahrern, Tourguides, Trägern u. Köchen ein großes Dankeschön, ohne die positive Einstellung von Zelso und der gegenseitigen Unterstützung meiner Gruppe auf dem Inkatrail hätte ich den Trail bestimmt nicht geschafft. Das Gefühl des Ankommens am 4. Tag war unbeschreiblich schön, die Organisation war durchweg klasse und natürlich auch unsere Gruppe-best group ever-hätte nicht besser sein können. Peru ist wirklich ein wunderschönes, abwechslungsreiches Land, das die 3 Wochen unbedingt benötigt es kennenzulernen, denn es gibt so viel zu sehen, riechen, schmecken,... Bin sehr glücklich diese Reise gemacht zu haben und kann sie wärmstens weiterempfehlen.


Marion und Burkhardt Stiehl - 22.10.10Kontakt aufnehmen

Ob Inka-Trail, Flug über die Nasca-Linien, Erkundungen im Regenwald oder Aufenthalt bei einheimischen Familien am Titikakasee ... - die Eindrücke waren vielfältig und werden noch lange positiv in Erinnerung bleiben. Wir danken dem gesamten Team von Papaya-Tours für die perfekte Organistion. Herzlichst Burkhardt und Marion Stiehl.


Norbert Rieder - 24.09.10Kontakt aufnehmen

Eine Super Reise. Bestens geplant und durchgeführt. Hervorragendes Preis- Leistungsverhältnis. Sehr gute Reiseleitung.


Uwe Herrberger - 24.09.10Kontakt aufnehmen

Unsere Reise \"Auf den Spuren der Inkas\" ab 24.09.2010 war ein tolles Erlebnis. Besonders hervorheben möchte ich die perfekte Organisation und die kompetente und immer freundliche Reiseleitung durch Vilia. Die drei Wochen waren reich an Höhepunkten, da Peru sehr unterschiedliche Landschaften zu bieten hat. Der Inka-Trail war super, trotz teilweise schlechtem Wetter. Dies war nach Ecuador unsere zweite Reise mit Papaya-Tours. Auch diese Reise hat all unsere Erwartungen erfüllt. Weiter so !


Emil und Edith Kolarow - 03.09.10Kontakt aufnehmen

Eine wunderbare Reise in ein Land mit herrlicher Natur und grosser Geschichte. Peru und seine Menschen werden für uns unvergessen bleiben. Dazu hat unsere Reiseleiterin Vilia massgebend beigetragen. Es war wirklich schön und man hat sich manchmal etwas mehr Zeit gewünscht, um innezuhalten und noch stärker all die wunderbaren Augenblicke zu erleben.


Günter und Lieselotte Schön - 03.09.10Kontakt aufnehmen

Es war für uns als Reiselustige Ü 60er eine durchaus gelungene Tour. Die Anpassung an die ungewöhnlichen Höhen, die Aktivitäten und abwechelnden Eindrücke sind zwar anstrengend aber auch lohnenswert. Der 4Tagetrailwar natürlich der Höhepunkt. Dank einer VILIA als Reiseleiterin, ist diese Reise nicht so leicht zu toppen.


Lutz Hellwig und Ines Römer-Lassahn - 20.08.10Kontakt aufnehmen

Ein großes DANKE an Sie, allen Mitarbeitern von Papaya Tours. Wir sind begeistert von der Organisation und Durchführung. Die vielen Eindrücke die wir während unserer Reise gesammelt haben, lassen sich nur schwer in Worte fassen. Natürlich war der 4-tägige Inka-Trail das Highlight unserer Reise. Die Vorbereitung, sprich Höhenanpassung während der Reise war optimal darauf eingestellt, so das wir beim Trail keine Probleme hatten. Wir haben ereignisreiche Wochen hinter uns und können heute sagen das sich unsere Erwartungen voll erfüllt haben. Noch einmal vielen Dank an sie ALLE.


Kathrin Möller - 20.08.10

Auf unserer Reise durch die verschiedenen Regionen des Landes warteten immer wieder unvegessliche Höhepunkte, wie der Besuch der Balleas-Inseln, der Flug über die Nasca-Linien, ein Besuch der Pyramiden in Cahuachi und des \"Cruz del Condor\", wo wir den Flug des Kondors ausgiebig beobachten konnten, auf uns. Mit einer guten Mischung aus Kultur, Natur und sportlicher Herausforderung, wie bei der Talfahrt mit Mountainbikes, dem Abstieg in den Colca Canyon oder der geführten Wanderung zum Carus, von dem aus wir einen herrlichen Blick auf den Titicacasee genossen, waren wir in jeder Hinsicht bestens auf den Inka-Trail und Macu Picchu vorbereitet. Ich war angenehm überrascht, dass ich auf meinem 2-Tages-Trail einen persönlichen Guide hatte und freute mich, von Roberto viel über Peru und das Leben der Menschen zu erfahren. Der Dschungelaufenthalt rundet die Reise perfekt ab.

Ein herzliches Dankeschön an unseren Reiseleiter, Edwin, der uns sehr gern sein Land zeigte und immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen hatte, egal, ob die richtigen Akkus für die Kamera oder Medizin aus der Apotheke gefragt waren.

Es hat Spaß gemacht, mit Papaya-Tours zu reisen und ich empfehle Sie sehr gern weiter.


Dagmar und Hartmut Müller - 20.08.10Kontakt aufnehmen

Peru - Auf den Spuren der Inkas - aufgrund der sehr guten Reiseroute und der guten Betreuung durch die Guids eine schöne Reise die uns lange in Erinnerung bleiben wird.


Familie Dorrn - 13.08.10

Eine rundum gelungene Reise. Angefangen beim abwechslungsreichen Reiseprogramm, den vielen Aktivitäten, sehr engagierten Reiseführern und Helfern, durchweg guter Verpflegung und Unterkunft, tollen Landschaften und interessanten Menschen sowie eine top Reisegruppe.
Unser besonderer Dank gilt unserem Reiseführer, Lars Dietschi, der uns mit viel Liebe und umfangreichem Wissen das Land näher gebracht hat.


Michael und Ina Lenartz - 13.08.10Kontakt aufnehmen

Unsere Reise nach Peru gehört zu unseren Top 3 Urlauben überhaupt. Tolle Organisation, vielfältige Eindrücke und klasse Betreuung durch unseren Reiseleiter Lars. Der Inkatrail mit unserem Guide Cesar war auch durch seine besondere Art ein beeindruckendes Erlebnis. Trotz der vielen Programmpunkte gab es immer wieder genügend \"Freizeit\" für eigene Unternehmungen. Dazu die gut gewählten Hotels/Hostals, welche fast alle kleine und liebenswürdige Anlagen und keine grossen Hotelbunker waren. Das Land hat uns mit seinem Menschen, Sehenswürdigkeiten und dem Flair sehr imponiert. Nochmals Kompliment an Papaya für die tolle Organisation.


Jochen Goedecke - 06.08.10Kontakt aufnehmen

Die dreiwöchige Peru-Reise war sehr, sehr gut organisiert und auch durchgeführt. Die Reiseleitung war sehr engagiert und kompetent. Eine Reise die wirklich Spaß gemacht hat. Tausend Dank.


Christian Widler - 30.07.10Kontakt aufnehmen

Eine wunderschöne Reise durch ein Land mit bewegter Geschichte, geführt von einem Guide der Land und Leute kennt, zusammen mit einer gut gelauten Gruppe. So soll es sein!


Annette und Hubertus Reichelt - 29.07.10Kontakt aufnehmen

Wir bedanken uns für die Superreise nach Peru, besonderer Dank gilt unserem \"PAPA\" (Reiseleiter) Lars. Er hat uns kompetent und interessant die Geschichte des Landes nah gebracht. Wir waren eine Supergruppe, haben sehr viel Spaß gehabt, auch das hat er wunderbar verstanden. Für jedes \"Wehwehchen\"hatte er ein offenes Ohr. Auch seine Reiseapotheke hat er nicht geschont. Nochmals vielen vielen Dank für diese super Reise


Ute und Steffen Zacharias - 23.07.10Kontakt aufnehmen

Gefühlte 3 Monate in gefühlten 3 Tagen- ein buntes Feuerwerk an Eindrücken hinterlässt seine unvergesslichen Spuren. Reiseleiter Lars hatte 3 Wochen Arbeit mit einer fröhlichen und tollen Gruppe, die keine \"Spannungen\" aufkommen ließ. Wir werden alle nicht vergessen, dass es RECHTS nach PUNO geht! :-) und on the left side der monkey under the wings zu sehen ist...
DANKE, dass es diese Zeit so gegeben hat!
Ute und Steffen
P.S. Ein Tip für den Inkatrail: Trotz Höhe und Anstrengung: immer wieder genießen!!!


Christine Heidl - 16.07.10Kontakt aufnehmen

Diese Reise war eine der schönsten, die ich jemals gemacht habe. Beste Organisation und Abwicklung und eine super Reiseroute, die einen phantastischen Einblick in das Land geboten hat.


Eleonore Gollner - 16.07.10Kontakt aufnehmen

Wir waren mit der Reiseorganisation sehr zufrieden. Die Betreung der Reise war auch sehr gut. Nathaly und Patricja haben sich in jeder Hinsicht sehr bemüht. Mein Dank gilt den beiden Frauen aber auch den Busfahrern die uns sicher immer von Ort zur Ort gebracht haben. Bei der Trekking-Tour waren Marco und Edwin Spitze, aber auch die die ganze Mannschaft (Träger, Koch und etc.) haben das Beste getan. Das Essen war 1a (besser als in manchen Restaurants). Unsere Amazonatripp von Ivo betreut war auch sehr schön. Wir waren bei ihm mit guten Informationen versorgt. Es hat Freude gemacht mit ihm den Regenwald zu entdecken. Der Aufenhalt im Llachon war für mich was besonders, Menschen hautnah zu erleben wie sie leben und arbeiten. Da wurden wir auch gut mit dem Essen versorgt. Es hat mich auch nachdenklich gemacht. Die Menschen dort leben ganz einfach und sind zufrieden und strahlen eine innere Ruhe aus. In unserer Welt streben wir stets nach neuem, besseren Leben und versammeln um uns materielle Güter aber das macht uns oft nicht glücklicher.
Ich finde bei Papayatours als Reiseveranstalter hat alles gestimmt. Für mich und meinen Freund war es eine außergewöhnlicher Reise.


Lutz Thierfelder - 12.07.10Kontakt aufnehmen

Auf den Spuren der Inkas - war wohl eine unserer tollsten Reisen, sehr abwechslungsreich, mit hervorragender Höhenanpassung und einer exzellenten und liebevollen Reiseleiterin Vilia, die ihr Land und ihren Beruf liebt.
Für Lutz als Fußball-Fan kümmerte sich Vilia noch täglich um alle WM-Resultate - dafür noch ein besonderes Lob !!! Wir stießen bei der Wanderung in den Colca Canyon auf Grund der Sonneneinstrahlung an unsere Leistungsgrenzen. Als Teilnehmer des nur 2-tägigen Inka Trails konnten wir das wohl größte Highlight - Machu Picchu an 2 Tagen umfassend genießen und außerdem noch bei einer Fahrt ins Heilige Tal weitere imposante Inka Bauten kennenlernen. Wir danken Papaya-Tours für diese Reiseauswahl.


Dieter und Jutta Lauf - 06.07.10Kontakt aufnehmen

Insgesamt sehr schöne, eindrucksvolle und nachhaltige Reise, die insgesamt aber auch körperlich anstrengend ist (z.B. Colca). Wir haben auch als 60-Jährige unsere Grenzen gespürt, aber mit Freude, Stolz und auch vielen Eindrücken diese Anstrengungen (positiv bewertet) gemeistert.


Elke Eßbach - 04.07.10Kontakt aufnehmen

Hallo liebe Papaya-Reisefreunde,
vom 04.06. – 26.06.2010 war ich mit Papaya-Tours „Auf den Spuren der Inka“ in Peru unterwegs. Das war eine meiner erlebnisreichsten Reisen, die ich bisher unternommen habe. Diese Reise ist sehr abwechslungsreich – Wüste, Altiplano, Urwald, eindrucksvolle Kulturstätten und die wunderschöne Volkskunst der andinen Bevölkerung - man kann vom Kaufrausch überfallen werden. Ein großer Dank gilt unserem kompetenten peruanischen Reise-Begleitteam, unserer Reiseleiterin Vilia, dem Bergführer Caesar, dem Koch und den Trägern auf dem Inka-Trail, unseren Busfahrern, den Führern an den historischen Sehenswürdigkeiten, den Menschen der Kooperative in Llachón am Titicacasee sowie den vielen anderen , die uns mit Herzlichkeit und Freundlicheit auf dieser Reise begleiteten. Wir waren gut angepasst an die Höhe, so dass es auf dem Inka-Trail keine Probleme gab. Ich habe den guten Rat von Caesar beherzigt – „...immer ruhig durch die Nase atmen und in seinem eigenen Tritt bleiben...“. Auf dem Inka-Trail wurde für uns unter nicht gerade alltäglichen Bedingungen ausgezeichnet gekocht. Wir hatten überhaupt viel Spaß auf dieser schönen Reise.
Elke Essbach, Zwota


Mathias, Dagmar und Marcus Springer - 02.07.10

"Reisen bildet" verkündete in jüngster deutscher Vergangenheit Johann Wolfgang von Goethe vor 210 Jahren. In 3 Wochen Peru lernt jeder deutsche Schüler mehr als in einem Schuljahr fürs Leben in Europa. Vorallem wenn Reiseleiter LARS und Philosoph CHRISTIAN aus Wien dabei sind. 1100 jährige Mumien beeindrucken ebenso wie der Condor im Colca-Tal und die Baukunstwerke der Inka von 1450. Von den Peruanern heute können wir Mitteleuropäer Genügsamkeit, Zurückhaltung und Freude am Miteinander \\\"abschauen\\\". Papaya-Tours hat alles perfekt organisiert und Preis/Leistung überzeugen. Hier arbeiten Profis, ob in Köln oder Peru. Weiter so!

Empfehlungen für Nachfahrer/innen: 1) Mitnehmen: 1a) Mütze und Handschuhe = kann man auch bei den Frauen an den Souvenierinseln kaufen spätestens beim 4 Tage Inka-Trail nützliche Utensilien im Peru-Winter 1b) Sinnvoll: eigener Schlafsack 2) Was war zuviel im Gepäck: 2a) 15 Energieriegel pro Person, 5 Stück genügen, denn das Essen beim Inka-Trail kann mit einem 5-Sterne-Menü mithalten 2b) von den 2 Handtüchern war ganz klar eines zuviel. Kommt alle gesund und beeindruckt zurück, so wie wir.

p.s. Wer gerade eine Weltreise plant, Sofort ändern! Die 3 Wochen \\\"Spuren der Inkas\\\" in Peru mit Papaya-Tours bieten mehr (auch Meer)! - und 5 Tage Großstadtluft(KFZ-Abgase) in Lima und Arequipa genügen uns Städtern allemal.

Mathias, Dagmar und Marcus Springer


Roswitha und Norbert Hardegger - 02.07.10Kontakt aufnehmen

Vom 02.07.-24.07.10 waren wir "Auf den Spuren der Inkas" unterwegs. Es war eine tolle Rundreise gespickt mit vielen Highlights (Buggytour mit Sandboarding, Nasca Linien, Mountainbikeabfahrt, Colca Canyon "ohne Mulli", Titicacasee, 4-tägige Inkatrail, Machu Picchu, Eco Amaconia Lodge). Die Höhenanpassung war super, so dass kaum Probleme auftraten. Vielen Dank unserem Reiseleiter "Papa" Lars der uns Peru nahe gebracht hat, Tag und Nacht für uns da war. Unserem Inkatrail-Guide Caesar der immer eine Geschichte zu allem parat hatte, den Köchen und Trägern (das Essen war super geil) und zuletzt Papaya Tours für die super Organisation, würden wieder mit Ihnen verreisen.


Detlef Orzelski - 01.07.10Kontakt aufnehmen

In der Zeit vom 04.06. - 26.06.2010 waren wir auf den "Spuren der Inkas". Die Abwechslung von Pazifikküste, Wüste, Altiplano, Anden und Urwald war anstrengend, aber auch gigantisch. Eine Erlebnisreise der Superlative. Dazu beigetragen haben auch jeden Fall die Reiseleiterin Vilia die mehr zu eine Freundin wurde und einem Land und Leute näher brachte. Auf dem Inka-Trail war es wiederum unser Führer Cesare, der beruflich auch Archäologe ist, und einem für die Strecke und Endpunkt (Machu Picchu) alles nur erdenkliche erklären konnte. Wer sich nicht scheut ein fremdes Land, auch unter der Touristen-Oberfläche, kennenzulernen und die Natur schätz, kommt hier voll auf seine Kosten. Man sollte aber auch ein bißchen sportlich sein, denn einen 4200m hohen Pass bekommt man nicht mit der Rolltreppe geschenkt, sondern mit den Wanderschuhen. Aber die Mühe lohnt sich und bleibt ein unvergeßliches Erlebnis.


Gregor Reimling - 31.05.10Kontakt aufnehmen

Eine sehr schöne und unvergessliche Reise durch den Süden von Peru durften wir mit einer tollen Gruppe und einer gut organisierten Reise mit Papaya Tours erleben. Alles war auf einem sehr hohen Niveau, gerade am Anfang hatten wir, bei den Hotels nicht den Eindruck uns im Ausland zu befinden. Es gibt kaum ein Highlight, welches besonders hervorzuheben wäre, wir haben an jedem Tag viel Spass gehabt und uns immer über die wirklich gelungene Organisation gewundert.
Trotzdem wird z.B. der hervorragende Inka Trail, mit Tollen und beeindruckenden Landschaften, dem sehr guten Guide Javier, den vielen unglaublich hilfsbereiten Trägern und sehr guten Speisen, unvergesslich bleiben - wie alles andere auch!


Doris Wannemacher - 25.05.10

Unsere Rundreise durch Peru vom 24.4. bis 15.5.10 ging sooo schnell vorbei. Das war eine gut organisierte und erlebnisreiche Reise mit bleibenden positiven Eindrücken und riesig netten Reiseleitern (Vilia und Lars). Es ist wirklich unglaublich, was wir alles gesehen und erlebt haben, auch die persönlichen Aktivitäten (Mountain-Biking auf den Serpentinenstr. hinab nach Chivay, Abstieg in den Colca Canyon und Aufstieg mit Esel etc. waren grosse Klasse. Gut gefallen hat es uns auch bei den Uros. Leider haben wir den 2tägigen InkaTrail aus gesundheitlichen Gründen nicht mit machen können, dennoch haben wir auf dem Machu Picchu viel gehört und gesehen. Die fantastisch deutsch sprechenden Guides während unserer RR waren spitzenmässig. Was diese uns alles "rübergebracht" haben, unglaublich. Die Reise war teilweise eine grosse Anstrengung für mich, aber die Freude und den Spass, den wir in unserer prima Gruppe hatten, haben alles wett gemacht.


Janine Lubig - 18.05.10Kontakt aufnehmen

Was soll ich über eine wundervolle Reise in einem so unglaublich tollen und vorallem so unendlich vielseitigem Land wie Peru schreiben, bei dem ein Highlight das nächste jagte und wir ganz tolle Menschen kennengelernt haben, wobei hier vorallem unsere tolle Reiseleiterin Vilia und unsere Beiden Busfahrer Juan-Charlos und Julio erwähnt werden müssen, die mit Ihrer Herzlich- und Fröhlichkeit zu jeder Zeit die Reise noch schöner gemacht haben . Die Reise auf den Spuren der Inka wird unvergesslich bleiben, wir waren echt eine tolle Gruppe, die bestimmt in Kontak bleibt. Der Inkatrail war super genial, unser Reiseleiter auf selbigen echt toll, die Crew und die Köche der Hammer und das Essen unglaublich lecker.
Mein persönliches Highlight wird allerdings der Heiratsantrag meines Freundes auf dem Wayna Picchu nach 4 unvergesslich schönen Tagen auf dem Inkatrail bleiben. :-)


Mario Fürst - 17.05.10

Es war eine tolle Reise, bei der wir viele total unterschiedliche Facetten eines sehr interessanten Landes kennenlernen konnten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Reise hab ich toll gefunden, da alle Hotels wirklich in Ordnung waren und besser als von mir im Vorhinein erwartet. Vilia hat uns gemeinsam mit unseren tollen Busfahrern Juan Carlos und Julio etwas mehr als 1 Woche super betreut. Dass wir auf dieses Team dann ab Puno verzichten mussten, war sehr schade. Für Lars wars deshalb dann auch manchmal etwas schwer, weil wir uns schon sehr an unser \"altes\" Team gewöhnt hatten. Ein absolutes Highlight herauszugreifen ist nahezu unmöglich, weil es so viele total unterschiedliche Eindrücke gegeben hat...aber die Wüstenoase Huacachina und die Kondor-Beachtung im Colca-Tal haben mich schon sehr beeindruckt.


Claudia Monien - 17.05.10Kontakt aufnehmen

Toll! Die Reise war so eindrucksvoll, so reich, dass es wohl etwas dauern wird, bis ich wieder "hier" angekommen bin. Die Reiseroute und somit zugleich Vorbereitung auf die Höhe, die Aktivitäten - alles war so gut geplant, dass der Inca-Trail problemlos zu schaffen war. Noch beeindruckender fand ich die Zeit auf Llachon am Titicacasee. Ich könnte noch so vieles aufzählen - es war einfach schö. Nun geht's ans Kochen - peruanisch natrülich!


Claudia Bühler - 10.05.10

Tolle Reise. Für mich ideal, da ich Peru entdecken wollte und nicht auch noch andere Länder bereisen wollte. Habe mich sehr wohl und sicher gefühlt. Würde jederzeit Papayatours empfehlen.


Robert Spoden - 04.05.10Kontakt aufnehmen

Wir haben eine superschöne 3 wöchige Reise hinter uns.

Alles war bestens organisiert und das Programm war nicht zu voll gepackt, dafür sehr vielfältig. Die Unterkünfte waren alle besser als erwartet- abgesehen von den 2 Nächten in LLachon- aber das hat man ja vorher gewusst- die Busse konfortabel und unser Reiseleiter Edwin hat sich in den 3 Wochen bestens um uns gekümmert.

Vom Essen her war das Abendessen in Aqua Calintes in dem Restauarant \"Zum fröhlichen Inka\" der Knaller: so was von super! Die würden auch in Deutschland Geld verdienen können. Aber auch sonst war das Essen OK (abgesehen vom Cuy = Meerschweinschen, was ich unbedingt probieren wollte, das ist gewöhnungsbedürftig!)

Eine Anmerkung, bzw Verbesserungsvorschlag: für die Teilnehmer, die nur den 2tägigen Inkatrail machen und entsprechend viel Zeit in Cusco haben, sollte man das große Bolletin Touristico besorgen, welches auch die Hauptmuseen in Cusco beinhaltet und die Eintritte zu den Sehenswürdigkeiten um Cusco; auf die 20€ kommt es dann auch nicht mehr an. So mussten wir uns selbst diese noch zusätzlich kaufen.

Insgesamt war es eine der schönsten Urlaubsreisen der letzten 10 Jahre!

Was wir in den 3 Wochen alles erlebt haben, hätten wir auf eigene Faust in der Zeit niemals geschafft.

Kompliment an Sie als Veranstalter und an die Agenturmitarbeiter vor Ort.

Herzliche Grüße
Robert Spoden- Künzelsau


Dietmar Linke - 21.04.10Kontakt aufnehmen

Es war eine sehr erlebnisreiche, sehr gut organisierte Reise, gespickt mit sehr vielen Höhepunkten und ohne jegliche Beanstandung, top


Doris Zimmermann - 21.04.10Kontakt aufnehmen

Ich würde immer wieder mit Papaya Tours nach Peru fliegen!
Die Rundreise war gut geplant. An die Höhe wurde man langsam gewöhnt, so daß kaum Probleme aufgetreten sind!
Trotz Vulkanasche aus Island wurden wir zügig und sicher nach Deutschland gebracht(dauerte zwar etwas länger aber wir mußten nicht am Flughafen warten).
Nocmals vielen Dank an Papayas Tours


Martina Blank - 07.04.10Kontakt aufnehmen

Im Februar 2010 als in Peru die schwersten Unwetter wüteten und als Machu Picchu, der Inka-Trail und die Zugstrecke nach Aguas Calientes geschlossen werden mussten, bangte ich ob meine Reise (12.03.-03.04.2010) überhaupt zustande kommen würde. Doch Papaya hat innerhalb weniger Tage alles so (um)organisiert, daß wir trotzdem das volle wenn nicht sogar ein besseres Reiseerlebnis hatten. Der Besuch von Machu Picchu am 01.04.2010 (dem Tag der Wiedereröffnung) war der krönende Abschluss einer rundum perfekt durchgeführten, reibungslosen Tour.
Meine persönlichen Highlights waren der Besuch in Llachon (Ruhe und Frieden, mal keine Touristen)
und die 3 Tage auf dem Salkantay Trail (unser alternativer Inka-Trail, keine Ruinen unterwegs, dafür Natur und Berge satt).
Daß alles so wunderbar geklappt hat lag natürlich an unserem Reiseleiter Edwin (der immer für uns da war und für alle Problemchen und Fragen ein offenes Ohr und prompte Unterstützung hatte), an einer wunderbaren Reisegruppe (die zu meiner zweiten Familie wurde) und sicher auch an einer gehörigen Portion Glück (das Wetter und einfach alles betreffend).
Papaya und die Tour \"Auf den Spuren der Inkas\" möchte ich jedem ans Herz legen, der eine Reise nach Peru plant und des Spanischen nicht mächtig ist. Derzeit bestes Preis-Leistungs-Verhältnis am Reisemarkt, drei Wochen vollgepackt mit abwechslungsreichen Erlebnissen, die einem das Herz aufgehen lassen.
Natur, Kultur, Menschen, leckeres Essen und Pisco Sour bis zum Abwinken, Küste, Hochland und Regenwald, Inkaspuren, Alpakas ... jeder kommt auf seine Kosten.
Meine Reise nächste Südamerikareise (Patagonien 2011) würde ich wieder bei Papaya buchen.


Peter Jäger - 07.11.09Kontakt aufnehmen

Eine Reise welche sich nicht so leicht toppen lässt.
Vom Ablauf, über den Inhalt und die Betreuung ist alles bestens gelaufen. Zu 100% weiter zu empfehlen. Mein Reiseveranstalter für 2011 nach Argentinien steht fest.


Karl-Heinz Kling - 26.10.09

Wo fang ich an, wo höre ich auf??? Also, ich habe an der Reise durch den südlichen Teil Perus „Auf den Spuren der Inkas“ vom 25.07 – 15.08.2009 teilgenommen. Es war eine der beeindruckendsten Reisen, die ich bisher erlebt habe. Auf der einen Seite ein sehr gut aufeinander abgestimmter Reiseverlauf mit langsamer Anpassung an die ungewohnte Höhe, auf der anderen Seite eine äußerst herzliche, fröhliche und stets präsente Reiseleiterin Vilia, die zusammen mit den beiden Busfahrern Juan Carlos und Percy ein hervorragend eingespieltes Team bildeten. Während der drei Wochen folgte ein Highlight dem anderen, z.B. der Flug über die Nascalinien, der Aufenthalt bei den Familien in Llachón oder in der Eco Amaconia Lodge, der teilweise sehr anstrengende Inka-Trail mit dem Ziel Machupicchu, um nur einige zu nennen. Kurzum, diese Reise war ein ganz besonderes, schönes und manchmal auch sehr anstrengendes Erlebnis, das ich nicht missen möchte, nicht zuletzt auch der Teilnehmer wegen, die sich ausnahmslos und in kürzester Zeit zusammenfanden. Sollte jemand eine Reise nach Südamerika planen, würde ich ihn ohne Vorbehalte an Papaya Tours verweisen.


Petra Riegler - 24.10.09Kontakt aufnehmen

Papaya Tours? - Jederzeit wieder!
Unsere "Mama" Nathaly begleitete uns "Auf den Spuren der Inkas" mit vollem persönlichen und vor allem sehr herzlichen Einsatz. Wir hätten es nicht besser treffen können. Juan Carlos und Percy chauffierten uns sicher und immer mit guter Laune über 2000 km durch Peru.
Das Land Peru wurde uns, auf dieser perfekt organisierten und durchdachten Reise, in all seinen Facetten näher gebracht. Meine Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen. Wir hatten auch ein ganz besonderes Wetter-Glück, das sicherlich an unserer tollen Truppe lag. Anscheinend haben wir, sowie Papaya Tours, "alles richtig gemacht".


Mirella und Martin Heidegger - 05.10.09Kontakt aufnehmen

Wir waren vom 12.09. bis 03.10.09 auf den Spuren der Inkas durch Peru unterwegs. Es war eine wirklich wunderschöne, abwechslungreiche Reise die wir nur empfehlen können. Ich wollte bereits seit einigen Jahren nach Peru reisen und hatte viele Erwartungen von dem Land, seinen Bewohnern und von Papayatours, die erfüllt zum Teil auch übertroffen
wurden. Wir werden noch einige Zeit brauchen um die vielfältigen Eindrücke zu verdauen.
Vielen Dank auch nochmal an Lars der immer für uns da war !!


Irene und Wolfgang Hechler - 12.09.09Kontakt aufnehmen

Ein dickes Dankeschön an Papaya-Tours. Wir haben eine wunderschöne Reise erlebt und ein besonderes Danke geht an unseren Reiseleiter Edwin, der immer ein offenes Ohr für unsere Wünsche und Sorgen hatte. Egal, ob er uns zu einem Lokal führte oder in die Apotheke begleitete oder das Geld beim Tauschen nachzählte. Die Eindrücke, die wir auf dieser Reise hatten, waren überwältigend.Ein besonderes Erlebnis für mich war die Abfahrt mit den Mountainbikes und auch die 2 Tage bei den Familien am Titicaca-See. Den Colca-Canyon sollte man nicht unterschätzen, der Ab- und Aufstieg an einem Tag ist schon sehr anstrengend.Unsere Gruppe hat sich über die, von Edwin in weiser Voraussicht bestellten, Maultiere sehr gefreut. Die Anpassung an die Höhe war durch die Busfahrt sehr angenehm. Der Blick auf Machu Picchu war zuerst vernebelt, aber später hatten wir freie Sicht - einfach toll! Die 2 Tage im Dschungel waren ein schöner Abschluss der Reise. Trotz hoher Luftfeuchtigkeit - über 90% - war es für uns ein angenehmer Aufenthalt. Diese Reise kann man nur empfehlen, und wir hatten das Glück, eine so nette und tolle Gruppe zu haben. Danke für 3 schöne Wochen!


Martin und Margret Schäffer - 10.09.09Kontakt aufnehmen

Die Reise durch Peru "Auf den Spuren der Inkas" war vom Programm her sehr abwechslungsreich, überaus informativ und entsprach voll und ganz unseren Erwartungen. Entspannte Phasen wechselten sich ab mit körperlichen Anforderungen, die uns manchmal (vermutlich altersbedingt) an unsere Grenzen brachte, aber nicht überforderten. Unserem Reiseleiter Edwin gelang es vorzüglich, uns sein Land nahezubringen. Auf diesem Wege ihm unser besonderer Dank für seine Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft. Perfekt war die Organisation der Reise. Es klappte alles, aber auch wirklich alles. Hervorzuheben ist die schonende Anpassung an die großen Höhen, sodass bei keinem der Reiseteilnehmer nennenswerte Höhenprobleme auftraten. Besonders erwähnenswert waren die zwei Tage auf der Halbinseln Llanchon, wo wir in Familienquartieren untergebracht waren: Einfachst, aber ein Erlebnis! Hier wäre es seitens Papayatours wünschenswert, wenn im Vorfeld ein paar Tipps hinsichtlich der Gastgeschenke gegeben werden könnten. Aus unserer Sicht sind die Menschen dort hauptsächlich für feste Schuhe dankbar, während Kleidungsstücke für die Damen eher weniger angebracht sind, da diese vorwiegend in ihre Trachten gekleidet sind. Für die Kinder sieht das wiederum anders aus.
Alles in allem können wir die Reise als eine runde Sache bezeichnen und wir werden, falls wir wieder mal nach Südamerika reisen, dies wieder mit Papayatours tun.


Martina und Hartmut Wolf - 09.09.09Kontakt aufnehmen

Diese Reise war für uns ein einmaliges Erlebnis und hat all unsere Erwartungen weit übertroffen. Viele tolle Highlights,wie z.B. mit dem Buggy durch die Wüste einschließlich Sandboarden oder per Fahrrad eine grandiose Abfahrt genießen. Tolle und anstrengende Wanderungen, insbesondere der Aufstieg vom Colca Canyon (ohne Muli) und natürlich der 4-tägige Inka-Trail. Unser Reiseleiter Edwin und die Busfahrer Juan Carlos und Percy waren super und sorgten immer für gute Laune. Dieses Reiseerlebnis ist jederzeit eine Empfehlung für andere.


Markus Menges - 24.08.09

Die Reise bietet einen unvergessliches Erlebnis aller Landschaftsformen und Kulturen Perus. Ein Highlight jagt das andere, manchmal kommt man mit Verarbeiten der vielen Eindrücke kaum nach. Die Hochkultur der Inkas wird man nach dieser Reise viel besser verstehen und mit anderen Augen sehen, die Wanderung durch die Anden auf dem Inkatrail bietet dabei den Höhepunkt.


Hartwig Hitz - 19.08.09

Eine wohlüberlegt zusammengestellte Reise mit optimaler Höhenanpassung für den abschließenden Trail nach bzw. um Machu Picchu, die durch unsere Reiseleiterin Vilia Gamarra ausgezeichnet betreut wurde.


Susanne Betzold - 18.08.09Kontakt aufnehmen

Eine unvergessliche Reise. Alles war bis ins Detail gut organisiert und verlief reibungslos. Wir hatten großes Glück das Vilia (Miss Arequipa) unsere Reiseleiterin war, eine kleine Frau mit großem Herz, die all unsere Herzen im Sturm erobert hat. Ein echtes Juwel! Neben den eindrucksvollten Landschaften war auch die Küche Perus ein echter Gaumenschmaus. Hin und wieder kam man an Orte an denen man gerne etwas länger verweilt hätte z.B. am Machu Picchu, in Llachón oder in der Eco Amazonia Lodge...aber das mache ich dann beim nächsten Mal. Alles in allem hat mir die Reise sehr gut gefallen und ich würde mich gerne wieder mit Papaya Tours auf in ein neues Abenteuer machen.


Viktor und Elisabeth Beranek - 18.08.09

Wir waren mit Papaya Tours vom 25.07.-15.08.09 "Auf den Spuren der Inkas" unterwegs. Diese Reise war für uns eine der schönsten und unvergesslichsten Reisen. Der Erfolg der Reise war zum großen Teil der besten Reiseleiterin unserer Vilia zu verdanken, die wirklich alles menschenmögliche unternommen hat und rund um die Uhr für uns da war. Des weiteren war die Organisation beispielhaft gut und präzise.
Auf dieser Tour gab es so viele Highlights, wie die sportliche, aber sehr anstrengende Wanderung im Colca Canyon, der schöne Aufenthalt am Titikakasee mit der Unterbringung bei einheimischen Familien, als auch die wunderschönen Eindrücke im "Heiligen Tal". Als besonders herzlich und schön fanden wir die Einladung von Papaya Tours zum gemeinsamen Mittagessen in Arequipa um dort das ganze Papaya-Team kennen zu lernen. Wir können Papaya Tours mit Vilia als Reiseleiterin nur weiterempfehlen.


Bettina Schermann - 18.08.09Kontakt aufnehmen

Die Spuren der Inkas haben auch in mir unauslöschliche Spuren besonderer Eindrücke dieses einmaligen Landes, seiner Schönheit und Vielfältigkeit, seiner Kultur und seiner Einwohner hinterlassen. Beeindruckend war auch die perfekte Organisation dieser Reise, unsere einmalige Reiseleiterin, Vilia, sowie unsere weiteren stets gutgelaunten und uns umsorgenden Begleiter, Juan Carlos und Percy.
Ein solches Abenteuer kann man nur schwer in Worte fassen, man erlebt es am besten selbst mit PAPAYA.


Gabriele & Joachim Schuhknecht - 16.08.09Kontakt aufnehmen

Schon lange vorher hatten wir uns gründlich über Peru und alle Highlights der Reise informiert. Dank der guten Organisation konnten wir (trotz Streiks) fast alle angekündigten Sehenswürdigkeiten besichtigen. Unser Reiseleiter Lars gab sich große Mühe und war auch für Sonderwünsche jederzeit ansprechbar. Nun sind wir schon einige Tage wieder zu Hause und träumen immernoch von den wunderbaren Erlebnissen in Peru. Es ist etwas ganz besonderes, die Inka-Ruinen zu besichtigen oder nachts im Regenwald den Stimmen der Tiere zu lauschen. Wir können diese Reise jederzeit weiterempfehlen.


Burkhard Kallert - 01.08.09Kontakt aufnehmen

Die Tour war perfekt organisiert und hat einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Nicht nur das Land mit seinen vielfältigen und großartigen Landschaften, sondern auch die wertvollen, menschlichen Begegnungen werden unvergesslich bleiben. Im Vorfeld macht man sich viel zu viel Gedanken z. B. über Impungen oder ähnliches. Letztlich kann man die Reise ganz locker und entspannt angehen. Herzlichen Dank an das Papaya-Team!


Renate Schwarz - 01.08.09Kontakt aufnehmen

Die Organisation und Durchführung der Reise durch Peru war rundum gelungen! Herzlichen Dank an alle PAPAYAS, die in irgendeiner Form für die Organisation und die Durchführung dieser wunderbaren, unvergesslichen und vielseitigen Reise verantwortlich waren! Durch diese wohl durchdachte Planung war es möglich, sowohl Städte, Orte und Landschaften dieses Landes kennenzulernen als auch Kontakt zu Einheimischen zu bekommen. Durch den Inkatrail war es zusätzlich möglich, die grandiose Landschaft leibhaftig zu erleben. Eindrucksvoll für mich war auch der Aufenthalt in LLachón am Lago de Titicaca, die freundlichen Menschen und ihre Lebensweise kennenzulernen und diesen wunderbaren Ort zwei Tage lang zu genießen.

Mit unserer Reiseleiterin Patricia Yábar Cornejo haben wir uns sehr wohl gefühlt. Patricia hat wann immer es möglich war, unsere Wünsche beachtet und unsere Vorschläge in die weitere Planung mit einbezogen. Mit ihrer Kenntnis des Landes und seiner Bewohner konnte sie uns all die vielen Fragen beantworten, die sich für uns während der Reise auftaten. Die ruhige Konzentriertheit und das Engagement von Patricia, auch in schwierigen Situationen wie Reifenpannen und fehlendes Gepäck am Flughafen, hat uns gut getan. Wir haben viel Freude miteinander gehabt und oft gelacht.

Gerne möchte ich noch ein paar Vorschläge für weitere Perureisen machen:
Auch wenn wir vor der Reise schon wussten, dass in Peru viele Menschen, auch gerade im andinen Hochland oder am Rande der großen Städte sehr arm sind, wie z. B. die Träger beim Inkatrails, waren wir oft sehr betroffen. Die Gruppe könnte vor der Reise informiert werden, dass es unterwegs die Möglichkeit gibt Kleider, Handtücher, Schuhe etc. an Menschen, die man unterwegs kennenlernt zu verschenken und so ein paar Sachen zusätzlich einpacken. Kinder freuen sich unterwegs auch immer über Stifte!

Dann haben wir in Cusco ein interessantes Museum entdeckt: "Museo de Arte de Ninos Andinos". Es ist ein Projekt, in dem Kindern in abgelegenen Andendörfern mit künstlerischen Mitteln von Lehrern, Malern, Künstlern ihre eigenen Identität bewusst gemacht und zum Ausdruck gebracht wird. Darüberhinaus wird ihnen Lesen und Schreiben beigebracht. Faszinierende Kunstwerke der Kinder sind im Museum zu sehen. Der Besuch dieses Museums wäre sicher für jede Reisegruppe eine Bereicherung. So kann man ein sinnvolles, vom Ausland organisiertes Projekt kennenlernen und einen zusätzlichen Einblick in die Kultur der Menschen in den Anden erhalten. Für uns war es nach dem Museumsbesuch auch eine gute Sache, eine Spende zu hinterlassen!
Homepage und Adresse des Museums: www.aylluyupaychay.org Calle Teatro 344 Tel 241416 Cusco.

Last but not least: Ich würde einen anderen Reiseführer als KNOW-HOW empfehlen, da dieser eher für Reisende, die auf eigene Faust unterwegs sind, geeignet ist als für Gruppenreisende. Sicher gibt es einen Reiseführer, der statt konkreten Infos über Hotels etc. noch mehr über Land und Leut informiert. So, das wars.


Anja Sprenger und Reno Kockert - 31.07.09Kontakt aufnehmen

Ein toller Urlaub mit sooo vielen neuen Eindrücken. Teilweise ganz schön anstrengend (Colca Canyon und Inka Trail) aber wenn mans geschafft hat bekommt man doch ein Glücksgefühl und einen unvergesslichen Blick auf Machu Picchu. Das Programm ist ausgewogen und ermöglicht eine richtig gute Anpassung an die Höhe. Mit Sandbuggy fahren, Sandboarden und vor allem Mountainbiking (Berg runter!) kommt auch der Spaß nicht zu kurz! Die Hotels sind sehr sorgsam ausgewählt (sogar bei "nur" 2 Sternen in Cusco gibts überhaupt keinen Grund zu Beanstandungen). Lars als Reiseleiter verfügt über viel Intuition und Organisationstalent und hat uns so gut wie alles möglich gemacht (fürs Wetter kann er ja nix). Langeweile gab es in diesem Urlaub KEINE!
Peru und Papaya haben uns überzeugt!!!


Matthias Seyffarth - 20.07.09Kontakt aufnehmen

Hervorragende Organisation, sehr abwechslungsreiche Reiseroute, Edwin als Guide 1. Klasse !!!


Günther Jörke - 19.07.09Kontakt aufnehmen

Eine Peru-Reise stand schon lange auf unserer Wunschliste. Die Wahl des Reiseveranstalters fiel nach vielen Vergleichen mit anderen Anbietern auf Papaya Tours. Und wir haben uns richtig entschieden. Die Reise ist nicht zu toppen. Jeder Tag war ein Highlight, die Organisation war perfekt und unser sehr sympatischer Reiseleiter Edwin sorgte für einen reibungslosen Ablauf und war immer für uns da. Etwas herauszuheben fällt uns schwer. Die Reise lebt von ihrer Vielfalt und Abwechslung. Wer nicht nur Machu Picchu sehen will, sondern das Land Peru mit seinen Menschen kennenlernen möchte, ist mit dieser Reise bestens bedient. Nochmal ein großes Dankeschön an das ganze Papaya-Team!!!


Frank Petsch - 18.07.09

Peru "auf den Spuren der Inkas" kennen zu lernen, war für mich die eindrucksvollste und abwechslungsreichste Reise , die ich bisher gemacht habe. Auf dieser Reise ist für jeden etwas dabei.Ob Wüstenoase, Nasca-Linien, Titicacasee mit Übernachtung bei einer Gastfamilie, die Städte Arequipa und Cusco mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten bis hin zum Höhepunkt der Reise dem Inka Trail und den Ruinen von Machu Picchu- jeden Tag gab es ein neues Highlight zu erleben! Alles war perfekt organisiert, hat reibungslos geklappt und der Tourablauf entsprach absolut dem des Reiseprogramms. Unsere Reiseleiterin, Vilia Gamarra, war jeder Zeit für uns da und hat uns viel über ihr Land, das Leben der Menschen und deren Geschichte und Kultur erzählt. Mit ihrer freundlichen und fröhlichen Art hat sie aber auch für gute Stimmung in unserer kleinen Reisegruppe gesorgt. Einen großen Dank auch all denen, die uns auf der gesamten Tour betreut und unterstützt haben! Diese drei erlebnisreichen Wochen werden mir für immer in bester Erinnerung bleiben. Für alle, die Peru entdecken wollen, hat Papaya Tours und sein Team eine tolle Reise zusammengestellt, dich ich nur weiter empfehlen kann.


Edda Rymsa - 29.06.09Kontakt aufnehmen

Wo soll man anfangen, wo aufhören, die Höhepunkte dieser unglaublichen Reise hervor zu heben? Ich bin wirklich schon ganz viel auf der Welt rumgekommen, aber das war das Grösste, was ich bisher erleben durfte. Unsere kleine, quirlige Barbara hat es verstanden, mit ihrem unglaublich nettem Wesen und grossartigem Organisationstalent und unermüdlichem "Dasein", so mancher Unwegbarkeit noch das Positive abzuringen. So klein, so jung - war sie uns Mutter und Krankenschwester, als sich unser Bus so nach und nach in ein Lazaret verwandelte. Vielen Dank noch einmal dafür und sie möge Papaya Tours noch lange "reiseleiten".


Jürgen Müller - 13.06.09Kontakt aufnehmen

Die Rundreise "Auf den Spuren der Inkas" war eine fantastische Reise! Perfekt organisiert, jeden Tag ein neues Highlight, um Land, Leute, Kultur und Natur kennenzulernen. Vielen Dank an Papaya Tours, insbesondere an unsere beiden Reiseleiterinnen Nathaly und Barbara, die uns stets professionell, locker und mit Herz die Schönheiten Perus gezeigt haben. Mein Jugendtraum "Peru-Machu Picchu" wurde Realität; eine unvergessliche Reise!!!


Hilmar und Richard - 08.06.09Kontakt aufnehmen

Wir waren vom 16.5. bis 8.6.2009 "Auf den Spuren der Inkas" unterwegs. Die bis ins Detail sehr engagierte und kompetente Reiseleitung (als olle Nörgelfritzen ziehen wir vor Nathaly und Barbara den Hut), eine tolle Gruppe und der effektive Erlebnis-Parcour trugen zu einem Urlaub bei, der noch lange nachklingen wird. Diese Rundreise stellte für uns einen ausgewogenen Mix von organisierten Höhepunkten und genügend Freiraum dar. Auch die Hotels erfüllten unsere Erwartungen. Lediglich die abschließende Eco-Amazonia Lodge ist etwas zu groß ausgelegt und dadurch etwas lieblos und laut. Das landschaftliche Umfeld ist natürlich grandios. Alles in allem können wir diese Reise nur wärmstens empfehlen.!


Gerhard und Beate Messerschmidt - 08.06.09Kontakt aufnehmen

War unsere schönste und emotionalste Reise die wir je gemacht haben. Die Betreuung durch die zwei Mädels, Nathaly und Barbara, war einfach durch nichts zu toppen. Wir sind überall freundlich aufgenommen worden, am Titicacasee wären wir gerne noch länger bei den Einheimischen geblieben.


Uwe und Ines Fischer - 01.06.09Kontakt aufnehmen

Peru ist ein Fest für alle Sinne - landschaftliche Weite und Höhe in ungewohntem Ausmaß. Das fantastische Farbenspiel der Wüste und der Terassenfelder des Coca Tals, die Höhen der schneebedeckten Vulkane, die Geräuschkulisse im Regenwald sowie ein traumhafter Sternenhimmel über dem Tambopata Fluss bescherten uns Eindrücke, die wir für immer in Erinnerung behalten werden.
Zudem fühlten wir uns von unserer Reiseleiterin Vilia Gamarra in allen Belangen hervorragend betreut. Sie hatte für alle jederzeit ein offenes Ohr und brachte uns Land und Leute auf sehr sympathische und humorvolle Art näher. (Anmerkung: da die meisten örtlichen Reiseleiter englisch sprechen, sind Englischkenntnisse von Vorteil).
Wer Peru kennenlernen möchte, für den ist Papaya Tours auf jeden Fall eine Empfehlung.


Heidrun Saar - 07.01.09Kontakt aufnehmen

Die Reise hat uns sehr gut gefallen. Wir haben viel über Peru erfahren und die vielfältigen Landschaften von der Wüste über das Hochland bis zum Dschungel kennengelernt. Obwohl die Touren Colca Canyon und Inka Trail sehr anstrengend waren (man saß ja zuvor viele Tage im Bus), klappte es mit der Höhenanpassung sehr gut. Die Zeit im Dorf Llanchon am Titicacasee (Unterbringung bei den Einheimischen) fanden wir sehr schön und interessant, da man das Dorfleben beobachten und miterleben konnte. Unsere örtlichen Reiseleiter (Arequipa, Titicacasee, Inka Trail, Dschungel) Edwin und Gian Carlo, haben uns viel vom Land, der GEschichte, Gegenwart, Kultur und Natur erzählt. Das war sehr interessant, besonders beim Besuch der Inkastätten und auf dem Trail. Wir haben die interessanten Ausführungen als Anregung genutzt, uns mit der Geschichte des Landes, der Inkas, den Kulturen und der Natur genauer zu beschäftigen.
Ein großes Lob und Danke an alle "unsere Peruaner" (Reiseleiter, Fahrer, Träger,...), die mit Engagement und Freude die Reise für uns alle zu einem unvergesslichen Erlebnis machten.
die Organisation der Reise war bestens, alles klappte sehr gut und die kleinen, sauberen und familiären Hotels haben uns ebenfalls sehr angesprochen. Wir können die Reise nur weiterempfehlen und das Preis-Leistungsverhältnis ist wirklich sehr gut.


Claudia Weber - 30.09.08Kontakt aufnehmen

Für mich war die Reise vom ersten bis zum letzten Tag ein grandioses Erlebnis.
Mein ganz persönliches Highlight war der Salkantay - Trail. Einzigartige Natur, tolle Gruppe und ein super Guide!
Am Titicacasee, in Llachón und bei den Uros ist mir sehr bewußt geworden in welchem Luxus wir hier in Deutschland leben. Und auch nicht zufriedener sind als die Menschen dort.
Dass ich ein bischen Spanisch spreche, hat mir den Zugang zu den Peruanern erleichtert und mich den Land noch näher gebracht.
Für eine rundum super organisierte Reise kann ich Papaya - Tours jedem empfehlen!

Muchos Saludos
Claudia


Hans Glück - 04.09.08Kontakt aufnehmen

Wir waren mit Papaya-Tours vom 16.08.- 06.09.08 „Auf den Spuren der Inkas“ unterwegs.
Diese Reise war für uns eine der schönsten und unvergesslichsten Reisen. Der Erfolg der Reise war zum großen Teil dem besten Reiseleiter unserem Edwin zu verdanken, der wirklich alles menschenmögliche unternommen hat und rund um die Uhr für uns da war.
Auf dieser Tour gab es so viele Highlights, wie die sportliche Wanderung im Colca-Canyon und der schöne Aufenthalt am Titikakasee mit der Unterbringung bei einheimischen Familien, als auch den wunderschönen Inka-Trail. Als besonders schön fanden wir die Einladung von Papaya-Tours zum gemeinsamen Mittagessen in Ariquipa um dort das ganze Papaya-Team kennen zu lernen. Wir können Papaya-Tour nur weiterempfehlen und wollen auch bei künftigen Reisen evtl. nach Equador wieder mit Papaya reisen.


Roy Benner - 14.08.08Kontakt aufnehmen

Bei dieser Rundreise haben mir Abwechselung/Kontraste sehr gefallen.Moderne und Tradition von Land und Leuten,Wüste und Regenwald,tiefste Canyon und höchste Pässe.Ruhe und Bewegung kammen nicht zu kurz.


Martina Widuch - 01.08.08Kontakt aufnehmen

Als ich den Kondor fliegen sah oder die wunderschönen Urwaldriesen hatte ich Tränen der Freude in den Augen. Schön, dass in Peru so etwas einfach nur frei sein und Leben darf. Unser Koch und die Täger dem Inka-Trail waren super!
Ein Lob und großen Respekt auch an alle Mulis im Colca Canyon.


Johannes Vaeth - 29.07.08

Wir sind schon viel gereist, allerdings immer auf eigene faust.dies war unsere erste gruppenreise.was soll ich sagen,unsere erwartungen wurden weit übertroffen,unsere befürchtungen hatten sich rasch in Luft aufgelöst.Ich kann mir keine interessanter Art und Weise vorstellen eine Kultur kennnezu lernen


Arsen und Sylvia Kleinschmidt - 05.07.08Kontakt aufnehmen

Hallo liebe Perufans und alle die es werden wollen, die Reise \"Peru-Auf den Spuren der Inkas\" war aus unserer Sicht perfekt, wie Reiseorganisation, Edwin als Reiseleiter und die Zusammensetzung unserer Reisegruppe. In Gedanken sind wir immer noch in Peru. Kurz zusammengefasst wollen wir sagen, dass uns das Land und die Kultur von Edwin sehr nahe gebracht wurde. Wir haben das Essen und die Menschen lieben gelernt. Die Unterbringung in Gastfamilien auf der Halbinsel des Titicacasees Llachon war ein bleibendes Erlebnis. Hier noch ein paar Tips für die Reise. Mit EC Karte und ein paar Dollar in der Tasche ist man sehr gut ausgerüstet. Medikamente für Probleme der Höhe und Durchfall sollten in Peru gekauft werden. Im Regenwald sind die Lodges bestens gegen Moskitos ausgestattet. Gute Reise


Udo Newi - 01.07.08Kontakt aufnehmen

Die Reise durch den Süden von Peru hat mich begeistert. Egal ob die Küste, das Hochland, der Regenwald oder die Menschen von Peru, alles hatte seinen ganz speziellen Charme. Ich habe in den 3 Woche so viel von dem Land kennen gelernt, das es noch eine Weile dauern wird, alles zu verarbeiten.
Die Gestaltung der Reise ist sehr gut organisiert. Nach der Küste wurden wir gut an die Höhe gewöhnt und der Testlauf im Colca-Canyon hat gezeigt wo man in Vorbereitung auf den Inka-Trail steht.
Mit der recht kalten Witterung hatte ich nicht ganz gerechnet. So war ein T-Shirt zuviel und ein Pulover zu wenig im Koffer, aber es gab ja reichlich warmen Pulover zu kaufen. Hier nochmal ein ganz, ganz großes Dankeschön an unseren Reiseleiter Edwin. Er hat uns sehr gut betreut und uns sein Land näher gebracht. Vielen Dank und liebe Grüße Udo aus Sachsen


Dominique Schneider - 30.06.08Kontakt aufnehmen

Ich durfte drei wunderschöne Wochen in Peru erleben. Wir waren eine tolle Gruppe, die im grossen und ganzen sehr gut harmonierte und in welcher die ein oder andere Freundschaft für`s Leben geschlossen worden ist. Die Bevölkerung, Natur, Andenlandschaft aber auch die Farbenvielfalt beeindruckten mich zutiefst und werden meine Erinnerungen noch lange positiv prägen.


Anna Luise Juelg - 23.06.08Kontakt aufnehmen

Hallo Liebes Papaya-Team,
ich habe an der Gruppenreise "Auf den Spuren der Inkas" vom 26.04.08- 17.05.08 teilgenommen.
Die Reise war wunderschön, hat meine Erwartungen sogar übertroffen. Wir waren insgesamt 15 Reiseteilnehmer und wurden von der Reiseleiterin Nataly sehr gut betreut, die wie eine Mama für uns sorgte! Deshalb in großes Lob an Nataly!
Der Reiseverlauf war sehr gut durchdacht und geplant und stimmte mit der Reisebeschreibung überein.
Ein besonderes Erlebnis war natürlich der Inka-Trail, obwohl der 2. Tag für mich körperlich sehr anstrengend war, möchte ich diese Erfahrung nicht missen und bedanke mich auf diesem Weg nochmal bei Giancarlo, der uns durch die Inkaruinen geführt hat und bei den Trägern und dem Koch der stets für leckere Mahlzeiten in Rekordzeit gesorgt hat!
Es war eine rundum gelungene Reise und ich werde Papayatours gerne weiterempfehlen!


Ludwig Ehrsam - 09.06.08Kontakt aufnehmen

Es war eine sehr gute mischung aus natur,sehenswürdigkeiten und menschl.kontakten.
atemberaubend schönbleibende eindrücke von land und leuten. Herr medina war ein herausragender reiseleiter, fürsorglich,kundig,freundlich,hat einen nicht zugequatscht,geduldig,perfekt.


Herbert und Marianne Plakolm - 09.06.08Kontakt aufnehmen

Humboldpinguinen, Delphinen oder der Flug über die Nasca Linien, die Wüstenoase,die Fahrt mit den Mountainbikes, Llachon und seine überaus netten Bewohner und natürlich der 4tägige Inkatrail als Höhepunkt der Reise. Edwin als Reiseleiter hat natürlich mit seinen lustigen Erzählungen über seine Zeit in Europa und seiner netten zuvorkommenden Art sehr zum Gelingen der Reise beigetragen. Reiseleiter Edwin war der beste Reiseleiter den wir jemals hatten. Er war jederzeit für uns da, organisierte auch an freien Tagen Mittag- oder Abendessen wenn es gewünscht wurde, begleitete uns zur Apotheke etc.
Wir können die Reise nur weiterempfehlen.
Herbert und Marianne Plakolm


Patrick Hartmann - 02.06.08Kontakt aufnehmen

Die Reise hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Wir durften ein Land bereisen im dem wir auch das Vergnügen hatten, wie auf Halbinsel Llachón, dem Inkatrail, Colca Cayon usw. eine Vielzahl von netten, freundlichen und hilfsbereiten Menschen kennen zu lernen. Ein herzlichen dank auch an unsere lieben, Sympathischen Reiseleiterinnen Nathaly und Paola, den Guides vom Inkatrail Giancarlo und Syro sowie dem ganzen Papaya Team für die hervorragende Organisation.


Holger Brandt - 29.05.08

Tolle Reise, traumhafte Eindrücke, sehr gute Betreuung, saubere Hotels, planmäßig aufgebaut (Akklimatisation), gute Kondition erforderlich, jederzeit wieder


Jutta Knopf und Uwe Leder - 20.05.08Kontakt aufnehmen

Nach ausgiebiger Suche, haben wir uns für die Reise mit Papaya-Tours entschieden. Nachdem wir jetzt seit einer Woche wieder zu Hause sind, lässt uns die Begeisterung, die während der 22 Tage entstanden ist, nicht los. Vor allem möchten wir uns bei Edwin unserem Reiseleiter bedanken. Er hat uns das Land mit seinen Farben, seiner Kultur und seiner Geschicht näher gebracht.


Heinz & Ulrike Reisinger - 19.05.08Kontakt aufnehmen

Als Vielreisende war dies die genialste, vielseitigste und schönste Reise, die wir jemals unternommen haben. Vielen Dank an das Papayateam, und wir freuen uns schon auf die nächste Reise mit Euch!


Dieter und Birgit Tschech - 18.05.08Kontakt aufnehmen

Die Reise hat unsere Erwartungen voll erfüllt. Der Reiseverlauf war sehr gut gewählt; die vielen Erlebnisse während der Reise werden uns lange in Erinnerung bleiben. Dafür hat nicht zuletzt unser Reiseleiter Edwin Qispe gesorgt, dem wir hiermit noch einmal ganz herzlich danken möchten.


Bernd & Marlise Schwaab - 05.05.08Kontakt aufnehmen

Die Reise hat genau meinen Vorstellungen entsprochen. Reiseroute, Auswahl der Sehenswürdigkeiten, Reiseleitung durch Edwin und seine Erläuterungen waren perfekt. Die Reise wird für meine Frau und mich unvergessen bleiben. Wir müssen die Vielzahl der Eindrücke erst noch richtig verarbeiten. Glückwunsch an das gesamte Papaya - Team. Besonders auch wegen des Reiseleiters, der uns die Geschichte und Kultur seiner Heimat außerordentlich gut vermittelt hat.
Freundliche Grüße
Marlise und Bernd Schwaab


Marianne Kaußner & Thomas Sobotzik - 14.04.08Kontakt aufnehmen

Diese Reise war ein Traum. Wir werden noch lange von den vielfältigen Eindrücken, den wundervollen Menschen, den imposanten und so unterschiedlichen Landschaften gefangen genommen sein. Täglich erlebten wir große und kleine Highlights. Auch die körperlichen Herausforderungen ließen uns nicht auf der Strecke, sondern Spaß und Freude waren immer unsere Begleiter. Ganz lieben Dank für diese rundum gelungene Reise. Marianne & Thomas


Peter Heidemann - 08.04.08Kontakt aufnehmen

Ein Erlebnis wie ich es noch nicht gehabt habe. Ein einmaliges Land, nette Leute und eine pefekte Organisation, Kompliment an Papaya Tours


Ralf & Renate Mangler - 07.04.08Kontakt aufnehmen

3 Wochen Abenteuerurlaub. Was man sonst nur in Dokus sieht haben wir live erlebt. Es waren anstrengende Tage, aber wir haben ja keinen Strandurlaub gebucht. Jeden Tag eine neue Überraschung. Unvergessliche Bilder, die man mit der Kamera nicht so einfangen kann wie man sie sieht. Vogelparadiese, Oase Huacachina, Nascalinien, verschiedene Städte, Colca Canyon,riesige Condore,wunderschönes Cusco und als höhepunkt natürlich Machu Picchu. Wir haben den 2 Tagetrail gemacht. Es war herrlich, nach der Anstrengung der gewaltige Blick vom Sonnentor auf die "Festung" Machu Picchu. Zum Abschluß noch der besuch im Tropischen Regenwald mit unglaublicher Flora und Fauna. Rundum ein tolles Erlebniss. Wir können es nur weiter empfehlen.


Michael und Ywonne Heller - 08.12.07Kontakt aufnehmen

Die Reiseroute war super. Wir haben in diesen 3 Wochen die Höhepunkte Perus gesehen. Die Dünen bei Ica haben unsere Erwartungen übertroffen, das Hochland war interessant, Cusco und Arequipa faszinierend. Beim Inka Trail und in der Urwaldlodge waren wir von der Natur begeistert. Als zu lang und zu langweilig haben wir den Aufenthalt am Titicacasee gefunden. Obwohl wir schon mehrere Reisen in Kleingruppen unternommen haben, haben wir noch nie eine so hilfsbereite Reiseleiterin wie Cynthia erlebt. Wie sie auf jeden Einzelnen eingegangen ist, wie sie mit verschiedenen kleinen Problemen, welche auf solchen Touren immer wieder vorkommen, fertig geworden ist, war bewundernswert. Das Programm wie ihr es anbietet, zu so einem Preis haben wir sonst nirgendwo gefunden. Ein großes Lob. Vielleicht machen wir einmal Costa Rica mit Euch. Ywonne und Michael


Thomas Rose und Ulrike Göppert - 28.11.07Kontakt aufnehmen

Es war eine sehr schöne Reise, bei der wir viel über Peru und seine Bewohner erfahren haben. Die Organisation und der Ablauf sind gut durchdacht. Vielen Dank an unsere kompetenten und hilfbereiten Reisebegleiter Cynthia, Juan Carlos und Julio. Die 3 Wochen sind vollgepackt mit Eindücken, Erlebnissen und auch so mancher Herausforderung. Die Wanderung in den Colca Canyon und vor allem der Aufstieg bringen einen schon an die Leistungsgrenze. Ein besonderes Erlebnis sind die Tage in Llachon am Titcacasee gewesen. Den Inkatrail können wir in der 4 Tage Version empfehlen. Es bieten sich einem neben den vielen Inkaruinen unglaubliche Panoramen und jede Menge Natur pur. Der 2. Tag ist zwar sehr anstrengend, wird aber durch die Schönheit der Landschaft vor allem am 3. Tag mehr als wieder wettgemacht.


Bettina Rother - 07.11.07Kontakt aufnehmen

Auf dieser Reise lernt man viele atemberaubende Gesichter Perus kennen und lieben. Man taucht in das Land ein und kommt mit seinen Menschen in Kontakt. Das Programm ist spannend und ein buntes Mix aus Kultur, Aktivität und Relaxen. Die Reise und die vielen wunderschönen Eindrücke und Erlebnisse werden noch lange nachwirken und es wird eine Zeit dauern, all dies zu verarbeiten. Das Abschied nehmen viel schwer und die Reise macht Lust auf ein Wiedersehen.


Jana Renner - 06.11.07Kontakt aufnehmen

Mit dieser Reise habe ich mir einen langen Traum erfüllt und all meine Erwartungen wurden weit übertroffen! Peru ist so ein faszinierendes Land Angefangen von der Landschaft bis hin zu den freundlichen Menschen. Auch der Mix aus Abenteuer und Erholung war optimal. Ein Dank auch an unseren Reiseleiter Edwin, der viel zu der gelungenen Reise beigetragen hat.


Meier René - 30.10.07Kontakt aufnehmen

Tolle Reise, welche meine Erwartungen mehr als erfüllt hat. Sehr guteReiseleitung und perfekte Organisation, und das zu einem vernünftigen Preis. Adäquate Uebernachtungen (Kein Luxus, aber gute und saubere Zimmer). Gute Edwin war ein sehr guter und umsichtiger Reiseleiter. Die Reise war perfekt organisiert. Busse immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort, Verteilung der Hotelzimmer im Schnelltempo.


Karla & Kai - 01.10.07

Unsere Peru-Reise war wohl unsere schönste Reise, die wir bis jetzt unternommen haben. Mit dem Inkatrail ist uns ein Traum in Erfüllung gegangen. Hostals und Organisation waren super! Karla & Kai


Isolde und Ludwig Marz - 30.09.07

Herzlichen Dank Ihnen und Ihrem Team für das tolle und abwechslungsreiche Programm und die perfekte Organisation. So ein vielfältiges Programm haben wir bei anderen Veranstaltern nicht vorgefunden. Sehr gut gefallen hat uns der Mix zwischen körperlicher Betätigung und Besichtigungen. Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei unserer Reiseleiterin Grace, die uns mit sehr viel Einsatz begleitet hat und die uns zusätzlich "Mama" und Freundin war. Sie hat durch ihre fröhlich und unkomplizierte Art sehr zur Harmonie der Gruppe beigetragen.


Gabriele und Robert Dingfelder - 25.09.07

Trotz des Erdbebens, das uns kurz vor Reisebeginn sehr verunsicherte, erlebten wir ein beeindruckende Reise mit einer ausgewogenen Mischung aus Kultur, Wanderungen, Kennenlernen von Land und Leuten. Ein Höhepunkt für uns war der Aufenthalt in Llachon.


Jack Simon und Cäcilia Kirsch - 16.09.07Kontakt aufnehmen

Wir haben uns sicher und wohl gefühlt und haben viele Eindrücke von dem Land und den Menschen dort mit hierher genommen. Die ruhigen Tage in Llachon, der Eselritt die Colca-Schlucht hinauf und natürlich der Camino de Inka waren für uns besondere Höhepunkte. Edwin, unser Leiter, war immer für uns da!


Christine Ruge-Adä - 05.09.07Kontakt aufnehmen

Wir können [...] den 2-Tages-Inkatrail, dessen Ablauf auf der Webseite etwas deutlicher beschrieben werden sollte, sehr empfehlen. Unsere Kleingruppe wanderte wunderbar allein auf dem schönen, aussichtsreichen Weg oberhalb des Urubambatals durch den Regenwald, besuchte die Ruine Winayhuayna und konnte am späten Nachmittag das fast menschenleere Machu- Picchu-Gelände bewundern. Am nächsten Tag waren wir nach einer bequemen Hotelübernachtung in Aguas Calientes ausgeruht für die eingehende Besichtigung. Wir haben unsere Entscheidung für den 2-Tages-Trail keinen Moment bedauert.


Pia Förster und Jens Schimunek - 31.08.07Kontakt aufnehmen

Papayatours macht weiter so! Ich habe 10 Jahre gespart, um mir zu meinem 40. Geburtstag eine ganz besondere und große Reise zu gönnen. Mit dem Geld das hab ich hinbekommen und Dank euch hatten ich und mein Mann wirklich eine ganz besondere Reise. Dem Einsatz eures Teams, allen voran unserem Edwin und unseren Busfahrern Juan Carlos und Juan Franzisco, ist es zu verdanken, dass wir uns mit absoluter Sicherheit frei in diesem wunderschönen Heimatland dieser Drei bewegen konnten. Aber es war nicht nur einfache Bewegung. Es war pures Erleben für alle Sinne! Wir haben dieses Land gesehen, gehört, gefühlt,gerochen und geschmeckt und zwar in allen Farben! Worte sind dafür schwer zu finden, um unsere Eindrücke zu beschreiben. Fahrt hin und erlebt es selbst!


Katrin Hecht - 29.08.07Kontakt aufnehmen

Diese Reise hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Nathaly Diaz Abarca hat uns ihr Land mit Leidenschaft und viel Wissen nahe gebracht und wir haben sowohl sie als auch Peru ins Herz geschlossen. Jeder Tag war ein Geschenk. Nataly, Vielen dank dafür! Zum Erfolg der Reise haben.
Auch die guten örtlichen Guides,die sehr gute Organisation und der Fakt dass wir eine tolle Reisetruppe waren, beigetragen. Papaya-Tours hat mit dieser Reise ein Angebot zusammengestellt das sowohl den Besuch der Attraktionen Perus als auch eine Vielzahl individueller Angebote beeinhaltet. So war z.B.: die Mountainbike-Abfahrt von 4800 m Höhe ein unvergessliches Erlebnis.
Es wird eine Weile dauern, die Unmenge Eindrücke zu verarbeiten. Wir sind schon seit 5 Tagen zu Hause und unsere Gedanken und Träume sind noch immer in Peru. Empfehlung an alle! den Besuch der Attraktionen Perus als auch eine Vielzahl individueller angebote beinhaltet.







Brigitte Bärenfänger - 12.08.07Kontakt aufnehmen

Mahlzeiten während des 4-tägigen Inka-Trails war Spitze! Tee war immer sofort fertig, Zelte waren aufgebaut, und unser 21.jährige Koch ""Eddie"hat sich immer was einfallen lassen. Einmal es die selbsgebackene Torte, dann flammbierte Bananen, oder Cordenbleu,etc.


Joachim Lieberodt - 27.07.07Kontakt aufnehmen

Auf den Spuren der Inka war eine rundum perfekt organisierte, von professiionellen und liebevollen Reiseleitern geführte Tour. Die gebotetenen Tourhöhepunkte, die Form des Kontaktes zu den Menschen des Landes und den verschiedenen regionen, die Information über die Geschichte und das Leben in Peru und die körperlichen Herausforderungen, waren emotioneler Knaller und haben mich und meine Frau rundum begeistert. Wir haben viel über Land und Leute erfahren und einen wunderbaren Aktiv-Urlaub verlebt. Wir möchten allen papaya-Tours Mitarbeitern und Helfern, dies ermöglicht haben danken und werden ohne zu zörgern Papaya Tours weiter empfehlen.




Martina Sterzing - 15.07.07Kontakt aufnehmen

Liebes Team von Papaya Tours,
diese Reise durch das Land der Inkas war für uns ein ganz besonderes, aufregendes und schönes Erlebnis. Wir entdeckten geheimnisvolle Ruinenstädte, prachtvolle spanische Kolonialbauten und eine lebendige Kultur der Inkas. Kontraste wie sie stärker nicht seien konnten. Aber damit nicht genug, denn diese Gegensätze wiederholten sich in einer einzigartigen Vielfalt der Landschaft. Naturfreunde und Tierliebhaber kommen voll auf ihre Kosten. Fazit: Vielen Dank liebes Team von Papaya Tours für diese tolle Reise. Natürlich bedanken wir uns auch bei Edwin, er ist für uns der beste Reiseleiter. Auch der 21.jährige Koch Eddie und die Träger vom 4-tägigen Inka-Trail waren Spitze.



Wolfgang - 09.07.07

Eine durchaus perfekt Organisierte und empfehlenswerte Reise. Unsere Erwartungen wurden 100% erfüllt. Das Wetter können wir zwar nicht buchen, aber es war perfekt, kein Regen, nur Sonne und trocken...tiptop. Alle Unterkünfte waren sauber und haben unsere Erwartungen voll erfüllt. Vielliecht sollte man einen Tag titicaca-see für einen weiteren Tag in Cusco "opfern". Hier gibt es soviel zu entdecken und erleben, daß es sich durchaus lohnen würde, 2 volle Tage vor dem Inka Trail i n Cusco zu verbringen. Adela war immer eine gute Reiseleiterin und Freundin. Die Vorbereitung der Höhenanpassung auf den Inkatrail war duch die vorhergehende Rundreise gut. Vielen dank für einen unvergesslichen Peru-Urlaub


Elke Wiesemann - 03.07.07Kontakt aufnehmen

Die Reise nach Peru hat uns Land und Leute näher gebracht. Es war für uns ein unvergeßliches Erlebnis. Vom Reiseleiter , der Auswahl der Hotels bis zur Organisation der Auflüge, war alles einfach super. Wir haben mit unserer Gastfamilie ,sehr einfache aber liebe Menschen kennengelernt Die Herzlichkeit, wie wir aufgenommen wurden, hat uns unwahrscheinlich beeindruckt. Der Inka - Trail war der absolute Höhepunkt der Reise. Besonders Eddi der Koch hat uns mit seinen Koch - und Backkünsten zu jeder Mahlzeit überrascht. Wie man solche Menüs mit zwei Gasflammen hinbekommt, ist uns noch jetzt ein Rätsel.


Uwe Steffen - 27.06.07

Wir sind soeben zurück von unserer Reise auf den Spuren der Inka, vollgepackt mit Highlights von denen ich nicht eines vermissen möchte. Ob die Kulturdenkmäler in den Städten, die Ausflüge zu den Dünen in Ica, den Ballestas Inseln, der Colca Canyon und Nasca, der Incatrail, Machu Picchu, der Dschungel, man weiß nicht, was man am höchsten bewerten soll, es war großartig. Die Reiseleitung klappte hervorragend, die Unterbringung in den Hotels war gut mit sehr gut, die einfachen Lager im Colca-Canyon und Llachon, sowie die Camps während des Incatrails waren ebenfalls akzeptabel. Durch die Routenwahl und die langsame Gewöhnung an die Höhe, hate keiner der Teilnehmer Höhenprobleme an den hohen Pässen. Da wir im Gegensatz zu den teuren Lususreisenden nicht von Ort zu Ort geflogen wurden, sondern teilweise sehr lange über Lanf fuhren, sahen wir nicht nur die Schokoladenseite Perus, sondern auch die Orte dazwischen, aber auch die Armut der Menschen, die uns tief berührte.


Martha und Martin Singbartl - 26.06.07Kontakt aufnehmen

Die drei Wochen in Peru mit Edwin waren unvergesslich. Das Programm war sehr abwechslungsreich und die Reise perfekt durchorganisiert. Großes Lob an die geschickt gewählte Reiseroute - zum Inka-Trail waren alle fit und an die Höhe gewöhnt. Drei Wochen schönstes Wetter taten ihr Übriges, dass wir einfach unvergessliche Eindrücke mitgenommen haben. Nochmals vielen Dank an Edwin, er hat uns sein Land sehr lebendig nahe gebracht.


Peter & Elke Paulus - 19.06.07Kontakt aufnehmen

Die Reiseroute war sehr abwechslungsreich (Küste/Wüste - Hochland - Dschungel). Das war einer der Gründe weswegen wir uns für Papaya-Tours entschieden haben. Unser Reiseleiter Edwin hat noch ein paar kleine zeitliche Änderungen mit eingebracht, die aber wirklich sinnvoll waren. Die Transportzeiten waren zum Teil doch sehr lange, aber es sind ja auch große Entfernungen zurückzulegen. Die Webpage find ich sehr gut und übersichtlich gestalltet. Zu unserem Reiseleiter Edwin möchte ich auch noch ein paar Worte sagen: Wir denken, daß er (wie auch die beiden Busfahrer, Pepe und Juan Carlos) entscheidend zum Gelingen der Reise beigetragen haben. Ein dickes Lob für die Drei. Wir sind wirklich schon viel rumgekommen auf der Welt, mit den verschiedensten Veranstaltern, aber ich denke daß Edwin der beste Reiseleiter war den wir je hatten. Immer freundlich,hilfbereit und mit vielen Infos und Geschichten über Land & Leute (und auch über sich und seine "Abenteuer" in Österreich und Deutschland). Wir hatten wirklich viel Spass zusammen. Alles in Allem waren wir mit Papaya-Tours sehr zufrieden.


Asmus von Esebeck - 10.06.07Kontakt aufnehmen

Das war eine wunderschöne Reise. Die Reise bietet in 21 Tagen eine unglaubliche Vielfalt an Erlebnissen. Vielen Dank an alle Mitwirkenden vom Papaya-Team und besonderes an Nataly. Sie war nicht nur einfach unsere Reiseleiterin, sondern wurde schnell durch Ihre sympatische Art zu unserer besten Freundin im Urlaub, die uns jeden Tag voller Begeisterung neues aus Ihrem Land vorstellte und auch sonst immer mit Rat und Tat für uns da war. Unsere beiden Busfahrer haben uns sicher im gepflegten Bus bis Puno gebracht, auch ihnen vielen Dank. Dank auch an alle Mitreisenden für den guten Zusammenhalt in der Gruppe und viel Spaß. Die Reise bietet in 21 Tagen eine unglaubliche Vielfalt an Erlebnissen, sodaß man eigentlich noch um eineErholungswo- che am Strand verlängern möchte, zum Verarbeiten und Sortieren der ganzen Eindrücke. Mit viel Verständnis ist die Reiseroute geplant worden, die Höhenanpassung war dadurch kein Problem. Auch wurden uns kleine Dörfer abseits der üblichen Strecken nicht vorenthalten wie z.B. Chivay und Cabanaconde, die noch „unverdorben“ und ursprünglich erscheinen und dadurch viele schöne Straßenszenen für Fotografen bieten. Die eigene Welt in Llachón am Titicacasee in den gastfreund- lichen Familien ist in diesem Zusammenhang ganz besonders erwähnenswert. Diese einzigartige Kombination aus verschiedensten Aktivitäten gibt es vielleicht nur bei Papaya-Tours, ob mit Buggy in der Wüste, mit Wanderschuhen und Rucksack im Canyon, mit Propeller-Maschine über den Nasca-Linien, Downhill mit dem Mountain-Bike oder dem Langboot auf einem Dschungelfluß. Höhentrainning für den 4-tätigen Inka-Trail ist die einzigartige Canyon-Tour ganz sicher. Die lange Zugfahrt Juliaca-Cusco, ein sicherlich wieteres atemberaubendes Erlebnis.




Dörte und Stephan Müller - 01.06.07

Auf den Spuren der Inkas war für uns ein herrlicher Urlaub. Die Organisation vor und während der gesamten Reise war einfach perfekt. "Auf den Spuren der Inkas" war für uns ein herrlicher Urlaub, danke Papaya Tours. Die 3 Wochen Programm sind sehr gut zusammengestellt, abwechslungs- reich und voll gepackt, aber ohne stressig zu werden. Die sehr gute Website beinhaltete alle wesen- tlichen und nützlichen Informationen und weckte die größten Erwatungen, welche voll erfüllt wurden. Die sehr gute Website beinhaltete alle wesentlichen und nützlichen Informationen und Die Organisation vor und während der gesamten Reise war einfach perfekt. Obendrein war die gesamte Reisegruppe angenehm, einschließlich der Busfahrer Carlos + Pepe, als Garant für ein positives Klima.



Georg Schube - 30.05.07

Unsere Peru-Reise war eine sehr abwechslungsvolle aber auch anstrengende Reise mit sehr vielen Highlights. Abwechslungsreiches Programm - aktiv, viel Natur, aber auch Kultur, gutes Preis-Lesitungsverhältnis. Sehr gute Organisation, besonders Inkatrail. Sehr empfehlenswert. Danke Papaya Tours!


Klaus Dombrowski & Hannelore Fessel - 30.05.07Kontakt aufnehmen

Die Reise, die von Papaya-Tours so zusammengestellt wurde, hatte für jeden etwas. Sei es Inka-Kultur, Kultur der Spanier in den Kirchen und anders wo, sportliche Aktivitäten (Buggy-Tour), Beobachten von Tieren am Meer, Kennenlernen des Regenwaldes mit den Pflanzen und Tieren.
Alles war gut zusammengestellt. Auch die Gewöhnung an die Höhe war gut durchdacht. Ein kleiner
Schmerzpunkt fällt mir noch ein: Den Colca-Canyon an einem Tag runter und rauf zu laufen war schon etwas heftig, der Aufsteig wurde in der Nachmittagshitze durchgeführt. Ohne die Mulis hätten wir es nicht geschaft. Aber Muli reiten ist ja auch mal was neues.


Matthias und Heike Peter - 28.05.07Kontakt aufnehmen

Papaya Tours hat mit dieser Reise eine absoluten Volltreffer zusammengestellt. Es ist eine umheimlcih abwechlungsreiche Tour, die für jeden einen anderen Höhenpunkt bereithält. Es kommen Naturfreunde, Tierliebhaber und Kulturinteressierte voll auf ihre Kosten, und wer von jedem ein wenig ist, so wie wir, für den ist diese Reise ein Volltreffer. Außerdem hat uns sehr gut gefallen, das die Menschen in Peru sehr freundlich und aufgeschlossen gegenüber uns Touristen waren, aber man wurde nicht beträngt irgend etwas zu kaufen (außer in Puno am Hafen). Man wurde auch nicht angebettelt. Es sind freudliche und zurückhaltente Menschen, die aber trotzdem Ihren Stolz behalten haben, was sehr schön ist. Aber auf so einer Reise kann ja auch nicht alles nur mit Superlativen bewertet werden. Und so gibt es für uns zwei Anmerkungen, was nicht ganz so top war. Zum einen ist dies die Fluggesellschaft Iberia, welche bei einem Flug von ca. 11 Stunden eine Boardservice an den Tag bzw. Nacht legte, die wir noch nie so schlecht erlebt haben. Der zweite Punkt waren die Uro-Nachfahren. Es gehört wahrscheinlich irgendwie mit ins Programm eder Reise, aber dies hat nichts mehr mit der Ursprünglichkeit der Uro´s zu tun. Wir hatten das Gefühl, diesen Leuten war es nicht besonders wichtig, uns ihre Vergangenheit nahezubringen, sondern, sie wollten ihre Handarbeiten verkaufen. Dies soll nur eine Anmerkung sein und keine Kritik. Die Reise ist auf jeden Fall zu empfehlen und falls Ihr mal eine Nordtour von Peru organisiert, dann sind wir bestimmt mal wieder mit dabei. Also macht weiter so. Papaya Tours ist klein, aber fein.
Matthias und Heike


Sibylla und Karl-Hans Rhein - 28.05.07Kontakt aufnehmen

Der Tourenverlauf wurde hervorragend und abwechslungsreich gestaltet und übertraf völlig unseren Erwartungen. Der ausgewogene Mix aus kulturellen und körperlichen Aktivitäten sowie die organisierte Nähe und Kontakte zur einheimischen Bevölkerung hat uns besonders gut gefallen. Die sehr gut informierende und hilfsbereite Reiseleiterin Nathaly unterstützte mit ihren Erklärungen und Hinweisen die Geschichte des Landes und der Menschen zu verstehen. Ihrer fröhlichen und fürsorglichen Art ist es zu verdanken, dass die außerplanmäßige Busfahrt von Puno nach Cusco (wegen Streiks) trotz allen Widrigkeiten fast reibungslos verlief. Das anspruchsvolle Gesamtkonzept der Tour sowie die qualifizierte Betreuung und Durchführung ließen nichts zu wünschen übrig. Wir können diese Tour wirklich uneingeschränkt empfehlen und stehen für weitere Erklärungen und Anfragen gerne zur Verfügung.


Rainer Weppelmann - 13.05.07Kontakt aufnehmen

Super Reise - sehr empfehlenswert. Abwechslungsreiches Programm - aktiv, viel Natur, aber auch Kultur, gutes Preis Leistungsverhältnis. Nette Reiseleiterin - Danke Nathaly, gute Organisation beim 4 Tages Inkatrail, Rund um Gut!!! Danke an Papaya Tours für die Photo CD. Zur Person: Wir sind Globetrotter!


Beate Scham und Uwe Schlesinger - 29.04.07Kontakt aufnehmen

War die schönste Reise die wir bisher erlebt haben. Peru ist ein Land mit vielseitigen traumhaften Landschaften. Bedingt durch eine kleine Reisegruppe konnte man die Reise um so intensiver erleben. Nathaly und Ruben (Busfahrer) waren spitze!!!!!!!


Steffi und Andreas - 16.04.07Kontakt aufnehmen

Wir sind von dieser interessanten Reise mit unvergesslichen Eindrücken zurückgekehrt. Der Ablauf und die Organisation der 3 Wochen waren sehr gut abgestimmt. Es gab viele kleine und große Höhepunkte (z.B. Nasca-Flug mit Kleinflugzeug, Buggy-Fahrt in der Sanddünenwüste, Besuch der Uros auf dem Titicacasee und die Übernachtungen auf der Halbinsel Llachon bei einheimischen Familien mit großer Herzlichkeit). Besonderer Höhepunkt war der Inka-Trail nach Machu-Picchu, wobei wir auch Glück mit dem Wetter hatten. Die Tagestour in den Colca-Canyon mit Ab- und Aufstieg( je 1300m )sind nur in guter sportlicher Verfassung zu schaffen ( Aufstieg mit Muli ist deshalb zu empfehlen ). Der Regenwald kann vielleicht nicht jeden begeistern - wir hatten ca. 6 Stunden Schlammwanderung durch den Urwald, aber trotzdem mit tollen Tierbeobachtungen. Unser Reiseleiter Edwin war sehr bemüht, eine gute Reiseatmosphäre zu schaffen und hat alle Wünsche bestens erfüllt. Wenn man sich gut auf diese Reise vorbereitet und alle Tipps beherzigt, kann nichts schief gehen. Frühaufsteher sind eindeutig in Vorteil !


Hartmut Becker - 02.08.06

Betreuung und Information durch Papaya sind prompt und zuverlässig. Vor Ort war die Reise perfekt organisiert. Das Programm ist sehr vielseitig, so dass auch drei Wochen in interessanter Weise ausgefüllt sind. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist in Ordnung, zumal fast alle Nebenleistungen (z.B. Rundflug, Buggy-Fahrt, Bootsfahrten) inklusive sind. Mit der außerordentlich freundlichen und hilfsbereiten Reiseleitung hatten wir großes Glück.


Wolfgang Thieme - 25.07.06Kontakt aufnehmen

Drei Wochen Peru, vollgepackt mit tollen Erlebnissen, haben wir nun hinter uns. Es war alles perfekt organisiert und zeitlich aufeinander abgestimmt. Die Guides sprachen zum größten Teil deutsch und konnten uns die Kultur ihres Landes sehr eindrucksvoll vermitteln.


Sabine & Robert Ortner - 13.07.06

Sabine und ich haben die Rundreise "Auf den Spuren der Inkas" im Juni dieses Jahres sehr genossen. Nicht nur daß wir mit drei Wochen Sonnenschein verwöhnt wurden, auch die perfekt geplante Reiseroute und deren -ziele bedarf es Lob und Dank und wir werden Sie auf jedenfall weiterempfehlen. Besonderen Dank möchten wir unserer Guide Adela aussprechen, die mit Ihrer Umsicht und Kompetenz zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Entscheidungen getroffen hatte und uns während der Reise immer wieder ausreichend mit Informationen versorgte. Auch konnten wir uns immer auf Ihre Empfehlungen, was Essen, Besichtigen usw. betroffen hat, verlassen. Rundum war es eine sehr abwechslungsvolle aber auch anstrengende Reise mit sehr vielen Highlights. Verpflegung und Unterkunft waren, gemessen an die Zustände in Peru, mehr als zufriedenstellend, d er beste Beweis ist, daß wir die komplette Reise gesund und ohne Komplikationen erleben durften. Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. In diesem Sinne, bedanken wir uns nochmals für diese unvergessliche "Abenteuerreise"


Michael Gaber - 14.06.06

Als Teilnehmer der Reise "Peru, auf den Spuren der Inkas " vom 29.04.06-20.05.06. Muss ich Ihnen ein Riesen-Kompliment machen. Die Reise hat alles vorherige getoppt, und das ist wahrlich nicht leicht, denn ich bin in den letzten Jahren ziemlich herumgekommen, hatte mir von der Reise ja schon viel erwartet, aber diese Erwartung wurde täglich nochmal übertroffen! Also machen Sie weiter so!



Jens Brauer & Grit Uhle - 08.06.06Kontakt aufnehmen

Liebes Papaya Tours Team,
Leider ist unsere Peru-Reise nun schon wieder zwei Wochen her, aber es vergeht kaum ein Tag, an dem wir nicht an unsere Erlebnisse denken bzw. unsere fast 700 Bilder anschauen. Es war für uns eine unvergessliche Reise. Das dies so ist, lag sicherlich vor allem an dem super gestalteten Programm und der perfekten Organisation.Dafür möchten wir vor allem Adela sowie ihrer Praktikantin Natalie danken. Nicht vergessen wollen wir dabei auch unsere beiden Busfahrer Juan Carlos und Antonio, die uns hunderte Kilometer sicher durch das Land gefahren haben und fürso manchen Fotos Verständnis hatten.Besonders gut gefallen hat uns die Vielseitigkeit des Programms, die unter die unterschiedlichen Landschaften - Wüste, Strand, Inselwelt, Titicacasee, Berge und der Regenwald, dass wir aufgrund der unterschiedlichen Unterkünfte auch sehr nah Kontakt zur einheimischen Bevölkerung hatten und natürlich die gute Kombination von kulturellen Höhepunkten, Stadtbesichtigungen und körperlicher Aktivität.


Andrea Brandstetter - 07.06.06

Obwohl wir schon seit 10 Tagen von unserer wunderschönen Peru Reise zurück sind, sind wir noch
immer nicht wirklich zuhause. Unzählige unvergeßliche Bilder und Eindrücke tauchen stets auf,und die Klänge der südamerikanischen Musik der CDs, die wir von Musikern erstanden haben, machen
es uns schwer, wieder in unserem Alltag und der Realität zu landen. Ein aufrichtiges Kompliment an Euer Team, die von Euch organisierte Reise hat alle unsere Erwartungen übertroffen! Die Unterbringung im Colca Canyon in den Bambushütten, das Zelten am Inkatrail und die Übernachtungen bei Einheimischen am Titicacasee waren zwar einfach, jedoch der I-Punkt dieser abenteuerlichen Reise! Die Zusammenstellung der Reise hat uns sehr gut gefallen. Die langsame Anpassung an die Höhe war auch gut durchdacht. Meine vier österreichischen Freundinnen und ich sind glücklich, dass wir bei Papaya-Tours diese unbeschreiblich schöne Reise gebucht haben. Peru mit seinen liebensweren Menschen, seinen geschichtsträchtigen Kulturen und seinen beindruckenden Landschaften, ist kaum mit Worten zu beschreiben. Und wirhaben 3 unvergeßliche Wochen in diesem Land erlebt und so viel Schönes erfahren.Ich wünsche Euch weiterhin viel Erfolg bei Eurer Arbeit, macht weiter so!


Andre Rübel - 18.03.06Kontakt aufnehmen

Die Reise "Auf den Spuren der Inkas" bietet eine unglaubliche Vielfalt an wunderschönen Erlebnissen und Eindrücken, so dass es wirklich schwer fällt einzelne Dinge herauszuheben.Mein persönliches Highlight der Reise war wohl der Besuch auf der Halbinsel Llachón im Titicacasee. Eine Umgebung wie im Paradies und die freundliche Aufnahme in den Gastfamilien. Vielen Dank vor allem an Edwin, Coco und die anderen Begleiter für die große Herzlichkeit.


Caterina Jung - 15.10.05

Die Reise "Auf den Spuren der Inkas" ist eine gute Möglichkeit, sehenswerte Orte in Peru, die InkaKultur, das Leben der Einheimischen und die geografischen Gegebenheiten des Landes kennenzulernen. Ein Deutsch sprechender, einheimischer Reiseleiter begleitet die Gruppe auf (fast) allen Touren, und lokal bringen spezialisierte Guides auf Englisch, manchmal auf Deutsch, den Reisen, den die Geschichte der jeweiligen Stadt näher. Für die lokalen Guides sollte man ausreichen Kleingeld in Soles oder Dollar dabei haben (pro Guide werden 2 oder 3 Dollar empfohlen; während der Reise trifft man auf ca. 7 Guides). Das Klima westlich der Anden ist (Im Oktober) sehr trocken, weshalb es sich empfiehlt, Nasenspray, jede Menge Taschentücher und Hautcremes dabei zu haben. An Medikamenten lohnen sich ebenfalls Halsbonbons. Die Unterkünfte während derReise sind sehr ordentlich und sauber. Im Colca Canyon, am Titicacasee und auf dem Inkatrail sind Waschgelegenheiten im gewohnten Stil (Dusche) sehr spärlich oder nicht vorhanden. In der Eco Amazonia Lodge im Urwald gibt es keine Moskitonetze und keine Doppelbetten für evtl. mitgebrachte Doppel- Moskitonetze.Wegen der teilweise langen Bus-oder Zugfahrten sowie der Freizeit am Abend bietet es sich an, trotz zu minimierenden Gepäcks nicht auf Lektüre oder z.B. ein Kartenspiel zu verzichten. In der Lodge im Urwald gibt es zur Beschäftigung, Billard und Tischtennis. In den städten ist es möglich, Fotos auf CDs zu brennen. Je nach Angebot kostet eine CD mit 700MB um die 10 Soles (manchmal kann verhandelt werden). Werden auf dem Inkatrail Trekkingstöcke benutzt, müssen diese mit Gummistöpseln ausgestattet werden, weil sonst die Steine der Inkatreppen beschädigt werden. In Ollantaytambo, dem letzten Stop auf dem Weg zum Inkatrail, können auch große Holzwanderstöcke gekauft werden. Der Inkatrail ist zu schaffen, wenn man zu Hause nicht der totale Stubenhocker ist. In normalem Tempo mit Pausen sind die Tagesstrecken ohne Weiteres zu bewältigen. Essenstechnisch ist man voll versorgt. Es gibt Frühstück, Mittag, Nachmittags : Tee Abendessen und Snacktüten für den Vormittag. Ab dem zweiten T ag gibt es abgekochtes Wasser für den E igenbedarf zum Nachfüllen. Nach der Übernachtung im Hotel fährt man am Morgen danach noch einmal hinauf zu den Ruinen, um an der regulären Führung teilzunehmen. Beim 4-Tages-Trail beginnt 5:30 Uhr am Checkpoint hinter dem letzten Campingplatz der Ruin der ca. 200 Trekking-Touristen auf das Sonnentor, wo man gut eine Stunde später ankommt .


Karl-Heinz Zumvenne - 29.09.05Kontakt aufnehmen

Die Reise ist gut organisiert. Sportliche Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten, menschliche warmherzige Erlebnisse und schöne Landschaften wechselten sich ab. Auch fanden wir es vom Konzept gut, das Einheimische an der Rundreise einbezogen wurden. Die lokalen Guides haben leider noch nicht die Erfahrung langjähriger Reisebegleiter. Vielleicht führten auch fehlende Fremdsprachenkenntnisse zu missverständlichen Aussagen.





Nach oben